Aktuelles (und Altes) aus Langewahl

Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

Hinweis: Die Nachrichten und Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. [mehr]

19. Mai 2024 11-14 Uhr  Ortswechsel beim Pfingstfrühschoppen!! 

Die anhaltende Trockenheit und zuletzt auch der Wind haben Böden und somit auch die Wälder stark ausgetrocknet. Seit Tagen gilt für das gesamte Brandenburg einschließlich Oder-Spree die höchste Waldbrandstufe. Über die Menge des Niederschlags am Samstag und in der Nacht zum Pfingstsonntag gibt es in den Wettermodellen noch sich widersprechende Aussagen, es kann Langewahl treffen oder auch nicht. Somit war die Entscheidung, nicht im Wald an der Quelle sondern auf dem Gemeindehof zu feiern und der Blasmusik zuzuhören folgerichtig.

Foto von BMin

Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

Ankündigung 2. Juni 2024  Kinderfest in Langewahl 

(sr/HV) Derzeit bereitet der Heimatverein Langewahl das Kinderfest im Juni vor.
Es gibt Getränke, Zuckerwatte, Popcorn, Kuchen und Kaffee, Eis und für Kinder ein Eis "umsonst".
Schminken, Hüpfburg, Leitergolf und Cornhole (ein Wurfspiel) werden u.a. angeboten. Termin vormerken!

Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

12.4.2024  Bekanntmachung zur Kommunalwahl im Juni 

Es wird nach mehr als zwei Jahrzehnten etwas spannender zur Wahl der neuen Gemeindevertretung in Langewahl. Die gemeinsame Liste "Bürger für Langewahl" - bei den letzten Wahlen immer 100%-Sieger - bekommt Konkurrenz. Das wird aus der Bekanntmachung des Wahlleiters des Amtes Scharmützelsees nach der Sitzung des Wahlausschusses am 11.04.2024 ersichtlich, die nachfolgend auszugsweise wiedergegeben wird und auch auf der Webseite des Amtes veröffentlicht ist.

Das Neue: Es tritt eine Parteienliste an, die FDP. Leider ist dabei nur ein Kandidat benannt, was auch immer die Gefahr unbesetzter Mandate nach sich zieht, wenn die Liste zu viele Stimmen bekommt. Wir werden sehen.

Für die Liste "Bürger für Langewahl" treten an:
  • Brosinsky, Frank
  • Jakobitz, Sandra
  • Jaroschinsky, Josef
  • Serbe, Kerstin
  • Langas, Karsten
  • Dr. Stiller, Bernd
  • Brätsch, Nico
  • Rochlitz-Hentze, Simone
  • Schuricht, Frank
  • Schütz-Langhoff, Kerstin
Diese Liste ist eine gute Mischung aus alten und neuen Gesichtern, dabei sind gerade bei den "Neuen" auch bekannte Namen (z. B. Simone und Kerstin), die dafür sorgen werden, dass Langewahler Bürgerinnen und Bürger auch Ansprechpartner finden, wenn es um Sorgen und Nöte geht, aber auch um Vorschläge für Weiterentwicklungen. Ansprechpartnerin bleibt aber sicher auch Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt, die ohne Gegenkandidat für das Amt der ehrenamtlichen Bürgermeisterin kandidiert.

Auszüge

Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

Ankündigung Donnerstag 25. April 2024 19:30 Uhr  29. Gemeindevertretersitzung 

(sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt. (Ergänzung 23.4.) Die Sitzung im Gemeindezentrum findet ausnahmsweise oben im Vereinsraum statt.

TAGESORDNUNG
Öffentlicher Teil
  • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
  • 02. Bestätigung der öffentlichen Niederschrift der Gemeindevertretersitzung vom 07.03.2024 *)
  • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / des Amtes Scharmützelsee
  • 04. Einwohnerfragestunde
  • 05. Sonstige Informationen
Nicht öffentlicher Teil
  • 06. Bestätigung der nichtöffentlichen Niederschrift der Gemeindevertretersitzung vom 07.03.2024
  • 07. Sonstige Informationen
*) Niederschriften der öffentlichen Sitzung sind kein Geheimnis und dürfen von allen eingesehen werden. Es ist diesmal eher wenig Text (z. B. Laubsäcke werden nur im September und Oktober eingesammelt; Gebühren für Sammelgruben in Kleingärten sind noch nicht geklärt; Straßenbau und -sperrung Beeskower Chaussee war nicht mit Langewahl abgesprochen; Laterne Streitberger Str. 50 funktioniert nicht und aus Anwohnersicht wurde das Problem der Abschaltung jeder zweiten Laterne zu ungeeigneten Zeiten kritisiert; Frau Kleinschmidt zeigt sich über die Vertragsverhandlungen mit der "Deutschen Glasfaser" enttäuscht
(Anmerkungen Webmaster: Dann wird es wohl zeitnah doch keine Glasfaserangebote in Langewahl geben, auch andere Firmen agieren nicht besser und wie so oft sind bunte Prospekte nicht das wahre Leben, schade).
Der neu gegründete Feuerwehrverein ist aktiv und freut sich auf weitere Mitglieder.

Nachtrag vom 19.4.: Die Amtsverwaltung bittet um Aufnahme eines weiteren Tagesordnungspunktes:

„Satzung der Gemeinde Langewahl über ein besonderes Vorkaufsrecht nach § 25 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BauGB an Grundstücken im Gebiet zwischen B168, Spree und Gemarkungsgrenze nach Fürstenwalde/Spree Gemarkung Langewahl, Flur 1, 2 und 4“. Das sind zu Langewahl gehörende Waldflächen nördlich der Autobahn. Die Gemeindevertretung muss der Erweiterung der Tagesordnung aber noch am kommenden Donnerstag zustimmen. Die Vorlage der Verwaltung klingt jedoch nachvollziehbar und vernünftig.

Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

Ankündigung Donnerstag 7. März 2024 19:30 Uhr  28. Gemeindevertretersitzung 

(sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

TAGESORDNUNG
Öffentlicher Teil
  • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
  • 02. Bestätigung der öffentlichen Niederschrift der 27. Gemeindevertretersitzung vom 25.01.2024 *)
  • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / des Amtes Scharmützelsee
  • 04. Einwohnerfragestunde
  • 05. Möglichkeit für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich zur Kommunalwahl stellen möchten, sich vorzustellen
  • 06. sonstige Informationen
Nicht öffentlicher Teil
  • 07. Bestätigung der nichtöffentlichen Niederschrift der 27. Gemeindevertretersitzung vom 25.01.2024
  • 08. Beschluss über die Bezuschussung von Vereinen und Interessensgruppen
  • 09. Sonstige Informationen
*) Niederschriften der öffentlichen Sitzung sind kein Geheimnis und dürfen von allen eingesehen werden. Diesmal ist es sehr viel Text (von der Straßenbeleuchtung und dem Glasfaseranbieter bis zum Ärger mit der Essengeldabrechung), so dass von einer Übernahme hier an dieser Stelle abgesehen werden muss. Bei Interesse bitte melden.

Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

Ankündigung 20.1. und Februar  Zampern und Faschingsfeiern 

Unser Heimatverein Langewahl ruft zur Teilnahme am traditionellen Zampern am kommenden Sonnabend auf. Das fröhliche Treiben beginnt um 9 Uhr am Gemeindehaus. Wie immer sind alle Einwohner und Gäste herzlich eingeladen, den Zamperzug ein Stück zu begleiten.

Die Faschingsfreude setzt sich mit zwei großen Veranstaltungen am 3. und 10. Februar im Festhof Nirgendwo fort. Ab 19 Uhr "öffnen sich die Türen für eine ausgelassene Feier mit Gegrilltem, Heißem aus dem Topf, Getränken, Musik und Überraschungen", steht in der Mitteilung.

Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

Ankündigung Donnerstag 25. Januar 2024 19:30 Uhr  27. Gemeindevertretersitzung 

(sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

TAGESORDNUNG
Öffentlicher Teil
  • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
  • 02. Bestätigung der öffentlichen Niederschrift der 26. Gemeindevertretersitzung vom 07.12.2023
  • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / des Amtes Scharmützelsee
  • 04. Einwohnerfragestunde
  • 05. Vorstellung des Familienzentrums "Flügelschlag" gGmbH Bad Saarow
  • 06. Finanzierung und Beauftragung einer Weihnachtsbaumbeleuchtung (für die große Tanne auf dem Gemeindevorhof)
  • 07. Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED und Schottern des Weges neben dem Sportplatz
  • 08. Stand Bau Feuerwehrhaus, Stand Begrüßungsschilder Ortseingang
  • 09. Baum- und Pflegepatenschaften für Bäume auf dem Friedhof
  • 10. Vorhaben und Ideen für die nächsten Jahre
  • 11. Möglichkeit für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich am 9.6.24 zur Wahl (Gemeindevertretung) stellen möchten, sich vorzustellen
  • 12. sonstige Informationen
Nicht öffentlicher Teil
  • 13. Bestätigung der Niederschrift der nichtöffentlichen Sitzung der 26. Gemeindevertretersitzung vom 07.12.2023
  • 14. Sonstige Informationen
Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

Ankündigung 9. Dezember 2023  Weihnachtsmarkt in Langewahl 

(Hauswurfsendung)
Der Weihnachtsmann kommt
Wann? Am Samstag, d. 09.12.2023 von 15.00 — 19.00 Uhr
Wo? Auf dem Gemeindehof und Vorplatz

Was bringt er mit?
° Zur Eröffnung ein Programm der Kita
° Basteln und Märchentante für die Kids
° Essen vom Grill, Grünkohl, heiße Suppe
° Waffeln, Kaffee und Plätzchen,
° Glühwein, Mixgetränke, Cocktails, Bier,
    Met, Fruchtwein, Honig und, und, und, ...
° den Sack mit Naschereien und kleinen Geschenken für die Kinder
° außerdem Blasmusik und Feuerschale

Wir laden euch alle ein, Gäste auf unserem Hof zu sein.

Herzlichst die Bürgermeisterin und Gemeindevertreter, die Vereine, der Weihnachtsmann und alle seine Helfer

Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

Ankündigung Donnerstag 07. Dezember 2023 19:30 Uhr  26. Gemeindevertretersitzung  ZUSATZ-INFO

(sr) Diese Sitzung wird wahrscheinlich um einen Tagesordnungspunkt ergänzt. Vorberatung eines Beschlusses, der im Januar gefasst werden soll:

Betreff: Aufhebung des Abwägungs- und Feststellungsbeschlusses Nr. 04-500-065/23, vom 04.05.2023, des 3. Entwurfs der 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Langewahl und erneuter Billigungs- und Auslagebeschluss.

Beschluss (Vorschlag):
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Langewahl hebt den Abwägungs- und Feststellungsbeschluss des 3. Entwurfs zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Langewahl auf und geht mit der Planung noch einmal zurück ins Verfahren. Die Gemeindevertretung Langewahl billigt erneut den 4. Entwurf zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes und bestimmt ihn zur verkürzten Öffentlichkeitsbeteiligung und Behördenbeteiligung und Beteiligung Träger öffentlicher Belange. Die Bekanntmachung erfolgt auf der Grundlage der Hauptsatzung der Gemeinde.

Für Langewahler und Interessenten, die das nicht so intensiv bisher verfolgt haben, es geht um die Realisierung des Bebauungsplanes Nr. 3-1 „Am Schnabel-BA I", vorher muss der FNP (=Flächennutzungsplan) angepasst werden.

  • Zum Tagesordnungspunkt 5. "Unverbindliche Vorstellung zur Breitbanderschließung durch die Dt. Glasfaser GmbH" wurden den Gemeindevertretern bereits einige Farbfolien zur Verfügung gestellt, die die Ausbauidee andeuten. Nachfolgend ein Ausschnitt daraus.

    (c) Dt. Glasfaser GmbH


    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 07. Dezember 2023 19:30 Uhr  26. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung der öffentlichen Niederschrift der 25. Gemeindevertretersitzung
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / des Amtes Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Unverbindliche Vorstellung zur Breitbanderschließung durch die Dt. Glasfaser GmbH
    • 06. Beschluss über die Zahl und Abgrenzung der Wahlkreise zur Kommunalwahl 2024
    • 07. Beschluss zur Neufassung der Entschädigungssatzung der Gemeinde Langewahl vom 15.03.2019
    • 08. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2022
    • 09. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2022
    • 10. Beschluss zur 3. Änderung der Nutzungs- und Entgeltordnung der Gemeinde Langewahl vom 10.05.2012
    • 11. Beratung zum Sitzungsplan 2024
    • 12. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 13. Bestätigung der nichtöffentlichen Niederschrift der 25. Gemeindevertretersitzung
    • 14. Aktualisierung/Umsetzung des Beschlusses Nr. 04-523-037/17 vom 22.6.2017 „Verkauf der Flurstücke 173, 174, 21/1 teilweise und 21/2 der Flur 3 in der Gemarkung Langewahl“
    • 15. Aktualisierung/Umsetzung des Beschlusses Nr. 04-523-143/17 vom 09.11.2017 „Verkauf der Flurstücke 21/1 teilweise und 22 der Flur 3 in der Gemarkung Langewahl“
    • 16. Sonstige Informationen
    Der Vorschlag der Verwaltung im TOP 6 ist, wie üblich, nur einen Wahlkreis für Langewahl zu bilden. Wird wohl keinen Streit ergeben. Im Top 7 ergibt sich eine Anhebung verschiedener Entschädigungstatbestände, wobei die Vorgaben des Landes für eine Gemeinde der Größe Langewahls eingehalten werden. Im TOP 8 kann sicherlich gelobt werden, dass der Jahresabschluss 2022 so schnell bereitgestellt wird. Das war in den Vorjahren nicht gegeben. Es gibt in Oder-Spree Gemeinden, die haben seit Einführung der Doppik noch nicht einen Jahresabschluss vorgelegt. Wenn die Vorlage in TOP 8 bestätigt wird, sollte es keinen Grund geben, im TOP 9 nicht mit JA zu voten. Im TOP 10 wird insbesondere die Ergänzung einer monatlichen Gebühr für Selbsthilfegruppen zu beschließen sein. Im TOP 11 werden von der Verwaltung folgende Termine für die Sitzung der Gemeindevertretung im kommenden Jahr vorgeschlagen:
    • 25.01.2024
    • 07.03.2024
    • 25.04.2024
    • 04.07.2024 (Konstituierung nach Kommunalwahl)
    • 12.09.2024
    • 28.11.2024
    Hier kann es aber noch Änderungen geben.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    22.11.2023  Kalenderblatt mit Langewahl-Baum 


    Material von Inka Lumer

    (sr) Inka Lumer, Herausgeberin und Illustratorin des regionalen Baumkalenders "Veteranen mit Rinde", hat dem Webmaster eine Info geschickt, die hier gern weitergegeben wird. Der Kalender erscheint alle zwei Jahre mit sehr detailgetreuen Aquarellen von historischen und außergewöhnlichen Bäumen. Dieses Jahr ist erstmalig Langewahl mit einem wunderschönen Motiv vertreten. Sie schreibt: "Auf den Baum hat mich ein Fürstenwalder Fotograf hingewiesen - ohne seine Hilfe hätte ich diesen Baum nie gefunden!".

    Die Ausstellung mit den Originalbildern hängt bis Ende Dezember im Königlichen Forsthaus Hammer. Infos dazu hier:

    https://www.dahme-seenland.de/veranstaltung/dahme-seenland/veteranen-mit-rinde-baumportraets-von-inka-lumer/

    Der Kalender (Format: 32 x 48 cm) wird nur in einer kleinen limitierten Auflage gedruckt und ausschließlich regional vertrieben. Es soll noch Exemplare geben im Tourismuszentrum Fürstenwalde und bei Frau Reim im Naturkostladen! Der Baumkalender kostet 25 EUR, Versandkosten kommen ggf. dazu (Email an inka@traumwerker.de).

    Wer kein Weihnachtsgeschenk mehr braucht oder die eigenen Wohnungswände schon verplant hat, möge das Bild als Empfehlung für einen Frühjahrsausflug nehmen.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 29.11.2023  Keksebacken für Kinder 

    (sr)Der Heimatverein lädt ein zum Keksebacken am 29.11.23 um 15 Uhr im Gemeindehaus für Kinder ab 3 Jahren. Viel Spaß!

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    19.11.2023  Volkstrauertag 

    (Mitteilung und Foto Heimatverein) Anlässlich des Volkstrauertages haben Mitglieder des Heimatvereins Langewahl e.V., der Feuerwehr und die Bürgermeisterin einen Kranz auf dem Friedhof abgelegt.

    Foto Heimatverein

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    16. November 2023  Als die Chausseestr. noch Dorfstraße hieß - Beispiel 2 

    (sr 27.6.)

    Als Verlag ist diesmal Paul Mecklenburg, Berlin, Stolpischestr. 26 angeben. Die Suche führt sofort auf das Berliner Adreßbuch in der Ausgabe von 1926. Also doch ein weiterer Beleg, dass die Chausseestr. wohl in den 1920er Jahren Dorfstraße hieß. Wann war die Umbenennung, wer kann sich erinnern oder hat entsprechende Unterlagen?
    Spannend auch, dass Ernst Steinecke einst Chef im "Gasthaus zur Erholung" war. Später "Bügeleisen" und heute wohl eindeutig das "Nirgendwo". Natürlich umgebaut oder weiterentwickelt. Gibt es Widerspruch?

    AK von Stiller erworben

    Der Scan der Postkarte steht ( Vorderseite ) und ( Rückseite ) in besserer Auflösung zur Verfügung.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigungen 2023/24  Winterwanderung bis Kinderfest 

    (sr 30.10.) Nach Informationen des Heimatvereins stehen folgende Termine fest:
    • 12.11.2023 (So) Herbst-/Winterwanderung zum Wasserwanderrastplatz Streitberg, Start am Sportplatz 10 Uhr
    • 09.12.2023 (Sa) Adventsmarkt
    • 20.01.2024 (Sa) Zampern
    • 30.03.2024 (Sa) Osterfeuer
    • 02.06.2024 (So) Kinderfest

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Rückblick 05.10. und Ankündigung 21. Oktober 2023  Herbstfeuer 

    (sr) Zunächst der Blick voraus: Am 21. Oktober wird das Herbstfeuer lodern, das hatte der Heimatverein bereits angekündigt und Bürgermeisterin Kleinschmidt auf der Gemeindevertretersitzung nochmals bestätigt.
    Einige weitere Nachrichten aus unserer Gemeinde: Mitte September gründete sich ein Feuerwehrverein in Langewahl. Das Angeln für Kinder am 9. September war ein voller Erfolg. Ein Blitzeinschlag hatte auch Auswirkungen auf die Telefonanlage u.a. des Gemeindebüros, der Schaden ist inzwischen behoben. Im Baugebiet am Schnabel zeichnet sich der Bauanlauf für November ab, jetzt werden schon Gräben gezogen.
    Die in der Tagesordnung genannten Infos des Bauamtes wurden diskutiert. Es wird am Friedhof Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung geben, damit die Raserei hinunter Richtung Kreuzung mit der Winkelmannstr., die in letzter Zeit immer häufiger zu beobachten ist, gehemmt wird. Auch wird es - so die Genehmigungsbehörden zustimmen - in der Chausseestr. und Neu Golmer Str. ab der Kreuzung beginnend Abschnitte mit einem "eingeschränkten Haltverbot" (umgangssprachlich Parkverbot) geben. Es gab Fälle der Behinderung der Linienbusse durch parkende Autos. Bevor das aber umgesetzt wird, wird der Parkplatz an der Schulstr. erweitert und deutlicher ausgeschildert.
    Auch die Gehwegbefestigung auf der "linken Seite" Neu Golmer Straße wurde akzeptiert.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 05. Oktober 2023 19:30 Uhr  25. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 24. Gemeindevertretersitzung
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / des Amtes Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 04.1. Baumschnitt in der gesamten Ortslage und in Streitberg
    • 04.2. Ergebnispräsentation der Ortsbegehung (Planung/zeitliche Einordnung der Maßnahmen)
    • 04.3. Parkverbot Ecke Neu Golmer Straße/Chausseestraße
    • 04.4. Parkverbot Anfang Neu Golmer Straße
    • 04.5. Gehwegbefestigung linke Seite Neu Golmer Straße
    • 04.6. Verkehrsberuhigung am Friedhof
    • 04.7. Erweiterung Parkfläche Ecke Schulstraße (verbindliche Termine zur Durchführung/Bearbeitung)
    • 04.8. Begrüßungsschild Vorbereitung/Sachstandsinformation am Ortseingang
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 07. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 24. Gemeindevertretersitzung
    • 08. Sonstige Informationen

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Vorankündigung 30.09.2023  Straßentrödel in der Winkelmannstraße 

    (sr) Eine entsprechende Ankündigung kursiert in der Winkelmannstraße. Geplante Zeit 10 bis 15 Uhr. Anwohner der Winkelmannstr. führen das Trödeln in eigener Regie durch. Im letzten Jahr war das Wetter nicht optimal. Drücken wir die Daumen für gutes Trödelwetter, vorhersagen lässt sich derzeit noch nichts.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 09.09.2023  Angeln für Kinder 

    (sr) Ein vom Anglerverein veranstaltetes "Angeln für Kinder" am 9. September in Streiberg - 14 bis 16 Uhr - wurde im Rahmen der gestrigen Gemeinevertretersitzung beworben und der Webmaster trägt die Einladung hier gern weiter. Viel Spaß!

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 31. August 2023 19:30 Uhr  24. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 23. Gemeindevertretersitzung
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / des Amtes Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Beschluss zur Übertragung der Aufgaben der Gemeinde Langewahl aus dem § 16 Abs. 3 KitaG auf das Amt Scharmützelsee
    • 07. Beschluss zur Verwendung der Kaltmietenüberschüsse 2022 der kommunalen Wohnungen der Gemeinde Langewahl
    • 08. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2020
    • 09. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2020
    • 10. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2021
    • 11. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2021
    • 12. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 13. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 23. Gemeindevertretersitzung
    • 14. Vorabstimmung zur Aufwandsentschädigung
    • 15. Sonstige Informationen

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Herbst 2023 (c) Festhof Nirgendwo  Veranstaltungen im Nirgendwo 

    (sr) Mandy hat uns geschrieben -->
    Veranstaltungen … Aktuell immer über: www.festhof-nirgendwo.de oder folgt uns auf: Facebook und Instagram
    Reserviert Euch Plätze: WhatsApp an 0177 55 232 61

    Samstag 16.09. weiter geht’s in unserem großen Wohnzimmer mit Livemusik von „Franky & Co“, bekannt und beliebt, hier direkt aus der Region. Immer wieder ein Highlight! Eintritt: Nur AK 10 Euro

    Samstag 07.10. Das erste Krimidinner bei uns: „Mord in der Promiklapse“ mit dem interaktiven Papiliotheater. Über 3 Stunden Spannung, köstliches Buffet und gratis Begrüßungscocktail. Einlass 18 Uhr / Beginn 19 Uhr Kartenvorverkauf!!! 74 Euro

    Herbstliches Halloweenfest am Samstag 28.10.: Das Beste Kostüm gewinnt und die Lucky Strings spielen auf, Livemusik und später Wunschhits aus der DJ Kiste, Frisches vom Grill und gruselige Cocktails warten auf Euch. Tanzt bis in die Nacht Eintritt 10 Euro / im Kostüm 5 Euro!

    Samstag 11.11. Das Comedydinner mit Mike Maverick bei uns, wir bringen Eure Lachmuskeln an ihre Grenzen. Kabarettist & Bauchredner, Entertainer und Sänger Mike wird Euch bei einem leckeren Buffet einen zauberhaften Abend kreieren. Einlass 18 Uhr / Beginn 19 Uhr Kartenvorverkauf!!! 59 Euro

    Weiter geht’s bei uns mit Konzerten, Adventstimmung und natürlich unserer Silvesterfeier!! Für nähere Infos schaut auf unserer Internetseite, Facebook & Instagram.

    Ihr habt ein anstehendes Fest? Ob Firma, Geburtstag, Hochzeit oder Trauer. Benötigt Ihr den passenden Ort?

    Dann schreibt uns und wir liefern den Rahmen, Caterer & Kuchen dürfen auch mitgebracht werden auf Wunsch.

    Wir bieten Euch den Hof, Getränke & Eis … oder mehr! Wir freuen uns auf Euch!

    Mandy & Familie & Team
    Festhof Nirgendwo, direkt zwischen Fürstenwalde und Bad Saarow:
    Chausseestr. 106, Langewahl 15518

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    1. August 2023  MOZ berichtet: Dorfspatzen sind erste Bewegungskita 

    (bs)   Als erste Kita im Landkreis Oder-Spree erhält unsere Langewahler Kita "Dorfspatzen" das Gütesiegel Bewegungskita. Nachzulesen in der Druckausgabe der Märkischen Oderzeitung vom 1.8. oder in der MOZ-Online-Ausgabe vom 28.7.2023
    bzw. mit dem Link
    https://www.moz.de/lokales/fuerstenwalde/kita-in-langewahl-kindergarten-dorfspatzen-ist-erste-bewegungskita-in-oder-spree-71282519.html

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    1.7.2023  Boots@Line Western Dancer e.V. Langewahl 

    (sr nachtrag 20.11.) Wenigstens eine Impression vom Dorffest (der Webmaster war zur Abizeugnisübergabe der Enkelin):die Boots@Line Western Dancer in Aktion.

    Foto Boots@Line

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung für 30.06./01.07.2023  DORFFEST 2023 

    (sr/Mitteilung vom 16.06. am 21.06. im Briefkasten gefunden)

    Dorffest in Langewahl am 30.06. und 01. Juli 2023 auf dem Sportplatz in Langewahl

    Freitag, 30.06.23: 20.00 Uhr — 02.00 Uhr Diskothek mit Francis

    Sonnabend, 01.07.23
    • ab 9.30 Uhr Fußballturnier auf dem Sportplatz
    • ab 15.00 Uhr Kinderfest und Kaffeetrinken (KITA) mit Eiswagen, Spiele, schminken, Tattoos, Feuerwehr, Zöpfe flechten, basteln, würfeln, Leitergolf, schminken
    • 17.15 Uhr — 17.45 Kindertanzgruppe „Tanzappeal"
    • 19.00 Uhr bis 19.45 Uhr Boots@Line Western Dancer e.V. Langewahl
    • ab 20.00 Uhr Disko mit DJ Basti und Tank
    • • Tombola aus Spenden der Gewerbetreibenden
    • • würfeln vom Anglerverein
    • • Leitergolf vom Heimatverein
    Wir laden recht herzlich dazu ein. Im Namen der Gemeindevertretung

    Bärbel Kleinschmidt
    -ehrenamtl. Bürgermeisterin-

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    27. Juni 2023  Ansichtskartenmotiv - als die Chausseestr. noch Dorfstraße hieß 

    (sr 27.6.)

    Als Verlag ist Karl Fleisch, Berlin-Reinickendorf-Ost, Aroser Allee 130 angegeben. Im Netz war folgende Info zu finden:
    "Karl Fleisch, Ansichtskartenverlag, Berlin-Reinickendorf-Ost, Aroser Allee 125"
    Ab Mitte der Zwanziger Jahre bis etwa zum Anfang der 1950er Jahre produzierte dieser Verlag vor allem Mehrbildkarten von Dörfern im Norden Deutschlands und aus der Umgebung von Berlin. Der Photograf Karl Fleisch reiste wohl durchs Land um seine Kunden zu finden. Vermutlich wurden diese Fotopostkarten direkt im Auftrage lokaler Kolonialwarenhändler oder Dorfrestaurationen hergestellt. Ende der 1950er Jahre wurde der Ansichtskarten-Verlag offensichtlich nach Böblingen in Württemberg verlegt, wo er weiter im Geschäft blieb.

    AK von Stiller erworben

    Der Scan der Postkarte steht ( Vorderseite ) und ( Rückseite ) in besserer Auflösung zur Verfügung.

    Wegen der Bezeichnung "Dorfstraße" dürfte die Entstehungszeit eher in den 1920er Jahren liegen. Eine lokale Zuordnung der Häuser wird vorbereitet und nachgeliefert. Wer Angaben dazu machen kann, darf sich gern beim Webmaster melden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    25. Juni 2023  Ansichtskartenmotiv 1920er Jahre 

    (sr 25.6.)

    Es heißt in der Bergpredigt: „Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet.“ Eigentlich eine Aussage, die Bestand haben sollte in unserer heutigen Zeit. Wenigstens der mittlere Teil traf in der letzten Woche ein, auf der Suche nach Infos zum "Verlag Reinhold Buchholz, Langewahl" fand sich ein Händler alter Ansichtskarten, der sogar eine Karte mit einem Foto des "Kaufhauses Reinhold Buchholz" anbot. Da kann der Webmaster nicht widerstehen.

    AK von Stiller erworben

    Der Scan der Postkarte, die im Übrigen der "Verlag Reinhold Buchholz, Langewahl" vertrieb, steht ( Vorderseite ) und ( Rückseite ) in besserer Auflösung zur Verfügung.

    Interessant ist auch, dass das untere Foto der Chausseestr. nach Südosten zwar von einem ähnlichen Aufnahmepunkt stammt, wie eine Postkarte der späteren 1930er Jahre (siehe Eintrag vom 29.04.2023), aber eine andere Szene festhält. Der Freileitungsmast ist noch geringer besetzt und auch die Friedenseiche scheint noch weniger entwickelt (wer sich den Vergleich ansehen will, kann das hier ). Deshalb wird die Entstehungszeit eher in den späten 1920er Jahren oder frühen 1930er Jahren gesehen. Wer weitere oder genauere Angaben machen kann, darf sich gern beim Webmaster melden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Juni 2023  Ansichtskartenmotiv Schulstr. und Neu Golmer Ecke Winkelmann Anfang 1930er Jahre 

    (sr 22.6.)
    Entdeckt und gekauft bei einem Anbieter alter Postkarten. Der Poststempel ist klar, 23.7.33. Doch wird die Postkarte des "Verlags Reinhold Buchholz, Langewahl" wohl früher entstanden sein und die Fotos den Zustand Anfang der 1930er Jahre festhalten. Auch dem Ortschronisten ist das Kartenmotiv in eigener Sammlung bekannt.
    Ja, der Westen der Schulstraße war teils noch frei, dort war auch der Standort des Fotografen etwa bei den heutigen Grundstücken 20/22 (links im unteren Flurkartenausschnitt). Auch der Südwestrand der Winkelmannstraße war Acker, weder Wald nach Bebauung.

    AK von Stiller erworben

    Das untere Foto Neu Golmer Str. wurde in Nähe der rechts markierten Stelle aufgenommen.

    Grundlage: Brandenburg-Viewer, Zusatzeintrag Stiller

    Der Scan der Postkarten ( Vorderseite ) und ( Rückseite ) in besserer Auflösung steht zur Verfügung.

    Wer weitere oder genauere Angaben machen kann, darf sich gern beim Webmaster melden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    22. Juni 2023  Kurzbericht zur 23. Gemeindevertretersitzung 

    (sr 23.6.) Diese Sitzung fand - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt. Etwas überraschend lag die Zahl der zuhörenden Gäste und insbesondere Einwohnerinnen und Einwohner bei null. Das war in den letzten Monaten nie vorgekommen.
    Zum Inhalt: Die Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin waren teilweise bedrückend. Der kleine Handwagen auf dem Friedhof wurde jetzt erneut gestohlen. Damit kann das Angebot nicht fortgesetzt werden. Die Gemeinde kann nicht wiederholt Geld für einen solchen Wagen ausgeben. Andere Sorgen betraf das üppige Wachstum der Bäume, die häufig mit herunterhängenden Ästen die Sicht versperren oder Fußgänger belästigen. Unter anderem wurden auch die klebrigen Linden der Chausseestr. genannt.
    Ein Problem, dass Schäden hinterlässt, sind auch parkende Autos oder Umfahrungsverkehre bei den häufigen Autobahnblockierungen durch Unfälle. Dann gehen häufig die schweren LKW in die Straßenränder und machen nicht nur Bankette kaputt. Vielleicht sind unsere Straßenquerschnitte doch nicht gut geplant? Man sieht es ja auch beim Busbegegnungsverkehr, wie da jongliert wird.
    Es gab aber auch Positives. Der neue Gemeindearbeiter, kommt gut rein in die Aufgaben. Und zum Dorffest wird die ehrenamtliche Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt rund 10 Ehrennadeln an fleißige Langewahlerinnen und Langewahler überreichen. Die höchste Auszeichnung, die die Gemeinde vergeben kann.

    Eine längere Diskussion zum Tagesordnungspunkt 6 ("Beschluss zur Übertragung der Aufgaben der Gemeinde Langewahl aus dem § 16 Abs. 3 KitaG auf das Amt Scharmützelsee") endete mit einer Vertagung. Die Amtsverwaltung konnte nicht schlüssig beantworten, warum der Beschluss für Langewahl ohne "freien Träger" der KiTa notwendig ist und welche finanziellen Folgen für die Gemeinde eintreten. Dagegen ging der TOP 9 (Beschluss zur Übertragung der Flurstücke 707 und 1016 der Flur I in der Gemarkung Langewahl mit einer Gesamtgröße von 1425 m² ans Amt zum Bau eines Feuerwehrgebäudes) einstimmig durch, allerdings mit der Zusatzbemerkung, dass der Weg (Flurstück 707) nutzbar bleiben soll.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 22. Juni 2023 19:30 Uhr  23. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 22. Gemeindevertretersitzung vom 04.05.2023
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Beschluss zur Übertragung der Aufgaben der Gemeinde Langewahl aus dem § 16 Abs. 3 KitaG auf das Amt Scharmützelsee
    • 07. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 08. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 22. Gemeindevertretersitzung vom 04.05.2023
    • 09. Beschluss zur Übertragung der Flurstücke 707 und 1016 der Flur I in der Gemarkung Langewahl mit einer Gesamtgröße von 1425 m² ans Amt zum Bau eines Feuerwehrgebäudes
    • 10. Sonstige Informationen
    Bemerkungen zur Tagesordnung: § 16 Abs. 3 KitaG ist vielleicht nicht jeder / jedem geläufig. Die Amtsverwaltung hat versucht, das Problem in einer kurzen Sachdarstellung zu erläutern:

    Die Gemeinde Langewahl hat in der Sitzung am 28.06.2005 den Beschluss gefasst, die freiwillige Selbstverwaltungsaufgabe, Vorhalten und Bewirtschaften von Kindertagesstätten an das Amt Scharmützelsee zu übertragen. Das Amt Scharmützelsee hat die Übertragung der Aufgabe zugestimmt.

    Nach Beschluss OVG 6 S 12/23 VG 9 L 404/22 FF/O aus 4/2023, ist es notwendig den Beschluss auszuweiten auf die Finanzierungsverpflichtung der Standortgemeinde gegenüber den freien Trägern die Kindertagesstätten im Gemeindegebiet betreiben.
    Diese Finanzierungsverpflichtung ist im § 16 Abs. 3 Brandenburgischen Kindertagesstätten Gesetz geregelt, der besagt:

    Die Gemeinde stellt dem Träger einer gemäß § 12 Abs. 3 Satz 2 erforderlichen Kindertagesstätte das Grundstück einschließlich der Gebäude zur Verfügung und trägt die bei sparsamer Betriebsführung notwendigen Bewirtschaftungs- und Erhaltungskosten für Gebäude und Grundstücke. Zusätzlich soll die Gemeinde für den Träger einer gemäß § 12 Absatz 3 Satz 2 erforderlichen Kindertagesstätte, der auch bei sparsamer Betriebsführung und nach Ausschöpfung aller zumutbaren Einnahmemöglichkeiten aus dem Betrieb der Kindertagesstätte die Einrichtung nicht dem Gesetz entsprechend betreiben kann, den Zuschuss erhöhen. Die Verpflichtung nach Satz 1 wird durch den Ausgleich der Einnahmeausfälle infolge der Befreiung von Elternbeiträgen gemäß §§ 17a und 17b nicht berührt.

    Beschluss:

    Die Gemeinde Langewahl, beschließt die Selbstverwaltungsaufgabe Vorhalten und Bewirtschaften von Kindertagesstätten sowie Bezuschussung von freien Trägern gem. KitaG auf das Amt Scharmützelsee zu übertragen. Die Übertragung beinhaltet sämtliche Aufgaben und Finanzierungsverpflichtungen im Zusammenhang mit Kindertagesbetreuung.


    Es ergeben sich für mindestens einem Gemeindevertreter Fragen: Es soll finanzielle Auswirkungen geben, welche sind das, in welcher Höhe? Dazu steht nichts in der Vorlage, nur ein "JA". Ist die Amtsverwaltung auf der Suche nach freien Trägern? Ist sie selbst ein freier Träger? Eigentlich doch nicht. Dringender Erklärungsbedarf!!

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    9. Juni 2023  MOZ berichtet: Totes Rehkitz in Langewahl : Mähtod auf der Wiese 

    (bs)   Die MOZ berichtet ausführlich über ein totes Rehkitz bei Mäharbeiten. Nachzulesen in der Druckausgabe vom 12. Juni oder in der MOZ-Online-Ausgabe vom 9.6.2023
    bzw. mit dem Link
    https://www.moz.de/lokales/fuerstenwalde/totes-rehkitz-in-langewahl-maehtod-auf-der-wiese-_-was-ein-bewohner-erlebt-hat-70836949.html

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Mai 2023  Gewerbe in der Winkelmannstr. 

    Langewahl (bs) An der Spendensammlung für das Dorffest beteiligte sich auch Unternehmer Brunne-Jaeckel, Hol- und Bringservice für Gartengeräte und Minibagger.

    Foto Stiller, bearbeitet

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Mai 2023  Neues Gewerbe in Langewahl - In eigener Sache 

    Langewahl (bs) Nach Corona freut sich Langewahl auf die Wiederbelebung des Dorffestes (1. Juli !) und wie in alten Zeiten klingeln die Gemeindevertreter:innen bei Gewerbetreibenden und Selbständigen, um Geldspenden für den Einkauf z. B. von Tombola-Gewinnen einzuwerben. Mich führte der Weg erstmalig zum "Jung-Unternehmer" Felix Bendig, der meine Aufgabe bzw. Bitte verstand, mir eine nicht zu kleine Spende übergab und auch die Erlaubnis erteilte, sein Betriebsschild zu fotografieren und hier auf dieser Webseite zu verwenden.
    Denn da muss endlich mal aufgeräumt werden. Das klappt hoffentlich im Herbst, bis dahin nehme ich gern noch Wünsche entgegen. Der Festhof Nirgendwo, die Streitberger Kulturbrennerei, der Salon Bettina sind dabei. Das ist klar. Gern auch Elektro-Christoph, ob Hartmann&Felsmann oder Meditrans auch, wäre zu klären. Und wer gern noch genannt werden möchte, sende eine Email an den Webmaster.

    Und nun noch schnell die Daten von Felix Bendig:

    BAUM BENDIG
    • Baumpflege mittels Hubarbeitsbühne und SKT • Notfällungen • Lohnarbeiten
    • Stubben Fräsen / Roden • Vermietung
    Felix Bendig
    Winkelmannstraße 16
    15518 Langewahl
    Tel.: 01522 / 2771706
    baumpflege-bendig@gmx.de

    Foto Stiller, bearbeitet

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    28.05.2023  Sehr gut besuchter Frühschoppen - Blasmusik an der Quelle 

    Langewahl (bs) Die Gemeinde Langewahl lud nach 3 Jahren Pause (2020, 2021, 2022) am heutigen Pfingstsonntag zum Pfingstkonzert ein und nicht nur Langewahler (wenn man die Autokennzeichen als Indiz verwendet) folgten dieser Einladung, das Wetter war auch hervorragend. Ab 10 Uhr gab es Blasmusik von den Fürstenwalder Stadtmusikanten sowie reichlich Essen und Getränke. So voll war es beim Pfingstfrühschoppen an unserer "Osterquelle" selbst vor Corona nicht immer.

    Foto Stiller 12:15 UHR

    Wer hier klickt, erhält das Foto in besserer Auflösung.

    Und hier noch ein paar weitere Impressionen:

    Fotos Stiller

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    25. Mai 2023  Spendenaufruf Orgel 

    (sr/Mitteilung von Gert Hentze) Wir geben nachfolgend den Spendenaufruf der MARTIN-LUTHER-KIRCHENGEMEINDE in Bild (Scan) und auch Text (gekürzt) wieder. Mit dem Text lässt sich die Spenden-Kontonummer schneller kopieren.



    Die kleine Orgel in unserer Dorfkirche muss repariert werden. Bereits im letzten Jahr konnte sie notdürftig instand gesetzt werden, aber für diesen Sommer stehen größere Reparaturarbeiten an. Um die Kosten dieser Reparaturen aufzubringen, bitten wir Sie um ihre Unterstützung! Wenden Sie sich gerne an Gert Hentze oder melden Sie sich im Gemeindebüro, Schillerstr. 19, FW (Di 10-12, Mi 15-18)
    oder überweisen Sie direkt
    IBAN DE57 5206 0410 0503 9006 90
    Verwendungszweck: Orgel Langewahl
    Gerne stellen wir eine Spendenbescheinigung aus! schreibt die MARTIN-LUTHER-KIRCHENGEMEINDE.
    Vermutlich ist als Empfänger die MARTIN-LUTHER-KIRCHENGEMEINDE anzugeben.
    Weiterer Hinweis des Webmasters: Wir nennen gern die benötigte Summe und den jeweiligen Zwischenstand der Spendensammlung.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 20. Mai 2023  HOFTRÖDEL 

    (sr/Mitteilung im Briefkasten gefunden) Dazu noch die Adresse des "Hofes" (Chausseestr. 36 Langewahl) und "Wir freuen uns".
    Eine Zeitangabe fehlte leider.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    14.05.2023  Stichwahlergebnisse in LW - Landratswahl Oder-Spree 2023  

    (sr Info und Meinung) Im Vorfeld der Stichwahl schrieb der RBB: "Im Kreis Oder-Spree könnte am Sonntag Deutschlands erster AfD-Landrat gewählt werden. Zur Stichwahl treten Rainer Galla und Frank Steffen an". Es kam dann doch nicht so. Es war aber knapp. Nur die Briefwahlstimmen retteten den Sozialdemokraten Frank Steffen ins Amt des Landrates und den Landkreis Oder-Spree vor europaweiter Aufmerksamkeit (das vorläufige Endergebnis Oder-Spree bringt 52,4 % für Steffen (SPD)).
    Auch in Langewahl lag Galla (AfD) vorn, was die Wahllokal-Ergebnisse betrifft (siehe Abbildung). Langewahler Briefwählerinnen und -wähler landen im großen Auszähltopf des Amtes Scharmützelsee und können so nicht zugeordnet werden.
    Es gab durchaus Gemeinden bzw. Gemeindeverbände, wo der AfD-Mann sogar 60% erreichte. Insofern ist Langewahl diesmal keine AfD-Hochburg. Über Frust muss man trotzdem reden und das sollte die SPD im Auge behalten.
    Das trifft z. B. die Region entlang der Oder: Corona, ASP und Fischsterben. Gewerbe und Tourismus leiden, aber für Potsdam liegen wir hinter dem Berg, sind noch höflich-sarkastische Aussagen aus dieser Region.
    Aber auch in der Mitte, also auch bei uns in Langewahl und beim Nachbarn Fürstenwalde, ständige Probleme auf der Autobahn, fehlende oder überforderte Lehrkräfte, kaum ein Zug, der pünktlich fährt, fehlende Busfahrer, gestiegene Gaspreise, aber der RBB entpuppt sich als Selbstbedienungsladen ...

    Und dann ist da noch die große Politik: Umfragen zeigen, Waffenlieferungen an die Ukraine, schnelle Aufnahme der Ukraine in EU oder NATO werden von der Bevölkerung - besonders zwischen Elbe und Oder - eher abgelehnt. Das greift die AfD geschickt auf, die Bundes-SPD steht - gerade auch am heutigen Tag - eindeutig für immer mehr Waffenlieferungen in die Krisenregion Ukraine. Und für die Kindergrundsicherung ist kein Geld mehr da.

    Der nächste Oder-Spree-Landrat Frank Steffen - derzeit zugleich Unterbezirksvorsitzender der SPD Oder-Spree - wird sich da positionieren müssen, wenn bei den nächsten Wahlen nicht noch mehr Frust die Oberhand gewinnen soll.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Mai/Juni  Kulturbrennerei: Lange Nacht und Männertach 

    (sr/Mitteilung der Kulturbrennerei)
    • 12. Mai 2023 Lange Nacht der Museen - 17 - 23 Uhr: (Wissens)durst und (Informations)hunger stillen
    • 18. Mai 2023 Männertach ab 10 Uhr im Hofgarten der Brennerei. Essen, Trinken, Live-Musik mit Andreas & Nadine/ab 16.30: Jazz aus Halle/S.
    • 10./11. Juni 2023 Brandenburger Landpartie. Jeweils von 11 - 18 Uhr: Brennereiführungen, deftiges Essen und Trinken, Hofladen, Hoftrödel
    (c) Kulturbrennerei

    Kontakt:
    Werner Menzel
    Streitberger Kulturbrennerei
    Siedlung Streitberg 49
    15518 Langewahl
    0172 3915819
    Kulturbrennerei.de

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 12.-15. Mai 2023  SCHROTTAKTION 

    (sr/Mitteilung der KiTa) Wir rufen alle auf, bei unserer Schrottaktion mitzumachen.
    Der Container steht von Freitag, den 12. Mai (Mittags) bis Montag, den 15. Mai früh 6:00 Uhr, vor unserer Kita „Dorfspatzen".

    Vielen Dank sagen alle
    Kinder und das Erzieher-Team

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    4. Mai 2023  Kurzer Bericht über die 22. GV-Sitzung 

    (sr) Eine lange Tagesordnung wurde bis 21 Uhr abgearbeitet, meist einstimmige Zustimmung. Nur einmal eine Gegenstimme im Lauf des Abends. Trotzdem zeigten mehrere Gemeindevertreter mit ihren Nachfragen in TOP 6 und 7 (Abwägungs- und Feststellungsbeschluss zu der 1. Änderung des FNP der Gemeinde Langewahl im Verfahren § 2 BauGB und Abwägungs- und Satzungsbeschluss zum B-Plan Nr. 3-1 „Am Schnabel-BA“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 BauGB), dass sie die rund 400 Seiten Papier durchgearbeitet haben und wissen, was abgestimmt wird.
    Nun müssen die jeweiligen Stellen mit der erneuten Änderung und Anpassung einverstanden sein, damit diese Planungsgrundlagen endlich gültig werden und der nächste Schritt in Schaffung Bauland gegangen werden kann. Es gibt schon eine große Zahl von Interssenbekundungen, warf Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt zwischenzeitlich ein.
    Schneller ging es mit TOP 8, weil der Beschluss zur Friedhofssatzung der Gemeinde Langewahl bereits in der letzten GV-Sitzung vorlag (da allerdings abgelehnt wurde, weil es viele Mängel im Text gab) und es auch eine Vorberatung gab, die klärte, ob die Mängel behoben sind bzw. in der an letzten Formulierungen gefeilt wurde.
    Die Bürgermeisterin berichtete zuvor über einige "Neuigkeiten", es gab Reparaturen auf dem Kinderspielplatz Winkelmannstr. und an der Osterquelle wurde eine neue größere Überdachung installiert (siehe Foto -->).



    Das wird aber noch etwas weiter gebaut, eine Rückwand soll kommen und Bänke geschaffen werden.
    Aus Streitberg wurde berichtet, dass das Ortseingangsschild entwendet wurde, während im Bereich Langewahl die Farb-Schmierereien und Vandalismus entlang der Straße zunehmen. Wer da nachts durch die Straßen zieht (aus Fürstenwalde (zurück)kommend) ist derzeit noch unbekannt. Das ist die eher traurige Entwicklung, andererseits gibt es den Heimatverein, der um Erlaubnis zur Verwendung des Langewahler Wappens für Werbezwecke bat, diese Erlaubnis bekam und für Aufbruch und Gemeinsinn steht.
    Schließlich gab es von Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt eine aktuelle Info über die Einwohnerzahl mit Stand Anfang Mai 2023:
    Gesamt: 867 Einwohnerinnen und Einwohner
    im Alter 00-12: 97
    im Alter 13-64: 533
    im Alter 65-xx: 237

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    29.04.2023  Ansichtskartenmotiv Chausseestr. Ende 1930er Jahre 

    (sr 29.4., überarbeitet 5.5.)
    Unser Verweis auf alte Postkarten hat einen überraschenden Kontakt ergeben, vor einigen Tagen meldete sich Frau Wilhelm aus der Chausseestr. und schenkte der Ortschronik eine Ansichtspostkarte, die vermutlich zwischen 1937 und 1941 an den Matrosen Erich Grabert in Brake in Oldenburg zur 3. Kompanie der 12. Schiffsstammabteilung (SStA) verschickt wurde, wenn das Sütterlin vom Webmaster richtig gelesen wurde.

    Eine Recherche ergab: "Bereits am 01.April 1937 zog das Vorkommando der 12. Schiffsstammabteilung (SStA) ein. Die Ausbildung der ersten Rekruten erfolgte ab dem 04.April 1937. Im April 1942 wurde aus der 12.SStA die 2. Schiffsmaschinenausbildungsabteilung (SMA)". vgl. https://www.parow-info.de/Parow%201990/Tradition/TMS_GA.html

    Freundliche Grüße aus Langewahl sendet(e) ... Fräulein Grete Krüger und schrieb weiter: "Habe Ihre Karte dankend erhalten und war sehr erstaunt darüber".
    Was das Erstaunen auslöste, bleibt Geheimnis und soll auch nicht weiter erforscht werden. Wer aber Angaben zu den Personen machen kann, der darf sich gern beim Ortschronisten Gert Hentze oder beim Webmaster Bernd Stiller melden.



    Das Foto wurde in Nähe der markierten Stelle aufgenommen, wahrscheinlich ein Profi zur damaligen Zeit. Mit schneller Handy-Fotografie (heute ist da Parkverbot) ist das nicht ganz genau wiederholt, aber die Fensterstruktur (Pfeile 1) und die Scheune (Pfeil 2) sind doch Indiz für die richtige Stelle. Der kräftige Baum im Hintergrund ist nicht die Friedenseiche, sondern der Baum, der einst vor dem Gasthaus auf der östlichen Seite stand, heute das "Nirgendwo" ohne Baum.



    Der Scan der Postkarten ( Vorderseite ) und ( Rückseite ) in besserer Auflösung steht zur Verfügung.

    Wer kennt die Absender / Empfänger dieser Postkarte? Der Webmaster freut sich auf Auskünfte und Vermutungen und gibt diese an Frau Wilhelm weiter.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 4. Mai 2023 19:30 Uhr  22. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 21. Gemeindevertretersitzung vom 23.03.2023
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Abwägungs- und Feststellungsbeschluss zu der 1. Änderung des FNP der Gemeinde Langewahl im Verfahren § 2 BauGB
    • 07. Abwägungs- und Satzungsbeschluss zum B-Plan Nr. 3-1 „Am Schnabel-BA“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 BauGB
    • 08. Beschluss zur Friedhofssatzung der Gemeinde Langewahl
    • 09. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2017
    • 10. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2017
    • 11. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2018
    • 12. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2018
    • 13. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2019
    • 14. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2019
    • 15. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 16. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 21. Gemeindevertretersitzung vom 23.03.2023
    • 17. Beschluss zum Erschließungs- und Städtebaulichen Vertrag zum B-Plan 3-1 „Am Schnabel –BA I“ der Gemeinde Langewahl
    • 18. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Sonntag 30. April 2023 14:00 Uhr  Maibaumaufstellen an der Gemeinde 

    (sr/unter Verwendung einer Hauswurfsendung der FFW LW) Die Freiwillige Feuerwehr Langewahl teilt mit: "Liebe Langewahler,
    wir möchten euch auf diesem Wege gern am 30.04. ab 14 Uhr einladen gemeinsam mit uns das traditionelle Maibaumaufstellen an der Gemeinde in Langewahl zu feiern. Es gibt Getränke, Bratwurst und passende Musik aus der Dose.
    Eure Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Langewahl

    NACHTRAG vom 30.4. abends. Der Maibaum in der Abendsonne.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    23.04.2023  Wahlergebnisse Landratswahl Oder-Spree 2023  

    Die Ergebnisse, der Webseite des Landkreises entnommen, weichen bei einigen Kandidatinnen und Kandidaten vom Landkreis-Gesamtergebnis ab, so hat der AfD-Kandidat bei uns in Langewahl fast 12% mehr erreicht als im Landkreis als Durchschnitt. Frau Sellin (BVB/Freie Wähler) blieb 8% unter ihrem Landkreis-Ergebnis. Und auch der Wahl-Zweite und Kandidat der Stichwahl, Beeskows Bürgermeister Frank Steffen (SPD) schwächelte bei uns in Langewahl (-3,7%) und wurde von Herrn Gehm (CDU), der nun wohl Vizelandrat bleibt, überholt (+3,9 im Vergleich zu seinem Landkreis-Ergebnis).



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    22.04.2023  Weitere Ansichtskarte Streitberg 1931 

    (sr 22.4., überarbeitet 5.5.) Das Foto eines in Streitberg an- oder ablegenden Vergnügungsdampfers (vor Wilhelm Buley's Gasthof) wurde 1936 noch immer verwendet (auch da gibt es eine Postkarte, siehe Nachrichten-Eintrag 1936), aber diese gerade erstandene Postkarte (ja 16 Euro bei einem Postkartenhändler, aber was tut man nicht für seinen Heimatort) ist eindeutig auf 1931 datiert (handschriftlich und im Poststempel).



    Im Jahr 1931 war Streitberg ein selbständiger Ort mit etwa 60 bis 70 Einwohnern.
    Bevölkerungszahl am 16.6.1925 73
    Bevölkerungszahl am 16.6.1933 63
    Die Eingliederung von Streitberg in Langewahl erfolgte Anfang 1938 (01.01.1938 steht im "Historischen Gemeindeverzeichnis des Landes Brandenburg 1875 bis 2005", Herausgeber: Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik Dezernat Informationsmanagement, 14467 Potsdam, erschienen im Dezember 2006), Ortschronist Gert Hentze nennt den 01.04.1938 (vgl. anno 1752 "Zänkische Alt-Golmer Bauern ..." hier in den Nachrichten) und kann das mit offiziellen Dokumenten belegen, aber völlig falsch ist der Wikipedia-Eintrag "1933 wurde der bis dahin selbstständige Ort Streitberg nach Langewahl eingemeindet" (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Langewahl).

    Der Scan der Postkarten ( Vorderseite ) und ( Rückseite ) in besserer Auflösung steht zur Verfügung.

    Und eine Frage an Streitberger und Angler: Wie ist das zweite Foto "Spreewaldfließ" zu verstehen? Gibt oder gab es einen Nebenarm, der so genannt wird? Oder ist es in Streitberg so schön wie im Spreewald? Oder oder ...

    Der Webmaster freut sich auf Auskünfte und Vermutungen.

    Ein kurzer Hinweis am Ende: KI (Künstliche Intelligenz) löst strittige Probleme über das Datum einer Eingliederung nicht, das viel diskutierte ChatGPT antwortet:



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung April 2023  Viele Veranstaltungen im Nirgendwo 

    (sr) Gründonnerstag - kleines Osterfeuer an der Feuerschale ab 19:00 Uhr, Samstag 15.4. - Musik von Black Champagne, Sonntag 30. April - kleiner Tanz in den Mai usw. Siehe Werbung -->





    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    7. April 2023  Streitberg erneut im RBB 

    In einem Landschleicher - EXTRA als Wiederholung aus dem Jahr 2022 galten die letzen 5 Minuten kurz vor dem Wetterbericht gegen 19:25 Uhr dem Langewahler Ortsteil Streitberg und hier insbesondere der Kulturbrennerei.

    Einige Impressionen aus dem Beitrag wurden am 15.04.2022 hier auf dieser Nachrichtenseite gezeigt (nach unten scrollen).

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Sonntag 2. April 2023  Arbeitseinsatz an der Osterquelle 

    (sr) Es war notwendig (siehe Foto über den Zustand vorher), nach zwei Stunden war diese Fläche kaum wiederzuerkennen. Mehr als 20 Helferinnen und Helfer vorrangig aus Heimat- und Anglerverein wurden gezählt, zur Stärkung gab es Bockwurst und Getränke.





    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Sonntag 2. April 10:00 Uhr  Arbeitseinsatz an der Osterquelle 

    (sr) Es geht wieder los. Nicht nur der Frühling kommt, wenn auch mit einzelnen Rückschlägen und recht frischer Luft bzw. nachts auch mit Frost. Es geht wieder los mit gemeinsamer Verschönerungsarbeit! Es sollten sich nicht nur Angler, Feuerwehr und Mitglieder der Gemeindevertretung angesprochen fühlen. Jeder darf kommen und für ein bis zwei Stunden Laub zusammenfegen, Laubsäcke transportieren und vielleicht auch kleine Reparaturen ausführen.
    (Diesen Termin teilte Frank Brosinsky mit)

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ende März 2023  Kurzer Bericht über die 21. GV-Sitzung - Osterfeuer fällt aus! 

    (sr) Das Osterfeuer fällt aus, diese Auskunft wurde mit Bedauern aufgenommen. Corona und Trockenheit hatten ja in den Vorjahren schon zur Pause gezwungen. In diesem Jahr wäre es (noch) nicht zu trocken gewesen. Alle anderen kulturellen Höhepunkte (Pfingsten, Kinderfest, Dorffest usw.) sollen aber stattfinden. Leider scheint hier die Arbeit aber zunehmend auf immer weniger Schultern zu liegen.

    Die Bürgermeisterin berichtete, dass das Dorffestwochenende für den 30.06./01.07. vorbereitet wird, der Ablauf und die Höhepunkte stehen schon fest, in den nächsten Wochen wird auch wieder um Spenden bei Gewerbetreibenden für die Tombola gebeten.

    In der Fragestunde ging es u.a. um den Spielplatz in der Winkelmannstraße, der "in die Jahre gekommen ist". Bürgermeisterin Kleinschmidt konnte erklären, dass der Austausch der Rutsche bald erfolgen wird, aber auch die anderen Spielgeräte sind im Blick, wenn wieder Geld dafür vorhanden ist.
    Andere Fragen: Wie kommen Kinder vom zukünftigen Wohngebiet "Am Schnabel" sicher zum Bus und gibt es da genug Plätze? Wie verläuft die Grundstücksvergabe? Wie geht es mit dem Kindergarten weiter?

    Der Grundsatzbeschluss zur Ausgestaltung des geplanten Wohngebietes „Am Schnabel“ wurde gefasst, die beiden Straßen heißen "Am Schnabel" und "Ahornweg", die bevorzugte Baumart ist "Feldahorn", wenn die unleserlichen Notizen des Berichterstatters hier nicht irren. Dies gilt auch für den Sieger um die zukünftige Leuchte: Es soll wohl "TL 4 Mini" sein. Mal sehen, was das Protokoll in 4 Wochen schreibt.

    Die Änderungen der Friedhofssatzung waren zu umfangreich, im Einzelnen meist nachvollziehbar, aber trotzdem oft nicht sauber formuliert. Das soll redaktionell nochmal durchgesehen werden und wird in der nächsten Sitzung erneut auf der Tagesordnung stehen.

    Im Übrigen, das hier zum Abschluss, haben die Gemeindevertreter und Gäste den langjährig für Langewahl zuständigen MOZ-Journalisten Bernhard Schwiete vermisst. Er war immer sehr interessiert daran, was in Langewahl passiert und hat oft berichtet. Herr Schwiete macht jetzt für einen sozialen Verband in der Region Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, war in sozialen Medien zu lesen.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 23. März 2023 19:30 Uhr  21. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 20. Gemeindevertretersitzung
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Grundsatzbeschluss zur Ausgestaltung des geplanten Wohngebietes „Am Schnabel“ in Langewahl
    • 07. Beschluss über die 3. Änderungssatzung zur Friedhofssatzung der Gemeinde Langewahl
    • 08. Beteiligung zum Vorhaben Wiedererrichtung einer Steganlage
    • 09. Vorbereitung der anstehenden Feste (Pfingsten / Dorffest 2023)
    • 10. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 11. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 20. Gemeindevertretersitzung
    • 12. Beschluss zur Bestellung einer beschränkten persönlichen Grunddienstbarkeit (Geh-, Fahr- und Leitungsrecht) auf den Grundstücken in der Gemarkung Langewahl, Flur 4, Flurstücke 180, 199)
    • 13. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    21.03.2023  Märkische Oderzeitung verbietet Verwendung von Zeitungsausschnitten  

    Liebe Einwohner, Leserinnen und Leser dieser "Langewahler Nachrichten".

    Heute um 14 Uhr schrieb mir die Märkische Oderzeitung (MOZ), dass sie auf der Internetseite www.langewahl.de, für die ich laut Impressum Verantwortung zeichne, Beiträge aus der Märkischen Oderzeitung und aus Anzeigenblättern veröffentlicht sieht.

    Ja das stimmt. Falls in der MOZ gelegentlich etwas über Langewahl stand, habe ich das zugänglich gemacht. Im Sinne auch der ortschronistischen Sammlung. Es waren gescannte Zeitungsschnipsel.

    Die MOZ wünscht das nicht und schreibt: "Mit diesen von uns nicht genehmigten Veröffentlichungen verletzten Sie das Urheberrecht".

    Das ist nicht ganz wahr. Als wir damit anfingen, habe ich natürlich eine Leiterin einer Lokalredaktion, Frau B., gefragt, ob es erlaubt sei. Diese meinte vor vielen Jahren, ja, das können sie, ist ja auch Werbung für unsere Zeitung.

    Heute ist das nicht mehr wahr und es heißt: "Sie machen die Beiträge, die nur in der gedruckten Zeitung und in unserem Plusmodel im Internet erscheinen, damit einer großen Öffentlichkeit zugänglich, die nicht für die Inhalte bezahlen. Damit fügen Sie unserem privatwirtschaftlichen Unternehmen schwere Verluste zu. Ich forderte Sie hiermit einmalig und letztmalig auf, alle Beiträge der Märkischen Oderzeitung von der Internetseite www.langewahl.de bis zum 22. März 2023 9:00 Uhr zu entfernen. Kommen Sie diesem Anliegen nicht nach, übergeben wir den Fall unserem Justiziar. Gegebenenfalls kommen dann erhebliche Geldforderungen unsererseits aus Sie zu".

    Ja, "aus Sie zu". Hoffentlich gibt das nicht den nächsten Ärger, wenn man aus einer Email zitiert.

    Aber wenn das so ist, muss man sich leider beugen. Wobei der Zweifel bleibt, ob sich die "große Öffentlichkeit" für Zeitungsschnipsel aus der MOZ über die 850-Einwohner-Gemeinde Langewahl interessiert. Alle gescannten Berichte werden nun leider entfernt, neue wird es nicht geben. Ich bitte um Verständnis.

    Ob ehrenamtliche Arbeit in diesem Land - auch in Hinblick Heimatliebe - noch Sinn hat, ist eine Frage, über die ich kritisch in den nächsten Monaten nachdenken werde. Und ob man noch ein MOZ-Abo braucht.

    Armes Deutschland.

    Bernd Stiller, Winkelmannstr. 18

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Sonntag 05.03.2023  Frühjahrswanderung  





    Liebe Einwohner, Kinder und Gäste von Langewahl!
    Der Heimatverein Langewahl e.V. lädt alle Wanderfreunde zur Frühjahrswanderung durch die Dubrower Berge bis hin zur Osterquelle ein.
    Sonntag 05.03.2023 um 10.00 Uhr, Treffpunkt: Langewahler Friedhof, Neu Golmer Straße
    Für Essen und Trinken an unserem Ziel ist gesorgt.
    Geeignete Hunde sind bei unserer Wanderung wie immer gern gesehen.
        Wir freuen uns auf viele Wanderlustige!
        Der Heimatverein Langewahl e.V

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Märkischer Sonntag berichtet am 26.2.  Tanz im Nirgendwo 





    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    MOZ am 15.02.2023  Großer Bericht über KiTa Dorfspatzen 

    (sr) Marcel Gäding leitet seinen Bericht im Spree-Journal der Märkischen Oderzeitung so ein: "Während die anderen Kinder warm eingepackt den Spielplatz unsicher machen, stehen Richard, Lian, Melina, Martha, Lennart und Greta an einem Tisch in ihrem Gruppenraum. Unter den wachsamen Augen ihrer Erzieherin Kathrin Balzer-Kerbach schnippeln sie Äpfel und Möhren. Die gibt es heute als Rohkostsalat zum Nachtisch. Dass die Fünf- und Sechsjährigen dabei helfen, das Essen vorzubereiten, ist für sie selbstverständlich. Sie dürfen auch darüber entscheiden, welche Hauptgerichte mittags auf den Tisch kommen".



    Der Scan in besserer Auflösung ist hier zu finden.

    Folgende Fotos (Fotograf jeweils Marcel Gäding) hat die MOZ in diesem Zusammenhang veröffentlicht:

    Foto 1 (<<-- hier Klick zum Öffnen)
    Bildunterschrift: Die Kinder der Kita „Dorfspatzen“ in Langewahl helfen bei der Zubereitung von Rohkostsalaten und können beim Essen mitbestimmen.

    Foto 2 (<<-- hier Klick zum Öffnen)
    Bildunterschrift: Manuela Zint (links) und Kitaleiterin Ute Fischer in der Kita-Küche von Langewahl.

    Foto 3 (<<-- hier Klick zum Öffnen)
    Bildunterschrift: Spätzle mit Vanillesoße gehört zu den eher ausgefallenen Gerichten in der Kita Langewahl.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Hinweis des Heimatvereins  Faschingskarten noch erhältlich! 





    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Montag 13.02.2023 Foto/Scan: Stiller  Zamper-Umzug der Kita-Kinder 

    Die Kita Dorfspatzen setzte in diesem Jahr die Tradition fort, von 08:30 bis 11:00 Uhr zogen "viele kleine Faschingskinder ... durch den Ort". Die Tour führte wie so oft von der Winkelmannstr.
    • zur Chausseestr.
    • Chausseestr. Richtung Fürstenwalde
    • Golmer Straße
    zurück zur Winkelmannstraße / Kita. Für eine Spende in den vorbereiteten Behälter gab es kleine Geschenke zurück. Vielen Dank. Beispiel rechts -->

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Montag 13.02.2023  Zampern 

    Die Kinder und Erzieherinnen der Kita "Dorfspatzen" informieren, dass am Montag, den 13.02.2023 - von 08:30 bis 11:00 Uhr - viele kleine Faschingskinder der Kita "Dorfspatzen" durch den Ort zampern. Die Tour führt von der Winkelmannstr.
    • zur Chausseestr.
    • Chausseestr. Richtung Fürstenwalde
    • Golmer Straße
    zurück zur Winkelmannstraße / Kita.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Nach der Sitzung am 16.01.2023  Ortschronist Gert Hentze erneut aktiv 

    (sr) Auf der 20. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl wies Gert Hentze auf eine erneute (wie bereits zweimal in den Vorjahren) Zuarbeit für die Fürstenwalder Museumszeitung ("Der Museumsfreund") hin. Diesmal wieder Geschichte. Inhaltlich ein interessanter Werbebeitrag für Langewahl, den wir hier mit Erlaubnis des Autors einfügen.



    Der Scan in besserer Auflösung insbesondere auch der Fotos ist hier zu finden.
    Für Interessenten des Gesamtheftes sei der Bezug über das Museum Fürstenwalde (Email museum@kulturfabrik-fuerstenwalde.de) genannt.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    12.01.2023  Ergebnisse der 20. Gemeindevertretersitzung 

    (sr 12.1.) Die Informationen der Bürgermeisterin und der Verwaltung waren eher kurz:
    - der Weihnachtsmarkt war gut besucht,
    - es stehen Landratswahlen an (23. April, evtl. Stichwahl 14. Mai),
    - die schiefen Laternen in Streitberg seien repariert.

    Zwischen Aufregung und Betroffenheit verlief dann in der Einwohnerfragestunde das Thema "Lärm" einer Gaststätte. Ja, das "Nirgendwo" stört Anwohner:innen oder genauer, Anwohner:innen fühlen sich vom "Nirgendwo" gestört. Aber eigentlich werden Bestimmungen nicht verletzt. Dazu eine Meinung des Webmasters weiter unten.

    Ein anderer, nicht neuer Aufreger der Baumschnitt. Insbesondere "am Luch" scheint dieser nicht zu gelingen. Ein Einwohner dazu: "derselbe Plunder wie im letzten Jahr".

    Meinung des Webmasters: Ja, da fällt einem sofort ein: „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt“ (Friedrich Schiller, Wilhelm Tell). Aber das ist sicherlich zu einfach.
    Meist ist ja jede Seite der jeweils böse Nachbar. Dann hilft im Eheleben manchmal Scheidung. Aber nicht beim nachbarlichen lauten Rasenmäher am Sonntag, Rauch des Ofens oder gar Qualm beim Laubverbrennen, der dem Nachbar ins Fenster zieht, das laute Radio, der falsch parkende Nachbar, das Obst, das in Nachbars Garten fällt, lautes Lachen nach 23 Uhr. Oder auch ganztägig. Der bellende Hund, der krähende Hahn, der um 4 Uhr losfahrende Frühschichtler. Ja, wir haben alle schlimme Nachbarn. Oder?
    Oder sind wir nicht selbst der Störenfried? Was ist ein angeblich Lärmbetroffener (oder eine Lärmbetroffene), der/die bei vermeintlicher unerlaubter Lärmbelästigung mehrmals Polizei und Ordnungsamt in Bewegung setzt, die ja auch Lärm machen?
    Warum kann man hier nicht den Kompromiss suchen? Oder erstmal miteinander darüber reden, was uns stört? Das hilft doch oft!!
    Gern auch: gegenseitiges Verstehen! Eine Gaststätte in Langewahl ist ja eigentlich was Gutes, meinte auch die Bürgermeisterin.
    Dass die Festhof Nirgendwo - Wirtin Mandy Liebschwager sogar Kritik von Gemeindevertretern einstecken musste, weil sie die Vordertür geschlossen hält (sie will keine lärmenden Raucher usw.), zeigt die Verfahrenheit der Situation.
    Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Aber es macht doch beiden keinen Spaß. Uns allen nicht. "... besinnt euch und gebt endlich Ruhe!" (Psalm 4:2-9).


    Der TOP 6 ging einstimmig durch. Lediglich wurde im Beschlusstext ergänzt, dass es der 3. Entwurf "zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Langewahl" war. Damit wir später noch durchsehen, was die Landesplanung immer wieder an Änderungswünschen einbringt, denen wir ja notgedrungen folgen müssen.

    Überraschend - wenn man sich nicht an vergangene Diskussionen über Windräder und Schottergärten erinnert - das knappe Votum mit 5 Ja bei 3 Nein und 3 Enthaltungen in der Trägerbeteiligung öffentliche Belange für den FNP und BPlan „Klimapark Steinhöfel mit Ortsteilen“, der Langewahl ja wirklich nicht weiter beeinflusst.
    Irgendwie wird klar, die Zusammensetzung der Gemeindevertretung entspricht den Wahlergebnissen der letzten Jahre, ein Viertel hält Klimawandel, Solar- und Windenergie und den Unweltschaden von Schottergärten für Humbug. Ja, Meinungsfreiheit muss man ertragen. Aber es tut weh.
    Der Antrag der Kirchengemeinde Langewahl wurde von allen Gemeindevertretern unterstützt. Es ging um 250 EUR für die Reparatur der kleinen Orgel und um Farbe für die Tür.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 12. Januar 2023 19:30 Uhr  20. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 19. Gemeindevertretersitzung vom 01.12.2022
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Billigungs- und Auslagebeschluss zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Langewahl
    • 07. Beratung und Abstimmung zur Beteiligung der Träger öffentlicher Belange FNP und BPlan „Klimapark Steinhöfel mit Ortsteilen“
    • 08. Beratung zum Antrag der Kirchengemeinde Langewahl
    • 09. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 10. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 19. Gemeindevertretersitzung vom 01.12.2022
    • 11. Beschluss zur Bestellung einer beschränkten persönlichen Grunddienstbarkeit (Geh-, Fahr- und Leitungsrecht) auf den Grundstücken in der Gemarkung Langewahl, Flur 4, Flurstücke 180, 199)
    • 12. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Anfang Januar 2023  Heimatblatt 2023 / 01-02  




    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    17.12.2022  MOZ berichtet über Einbruchsserie 

    17.12.2022 - Die Märkische Oderzeitung berichtet -->



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 3. Dezember 2022  Weihnachtsmarkt in Langewahl 

    (Hauswurfsendung)
    Endlich kommt er wieder zu uns ins Dorf:
    Der Weihnachtsmann (persönlich)
    Wann? Am Samstag, d. 03.12.22 von 15.00 — 19.00 Uhr
    Wo? Auf dem Gemeindehof und Vorplatz

    Was bringt er mit?
    ° Zur Eröffnung ein Programm der Kita
    ° Basteln und Märchentante für die Kids
    ° Essen vom Grill, Grünkohl, heiße Suppe
    ° Waffeln, Kaffee und Kuchen, Kekse,
    ° Glühwein, Mixgetränke, Cocktails, Bier,
        Met, Fruchtwein, Honig und, und, und, ...
    ° den Sack mit Naschereien und kleinen Geschenken
    ° außerdem Blasmusik und Feuerschale

    Wir laden euch alle ein, auf unserem Hof Gast zu sein.

    Herzlichst der Weihnachtsmann und alle seine Helfer

    Hauswurfsendung

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    02.12.2022  Ergebnisse der 19. Gemeindevertretersitzung 

    (sr 3.1.) Im TOP 03 berichtete die ehrenamtliche Bürgermeisterin über die Seniorenbusfahrt, die sich erfreulicherweise wieder großer Beteiligung erfreute. Sie informierte außerdem, dass das Dorffest in 2023 am 30.06. und 01.07. geplant ist.
    Das Weihnachtsplätzchenbacken mit den Kindern überschnitt sich mit einer Theaterfahrt der Kita „Dorfspatzen" nach Frankfurt (Oder), weshalb nur 6 Kinder anwesend sein konnten.

    Amtsdirektor Riecke berichtete, dass es aufgrund eines hohen Krankenstandes im Amt zur Bearbeitungsverzögerungen kommen kann. Er bittet hierfür um Verständnis. Außerdem wird das Einwohnermeldeamt vom 16.1. bis 27.1.2023 aufgrund einer Technikumstellung geschlossen sein. Er informierte weiterhin über die ab 2023 geplante elektronische Zurverfügungstellung der Sitzungsunterlagen für die Gemeindevertreter, um den enormen Papierverbrauch und den Arbeitsaufwand zu reduzieren.

    Es ergibt sich eine kurze Diskussion, als ein Bürger über seinen Bescheid für die Bemessung der Grundsteuer B berichtet. Dieser fällt um ein 4faches höher aus als bisher. Es folgte die Frage, ob ab 2025 der Hebesatz gesenkt wird. Der Kämmerer, Herr Förster, verneint. Er hätte das angeblich bereits ausführlich in einer vorangegangenen Sitzung thematisiert. Auch die Bürgermeisterin betont ganz deutlich, dass der Hebesatz in der Gemeinde nicht gesenkt wird.

    Hinweis des Webmasters: Das Bundesfinanzministerium äußert sich anders:

    "Der Hebesatz soll durch die Städte und Gemeinden so angepasst werden, dass die Grundsteuerreform für die jeweilige Stadt oder Gemeinde möglichst aufkommensneutral ist. Für die einzelnen Steuerpflichtigen kann sich die Höhe der Grundsteuer jedoch ändern".

    Quelle: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Steuerarten/Grundsteuer-und-Grunderwerbsteuer/reform-der-grundsteuer.html


    Herr Jaroschinsky berichtet, dass die ersten Laternen in der Ortseinfahrt Streitberg nach wie vor schief stehen, nun sogar noch ein Weihnachtsstern angebracht wurde. Außerdem ist im Wald die Holzrücker-Firma aktiv, was zu einer starken Fahrtbahnverschmutzung auf der Straße nach Streitberg führt. Er bittet den Amtsdirektor, diese Hinweise mitzunehmen und überprüfen zu lassen.

    Des Weiteren möchte Herr Jaroschinsky zum Stand der Langewahler Kita informiert werden. Amtsdirektor Riecke berichtete dazu, dass der Amtshaushalt im Amtsausschuss beschlossen werden soll. Darin sind auch alle erforderlichen Maßnahmen für die Kita enthalten.

    Herr Jaroschinsky und Herr Langas gaben noch die Hinweise, dass Baumschnittarbeiten dringend notwendig sind und Rinnenmulden z.T. zuwachsen. So ist deren Reinigung und das Freischneiden der Lichtraumprofile in der Chausseestraße, in der Winkelmannstraße und im gesamten Dorf erforderlich. Der Amtsdirektor erwidert, dass die entsprechenden finanziellen Mittel eingeplant sind und ggf. noch eine Begebung mit Herrn Nickel erfolgt. Frau Kleinschmidt ergänzt, dass die Gemeindearbeiter derzeitig sehr viel auf dem Friedhof beschäftigt sind und dadurch die Zeit für andere Arbeiten fehlt.

    Herr Brosinsky bat eindringlich, noch einmal die Einrichtung einer Parkverbotszone am Briefkasten/Schaukasten zu prüfen und anzuordnen, da die Begehbarkeit nicht gewährleistet ist.

    Abschließend wurde der Rufbus thematisiert, dessen Umsetzung in Langewahl grundsätzlich sehr begrüßt wird. Er würde aber eine halbe Stunde vor und nach der eigentlichen Linie nicht fahren. Gegenwärtig läuft in Reichenwalde und Wendisch Rietz der „Probelauf". Auch die Erfahrungen in Storkow zeigen, dass es sehr gut funktioniert. Herr Riecke erläutert, dass erst einmal weitere Erkenntnisse, insbesondere zur Finanzierung (Landesförderung) und zum Preis gesammelt werden. Mit einer Realisierung in Langewahl und Bad Saarow ist in 2023 leider nicht zu rechnen.

    Im TOP 06 - Beschluss zur Haushaltssatzung für die Haushaltsjahre 2023/2024 - verwies der Kämmerer, Herr Förster, auf die gesamtwirtschaftliche Lage mit vielen Risiken. So wird sich die gute Finanzkraft von vor zwei Jahren auf die Schlüsselzuweisungen auswirken und geringer ausfallen. Festzustellen sei auch, dass es für die gleichen finanziellen Mittel immer weniger Leistung gibt und die Verteuerung sich deutlich auswirkt. Unter Beachtung einer äußerst sparsamen Haushaltsführung weist das Jahr 2023 im Ergebnishaushalt im ordentlichen Ergebnis einen Fehlbetrag in Höhe von 128 T€ aus. In 2024 schließt das Jahr durch Grundstücksverkäufe mit einem Überschuss von 128 T€. Die Investitionen sind im Jahresergebnis insgesamt ausgeglichen.

    Für die Schlüsselzuweisung ist insbesondere die Steuerkraft des Vorvorjahres, aber auch die Einwohnerzahl wichtig. Für die Gemeinde Langewahl wird vorsichtig prognostiziert, dass es bis 2026 einen leichten Anstieg gibt, wenn die Entwicklung der Wohngebiete voranschreitet und sie sich nach und nach mit Leben füllen.

    Herr Förster ging weiterhin auf die LED-Umstellung, die Unterhaltung gemeindlicher Wohnungen und die Aufwendungen in der Straßenbeleuchtung, auf den Finanzhaushalt und die Investitionszuweisungen an das Amt ein. Er erinnerte, dass der Kredit in 2026/2027 ausläuft. Eine Sondertilgung kann nicht getätigt werden. Er empfiehlt, die Überschüsse über die Jahre anzusparen, denn bei 4 bis 5 % Zinsen fällt für die Gemeinde eine erhebliche Belastung an. Evtl. kommt auch eine Umschuldung in Frage.

    Frau Kleinschmidt und Herr Brosinsky betonten ganz deutlich, dass die eingeplanten Mittel in Höhe von 10 T€ für das Dorffest nicht ausreichend sind, da die Kosten für Zelt, Energie etc. deutlich gestiegen sind. Nach ausführlicher Beratung wird festgelegt, die Gelder der ausgefallenen Feste aus den Vorjahren als Mittelübertragung zu vermerken, um sie für die nächsten 2 Jahre als finanzielle Mittel für Dorffest/Festivitäten abzurechnen.

    Abschließend appellierte Bürgermeisterin Kleinschmidt, dem Haushalt zuzustimmen, um überhaupt handlungsfähig zu bleiben. Abstimmungsergebnis: 7 Ja-Stimmen, keine Nein-Stimmen oder Enthaltungen

    TOP 8: Dem Sitzungsplan 2023 wurde mit Änderungen zugestimmt. Die derzeit geplanten Sitzungstermine 2023 der Gemeindevertretung lauten also (Änderungen vorbehalten)
    • 12.01.2023
    • 23.03.2023
    • 04.05.2023
    • 22.06.2023
    • 31.08.2023
    • 05.10.2023
    • 07.12.2023

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 27.11. und Dezember 2022  Einladungen der Kirchengemeinde 

    Für die Advents- und Weihnachtszeit lädt unsere Kirchengemeinde zu Langewahl herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein!
    +27.11. 14.00 Uhr Adventsfeier
    +07.12. 18.00 Uhr Posaunenandacht zum Advent *
    +24.12. 17.00 Uhr Gottesdienst zu Heiligabend mit Krippenspiel
    +31.12. 16.00 Uhr Gottesdienst zum Altjahresabend mit Abendmahl
    (Information von Pfr. Dr. Lennart Schirr)

    *) Zusatz-Info zur Posaunenandacht: Die Bläsermusik zur Adventszeit gestaltet der Posaunenchor Fürstenwalde um 18 Uhr "draußen vor der Kirche".
    Den Termin im Kalender dick anstreichen!

    Mitteilung der Kirchengemeinde

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 1. Dezember 2022 19:30 Uhr  19. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis (so vom Amt übernommen): "Gäste möchten Ihre Teilnahme bitte bis Mittwoch, 30.11.2022 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45125 oder -126 bzw. unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden."

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 18. Gemeindevertretersitzung vom 13.10.2022
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Beschluss zur Haushaltssatzung der Gemeinde Langewahl für die Haushaltsjahre 2023/2024
    • 07. Bearbeitungsstand Wohngebiet am Luch / Flächennutzungsplan und Satzungsbeschluss B-Plan
    • 08. Kenntnisnahme des Sitzungsplanes für das Jahr 2023
    • 09. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 10. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 18. Gemeindevertretersitzung vom 13.10.2022
    • 11. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Sonntag 13.11.2022  Volkstrauertag 

    Auch in diesem Jahr haben sich die Freiwillige Feuerwehr, die Bürgermeisterin und der Heimatverein Langewahl e.V. anlässlich des Volkstrauertages am 13.11.2022 zur Kranzniederlegung auf dem Friedhof getroffen (Info von Kerstin Schütz-Langhoff).

    Foto: Heimatverein LW

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Freitag 28.10.2022 Foto/Scan: Stiller  Halloween-Umzug der Kita-Kinder 

    Die Kita Dorfspatzen setzte in diesem Jahr die Tradition fort, von 08:30 bis 11:00 Uhr zogen "viele kleine Gespenster ... durch den Ort". Die Tour führte wie so oft von der
    • Winkelmannstr.
    • zur Chausseestr.,
    • die Chausseestraße entlang
    • zur Neu Golmer Straße
    • zurück zur Winkelmannstraße / Kita.

    Für eine kleine Spende gab es kleine Geschenke zurück. Vielen Dank. Beispiel rechts -->

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Samstag, den 22.10.2022  Herbstfeuer 

    (sr 13.10.) Der Heimatverein teilt mit:

    "Liebe Einwohner, Kinder und Gäste von Langewahl,

    am Samstag, den 22.10.2022 findet wieder unser Herbstfeuer statt.

    Liebe Kinder!

    Um 18:00 Uhr treffen sich alle Kinder an der Eiche (Chausseestraße Ecke Streitberger Straße) zum traditionellen Fackelumzug. Von dort aus geht es gemeinsam zum Sportplatz, wo auch in diesem Jahr der Puppenspieler schon auf euch wartet.

    Gegen 20:00 Uhr wird dann das Feuer entzündet. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

    Das Abladen von Baumschnittholz, Holzabfällen oder Brennholz ist nicht gestattet! Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht.

    Mit herzlichen Grüßen
    der Heimatverein Langewahl e. V. und die FFw Langewahl"

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    17.10.2022  MOZ berichtet ausführlich über geplante Vergrößerung der KiTa 

    17.10.2022 - Die Märkische Oderzeitung berichtet -->



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    13.10.2022  18. Gemeindevertretersitzung 

    (sr) Nach gut zwei Stunden war das Programm abgearbeitet, kleine Neuigkeiten und Beschlüsse (Weihnachtsmarkt 3.12. wird vorbereitet - das Amt führt neue Webseite ein, wer Fehler findet, soll/darf es melden - Hauptsatzung wird noch einmal veröffentlicht, die im letzten Amtsblatt mit vielen "Gendersternchen" veröffentlichte Fassung war ein Irrtum - der Heimatverein darf das Wappen nutzen - die Jagdpächter stellten sich vor und bitten um etwas mehr Rücksicht beim Ausführen der Hunde usw.) gab es auch Punkte, die etwas länger diskutiert wurden bzw. nachhaltiger wirken.
    Die Straßenbeleuchtung wird im nächsten Jahr auf LED-Leuchten umgestellt (nur die Leuchtkörper), das wird sich - je nach Strompreisentwicklung - nach einigen Jahren oder etwas länger rentieren. Jetzt liegen die Energiekosten über 10.000 EUR/Jahr.
    Die Gemeinde Langewahl wird sich wahrscheinlich (der Haushalt wurde nur vorberaten, der eigentlich zustimmende Beschluss steht noch aus) mit 313.000 EUR in 2023 und 2024 (Doppelhaushalt!) an Investionen des Amtes Scharmützelsee beteiliegen. Dazu gehören:
    -Digitalisierung
    -Feuerwehrgebäude
    -Grundschulbau
    -KiTa Langewahl
    Zu einigen Unterhaltungsmaßnahmen in Eigenregie gehören eine Verkehrsberuhigung Neu Golmer Str., Parkplatzerweiterung Schulstr. und der Umfahrungsweg Streitberg.
    Das Nutzungsentgelt für die Räume in der Gemeinde wird leicht erhöht:
    - ortsansässige eingetragene Interessengruppen alt 20 €/Monat — neu 25 €/Monat
    - Bürger der Gemeinde Langewahl alt 75 Euro - neu 100 €
    - private Feiern von ortsfremden Personen alt 150 Euro - neu 200 €
    Die Regelung zur Verlängerung der Ganztagesvermietung und zur Kurzzeitanmietung bis zu 4 Stunden entfallen zukünftig.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 13.10.2022 19:30 Uhr  Gemeindevertretersitzung 

    12.10.2022 - Auch die Märkische Oderzeitung kündigt die 18. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl an, siehe Scan des Zeitungsausschnittes.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 13.10.2022 19:30 Uhr  18. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis (so vom Amt übernommen): "Gäste möchten Ihre Teilnahme bitte bis Mittwoch, 12.10.2022 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 bzw. unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden."

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 17. Gemeindevertretersitzung vom 18.08.2022
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Vorstellung des Jagdpächters
    • 07. Antrag des Heimatverein Langewahl e.V. zur Nutzung des Gemeindewappens
    • 08. Beratung zum Haushaltsplanentwurf 2023 - 2024
    • 09. Vorstellung geplanter Baumaßnahmen in der Gemeinde Langewahl
    • 10. Beschluss 2. Änderung der Nutzungs- und Entgeltordnung der Gemeinde Langewahl vom 10.05.2012
    • 11. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 12. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 17. Gemeindevertretersitzung vom 18.08.2022
    • 13. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    10.10.2022  MOZ berichtet über Ostalgieparty 

    (sr) Ja, auch das gibt es in Langewahl. ;-)

    Wer hier oder auf den Zeitungsscan klickt, erhält den Programmflyer in besserer Auflösung.

    Klick vergroessert

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    09.10.2022  Erntedankfest 

    Autor: Gert Hentze Am 09. Oktober 2022 wurde in unserer Kirche das diesjährige Erntedankfest gefeiert. Gleichzeitig war es der Auftakt zur Visitation durch unseren Superintendent Frank Schürer-Behrmann. Mit auf den Fotos ist unser Pfarrer Dr. Lennart Schirr.

    Wer hier oder auf das Foto klickt, erhält das Foto in etwas besserer Auflösung.

    Klick vergroessert

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Herbst 2022 und Jahresende  NIRGENDWO: Unsere kommenden Veranstaltungen! 

    (Info aus dem Nirgendwo)
    Reserviert gern über WhatsApp 0177 55 232 61
    • 07.10. Freitag: Ostalgieparty ab 18 Uhr, Feiert mit uns zu Hits aus 40 Jahren DDR-Geschichte und euren persönlichen Lieblingsongs. Wer dazu noch das passende DDR-Outfit trägt, hat freien Eintritt.
    • 29.10. großes Herbstfest ab 17 Uhr und Vorfreude auf Halloween! mit Baumstammnageln, Kürbiswiegen mit Riesenkürbis von Kürbis-Olli ( Preise für richtiges Schätzen) leckerer Kürbisschnaps, heiße Burger und blutige Cocktails. Auch Halloween möchten wir an diesem Abend einleiten, wer dazu im passenden Kostüm kommt, zahlt nur den halben Eintritt. Vom gruseligen Geist bis zum herbstlichen Igel ist alles willkommen. Kinder unter 12 Jahren frei. Die Lucky Strings spielen dazu auf nebst DJ zum Tanz im Saal bis in die Nacht! Für Tische im Saal bitte reservieren.
    • 11.11. Freitag: ab 18 Uhr Einlass, Konzert "The Neighbours" Seid live dabei, bei unserem ersten Wohnzimmerkonzert. Gemütliche Stimmung, leckere Drinks und tolle Musik - was brauch man mehr.
    • 25.11. Freitag: ab 18 Uhr Einlass, Konzert "Leichtes Gepäck" Erneut bei uns zu Gast, die Coverband mit Musik aus vielen Jahrzenten. Nach dem grandiosen Auftakt im Sommer nun unbedingt beim zweiten Wohnzimmerkonzert.
    • 10.12. Samstag: ab 18 Uhr, Adventskonzert „Black Champagne“ diesmal Adventscover und ihre typische Hör- und Loungemusik, gern auch zum Tanzen. Je nach Wetter draußen bei Glühwein, heißen Speisen vom Rost und in winterlicher Atmosphäre.
    • 16.12. Freitag: ab 19 Uhr, Weihnachtskonzert Station 4, mit beliebten Adventstiteln für die passende Stimmung, auch hier je nach Wetter draußen im Hofcafé mit heißen Winterdrinks, Langos und Grünkohl mit Knacker.
    • 31.12. Zusammen ins neue Jahr! Erneut möchten wir mit Euch eine gemütliche Silvesternacht verbringen. Bei Speis und Trank könnt Ihr mit Euren Liebsten auf das vergangene Jahr anstoßen und Wünsche für die Zukunft teilen. Für Musik und Gesang sorgt, wie im letzten Jahr, DJ Henry.
    Wir freuen uns auf Euch! Eure Festhof Mandy & Familie
    ……………………………………………………………………………………………………………………………….
    Festhof Nirgendwo
    Mandy Liebschwager
    Chausseestraße 106
    15518 Langewahl

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 16.10.2022  Herbstwanderung 

    (sr, Hauswurfsendung Heimatverein) Der Heimatverein teilt mit:

    Liebe Einwohner, Kinder und Gäste der Gemeinde Langewahl,

    der Heimatverein Langewahl e. V. lädt hiermit alle Wanderfreunde herzlich zur Herbstwanderung durch den Wald bis hin zu „Kürbisolli" (Oliver Langheim) ein.

    Am 16.10.2022 um 10.00 Uhr ist Treffpunkt am Langewahler Friedhof in der Neu Golmer Straße.

    Ein kleiner Imbiss an unserem Ziel wird durch Kürbisolli angeboten, einschließlich einer kleinen Verkostung der Leckereien aus dem Hofladen.
    Hinweis: Auch an diesem Tag können Produkte aus eigener Herstellung im Hofladen käuflich erworben werden.

    Geeignete Hunde sind bei unserer Wanderung wie immer gern gesehen.
    Bitte habt Verständnis, das die Hunde dann am Ziel nicht auf das Grundstück von Kürbisolli geführt werden sollen. Sehr gern können sie davor verbleiben.


    Wir freuen uns wie immer auf viele Wanderlustige!
    Der Heimatverein Langewahl e. V.

    Zusatzinfo durch den Webmaster: Adresse Kürbisolli: Beerenweg 6, 15517 Fürstenwalde, eine Straße nördlich des Heideweges, Web: www.kuerbisollisshop.de

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 01.10.2022  Trödelmarkt 

    (sr) Straßentrödel in der Winkelmannstraße. Leider marschiert genau in dieser Zeit eine Wetterfront eines Islandtiefs auf uns zu. Kühl und windig, aber wahrscheinlich im Verlauf der Zeit auch nass. Nur morgens noch ein paar Sonnenstrahlen möglich. Hoffen wir das Beste.

    Foto: Stiller

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    04.09.2022  Goldene Konfirmation 

    Autor: Gert Hentze

    Es war wieder einmal soweit. Am 04.09.2022 wurde in der Langewahler Kirche "Goldene Konfirmation" gefeiert. Von 18 ehemaligen Konfirmanden nahmen nur fünf daran teil.

    Nach dem Gottesdienst waren alle Gäste zu einem kleinen Empfang bei der Kaffee und Kuchen eingeladen. Dabei wurde viel erzählt und gelacht, die Zeit verging zu schnell. Es war wohl für jeden geladenen Konfirmanden ein schönes Erlebnis.

    Auf dem Bild (von links nach rechts) Pfarrer Dr. Lennart Schirr, Günter Lehmann, Harald Lehmann, Frau Bärbel Kleinschmidt, Dietmar Lehmann und Gerd Henze.

    Foto von Gert Hentze erhalten, Fotograf unbekannt

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    05.09.2022  Arbeit am Flächennutzungsplan 

    (sr) Ja, die Absicht Bauland am "Schnabel" auszuweisen ist längere Zeit bekannt. Vor dem ersten Spatenstich sind aber viele Hausaufgaben zu machen. Zur Info hier entsprechende Infos aus dem Amtsblatt.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    18./19.08.2022  Notizen zur 17. Gemeindevertretersitzung 

    (sr) Diese Sitzung verlief - wie fast immer in Langewahl üblich - sachorientiert, auch wenn einige kritische Worte in Richtung Amtsverwaltung und Landesbehörden fielen. Das war ja nicht unberechtigt. In der Hauptsache gingen die Punkte
    - Billigungs- und Auslagebeschluss zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Langewahl
    - Beschluss zur Verwendung der Kaltmietenüberschüsse 2021 der kommunalen Wohnungen der Gemeinde Langewahl einstimmig durch, wobei noch nicht vorliegende Informationswünsche dann dem Protokoll beigefügt werden sollen. Hinsichtlich baulicher Planungen im Haushalt 2023 erwartet die Gemeindevertretung, dass hier konkrete, rechtzeitige schriftliche Aussagen aus der Amtsverwaltung (Herr L.) vorliegen und nicht nur mündlich hingeworfene grobe Zahlen durch eine ihn vertretende Mitarbeiterin.
    Wir werden das zur nächsten Sitzung am 13.10. kritisch beobachten.

    Infos durch die Bürgermeisterin und aus Anfragen ergaben u.a.:
    - 5 Kinder werden eingeschult
    - Dank an Feuerwehr, Heimatverein, Josef u.a. für Hilfe beim (kleinen) Dorffest
    - Erneuerungen am Wasserwanderrastplatz, aber Holz wird bald wieder verdreckt sein ...
    - eine neue "Ordnungsbehördliche Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet des Amtes Scharmützelsee" ist in Kraft.

    Dazu gehört auch ein Bußgeldkatalog. Beide Dokumente sind im Amtsblatt Nr 7 (hier zur Ansicht oder zum Download!) veröffentlicht.
    Gegenüber dem Entwurf gibt es tatsächlich einige positive Überarbeitungen. Dass das wilde Abbrennen - insbesondere bei Waldbrandgefahr - jetzt stärker sanktioniert wird, wird sicherlich viel Zustimmung finden. Aber unverändert hat der Berichterstatter Zweifel, ob folgendes wirklich notwendig ist:
    - Wer Störungen in Verbindung mit Rauchen einer Shisha (Wasserpfeife) ... verursacht, zahlt 25 bis 150 Euro Bußgeld (wahrscheinlich nur dann, wenn er erwischt wird ..., aber ist das in Langewahl ein Problem?)
    - Wer sich unbefugt auf Kinderspielplätzen nach Abschluss des 15. Lebensjahres aufhält und keine Erziehungsberechtigte oder Aufsichtsperson anwesend ist (also alle 16 und 17 Jahre alten Teenager: passt auf, dass Mutti immer dabei ist)
    - Wer sich unbefugt auf Kinderspielplätzen nach Einbruch der Dunkelheit aufhält (spannend, hat das Ordnungsamt jetzt immer alle Sonnenuntergangsdaten bei? Gilt die halbe Stunde nach Sonnenuntergang? Gilt die nautische Dämmerung, die endet, wenn der Mittelpunkt der Sonne 12 Grad unter dem wahren Horizont steht?) Und warum beträgt das Bußgeld jeweils 20 bis 500 Euro?

    Und Warnhinweis für das nächste Halloween: "Wer unter Beteiligung von Kindern bettelt" zahlt mindestens 15 Euro Bußgeld. Mal sehen, ob das Ordnungsamt unterwegs ist ;-)
    Aber ernsthaft: Einiges muss tatsächlich geregelt werden und wir ärgern uns alle gelegentlich über dieses und jenes, was wirklich nicht sein muss. Mag das Ordnungsamt hier aktiv werden. Ob das Shisha-Rauchen bei uns so ein Problem ist, überblicke ich nicht. Lasse mich in dieser Sache aber auch gern belehren.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 18.08.2022 19:30 Uhr  17. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis (so vom Amt übernommen): "Gäste möchten Ihre Teilnahme bitte bis Mittwoch, 17.08.2022 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 oder -125 bzw. unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden."

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 16. Gemeindevertretersitzung vom 02.06.2022
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Billigungs- und Auslagebeschluss zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Langewahl
    • 07. Beschluss zur Verwendung der Kaltmietenüberschüsse 2021 der kommunalen Wohnungen der Gemeinde Langewahl
    • 08. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 09. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 16. Gemeindevertretersitzung vom 02.06.2022
    • 10. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 9. Juli 2022  Dorffest 2022 im kleinen Format 

    (sr, 25.06.2022) Ja, es ist nur ein kleines Format, aber doch ein Weg der Hoffnung nach den Absagen der Vorjahre. Heute am Samstag (25.06.) verteilte Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt bei schwülwarmen Wetter die Hauswurfsendung. Applaus und Dank!
    • 10:00 — ca. 13:00 Uhr
      Fußballturnier mit vielen Mannschaften AUF DEM SPORTPLATZ, Versorgung vom Grill und Getränke durch die FFw Langewahl
    Neuer Ort für weiteren Verlauf: Gemeindeverwaltung/ Parkplatz/ Spielplatz/Kleeweg!!
    • 15:00 — 15:10 Uhr
      Eröffnungsprogramm der Kita "Dorfspatzen"

    • 15:10 — 17:00 Uhr
      Kinderfest mit Basteln, Fische angeln, Spiele, Kinder schminken, Kunsthaarzöpfe einflechten, Tatoos mit Henna-Farben, Springburg, Glücksrad, Würfeln, Leitergolf, Wasserspiele und Fahrten mit der Feuerwehr Langewahl, Kaffee- und Kuchenverkauf durch die KITA, Eis, Zuckerwatte, Popcorn kostenlos für alle Kinder

    • 19:00 — 23:00 Uhr
      Diskothek
      Beschallung des Platzes mit DJ Francis Kuschke
      Versorgung von Grill und Bierwagen durch die Langewahler Vereine und Gemeindevertretung Langewahl
      Eintritt frei!
    Auf Grund der hohen Waldbrandwarnstufe und der unvorhersehbaren Coronamaßnahmen haben wir uns für diese Form eines „kleinen" Dorffestes entschieden. Wir würden uns freuen, wenn viele Langewahler an diesem Tag mit uns feiern würden.

    Bärbel Kleinschmidt
    ehrenamtliche Bürgermeisterin

    Wer hier oder auf den Programmflyer klickt, erhält den Programmflyer in besserer Auflösung.

    Klick vergrößert

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 11. Juni 2022  Kinderfest in Langewahl 

    (sr/Mitteilung HV & FFW) Kinderfest in Langewahl auf dem Spielplatz in der Winkelmannstraße am 11.06.2022 von 15.00 - 17.00 Uhr.

    Es erwarten euch Spiel- und Bastelstationen, die Feuerwehr, Kinderschminken, eine Tombola und vieles mehr.

    Es gibt Getränke, leckere Zuckerwatte, Kuchen, Eis und Popcorn.

    Wir laden euch liebe Kinder, eure Eltern und Großeltern ganz herzlich ein und freuen uns schon auf einen tollen Nachmittag.

    Der Heimatverein Langewahl e. V. und die Feuerwehr
    Wer Lust hat, im Heimatverein mitzuwirken und unser Dorfleben mitzugestalten, sprecht uns einfach an und werdet Mitglied im Heimatverein Langewahl e. V.
    Wir freuen uns auf euch!
    Anträge zur Mitgliedschaft könnt ihr auch gern beim Kinderfest mitnehmen.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 9.-13. Juni 2022  SCHROTTAKTION 

    (sr/Mitteilung der KiTa) Wir rufen alle auf, bei unserer Schrottaktion mitzumachen.
    Der Container steht von Donnerstag, den 9. Juni (nachmittags) bis Montag, den 13. Juni früh 6:00 Uhr, vor unserer Kita „Dorfspatzen".

    Vielen Dank sagen alle Kinder und das Erzieher-Team

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    07.06.2022  Rückblick auf den Pfingstsonntag 

    (sr) Die Märkische Oderzeitung berichtet über den ausgefallenen Pfingstfrühschoppen, hat aber auch eine Gruppe und Einzelpersonen gesehen (bis zu 15 Menschen), die den Weg zur Quelle fanden bzw. suchten, auch die "Märkische Heide" wurde gesungen.

    Wer hier oder auf den Zeitungsausschnitt klickt, erhält den Zeitungsausriss in besserer Auflösung.

    Klick vergrößert

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Pfingstsonntag 05.06.2022  Hohe Waldbrandgefahr 

    5.6.2022 - Das Land Brandenburg meldet für Oder-Spree heute die Waldbrandgefahrenstufe 4, das ist "hohe Gefahr". Und tatsächlich ist es in den Wäldern rund um Langewahl staubtrocken.



    Täglich aktuelle Waldbrandgefahrenstufen können auf https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/landwirtschaft/forst/waldschutz/waldbrandgefahr-in-brandenburg/waldbrandgefahrenstufen/ eingesehen werden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    02.06.2022  Kein Pfingstfrühschoppen - der Rückblick auf die 16. Gemeindevertretersitzung 

    (sr) Die Punkte 6 bis 13 der Tagesordnung waren schnell abgearbeitet:

    Die Jahresabschlüsse der Gemeinde Langewahl für die Haushaltsjahre 2013-2016 wurden jeweils bestätigt, und der Amtsdirektor jeweils entlastet.

    Auch die Bezuschussung der Vereine war relativ einfach, nur der Heimatverein hatte einen Antrag gestellt, er will 500 EUR für Arbeiten an der Bücherzelle verwenden.

    Inhaltsreicher und gelegentlich kontroverser wurde es bei vielen "kleinen Themen" in den Informationen der Bürgermeisterin und in der Fragestunde. Ja, der Pfingstfrühschoppen musste abgesagt werden. Die Feuerwehr prognostizierte bereits Mitte Mai eine zu hohe Waldbrandgefahr. Genau in diesem Punkt kamen viele Mutmaßungen, ist die Waldbrandgefahr wirklich so hoch? Es hat doch mal kräftig geregnet (das Gewitter spätabends am 1. Juni, B.S.). Oder liegt es daran, dass mit immer neuen Vorschriften jede Initiative in den kleinen Gemeinden "tot gemacht" wird? Oder sind sich derzeit einige Leute nicht grün? Fakt ist, die Waldbrandstufe ist durchaus bei 3 (Samstag) und könnte - wie in MOL bereits jetzt - Pfingstsonntag wieder auf 4 springen. Dann ist Grillen und Rauchen im Wald tatsächlich nicht angebracht.

    Ob es wirklich an den Vorschriften liegt oder ob sich da auch was machen lässt, es soll Gespräche geben, zwischen Bürgermeisterin und Amtsverwaltung, insbesondere Ordnungsamt, wohl auch mit Feuerwehr und irgendwie wurde auch klar, eine gemeindeeigene Fläche mit Abstand zum Wald fehlt.

    Und der hohe Eintrittspreis beim "Maibaumaufstellen" wurde auch kritisiert. Das ist nicht im Interesse der Gemeinde, waren sich alle einig.

    Ein spannendes Thema: Die TELEKOM lässt Kabel verlegen. Noch ist unklar, wer davon profitiert. Das ist noch das Programm zur "Tilgung weißer Flecken", wurde von der Verwaltung erklärt. Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt hat auf Nachfrage bei der TELEKOM erfahren, man sollte einen Antrag stellen, um einen schnelleren Breitband-Anschluss zu bekommen. Andere Gemeindevertreter wiesen darauf hin, dass dann evtl. Anschlussgebühren fällig werden. Alles sehr unklar.

    Das Dorffest soll in kleiner Form stattfinden. Kinderfest 15 bis 17 Uhr. Fußball am Samstagvormittag.
    Das Amt bietet jetzt Online-Termin-Vergaben. Es geht doch vorwärts!

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 02.06.2022 19:30 Uhr  Gemeindevertretersitzung 

    1.6.2022 - Die Märkische Oderzeitung kündigt ebenfalls die 16. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl an, siehe Scan des Zeitungsausschnittes.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 02.06.2022 19:30 Uhr  16. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis (so vom Amt übernommen): "Gäste zur Sitzung bitte ihre Teilnahme bis 01.06.2022, 12 Uhr unter 033631/42126 oder -125 anmelden".

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 15. Gemeindevertretersitzung vom 03.03.2022
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2013
    • 07. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2013
    • 08. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2014
    • 09. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2014
    • 10. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2015
    • 11. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2015
    • 12. Beschluss zum Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2016
    • 13. Beschluss zur Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2016
    • 14. Beschluss zur Bezuschussung von Vereinen und Interessengruppen
    • 15. Vorschläge zur Verkehrsberuhigung in der Neu Golmer Straße
    • 16. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 17. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 15. Gemeindevertretersitzung vom 03.03.2022
    • 18. Beratung zu Einsparungen im Gemeindehaushalt
    • 19. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    16. Mai 2022  Das Nirgendwo in Langewahl bei Fürstenwalde 

    Mit der spannenden Überschrift - Wenn jedes Bier zählt - war sofort die Aufmerksamkeit da. Geht es ums Autofahren? Geht es un Steuereinnahmen? Nein, um Gaststätten in der Corona-Krise. Und unser Festhof ist da gleich der Aufmacher, Mandy Liebschwager als Unternehmerin wird gewürdigt. Auch im Foto. Was will man mehr. Und vielleicht ist es sogar gut, wenn erklärt wird, wo Langewahl liegt. Ab Erkner westlich und in Frankfurt (Oder) weiß man das vielleicht nicht. Aber gibt es da das Spree-Journal?

    Wer hier klickt, erhält den Zeitungsausriss in besserer Auflösung.

    Klick vergrößert

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    15. April 2022  Streitberg im RBB 

    In einem Landschleicher - EXTRA galten die letzen 5 Minuten dem Ortsteil Streitberg und hier insbesondere der Kulturbrennerei.



    Wer hier klickt (ggf. zoomen), erhält ein paar Impressionen von der Kulturbrennerei bzw. unserem Ortsteil als Screenshots des Filmbeitrags des RBB. Hier in Streitberg befindet sich auch ein Wasserwanderrastplatz.

    Klick vergrößert

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    13.4.2022  Hinweis der Verwaltung: Keine Sitzung! 

    Die Gemeindevertretersitzung am 28.04.2022 fällt aus. Die nächste Sitzung findet planmäßig am Donnerstag, den 02.06.2022 statt.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    07.04.2022  NEUES vom FESTHOF 

    Der Festhof NIRGENDWO teilt mit: "Wir möchten wieder unsere Veranstaltungen planen und Euch einen schönen Abend bieten, ausgelassen und mit Freunden sich einfach zurückzulehnen und Kraft zu tanken in dieser doch für alle anstrengenden Zeit. Neben den offenen Proben der Hausband Kurve 55 freitags (außer bei geschlossenen Veranstaltungen) 18 Uhr bis 22 Uhr haben wir folgende Abende für Euch:
    • 16.4. Ostertanz mit Schwoof ab 16 Uhr bei Kaffee und Kuchen im Saal und auf dem Hof in Zusammenwirken mit dem Heimatverein die Osterfeier mit Osterüberraschung, Heißem vom Grill und köstlichem Eis, ab 22Uhr Tanz zu 80er bis 2000er im Saal
    • 30.4. Tanz in den Mai ab 16 Uhr mit Kinderprogramm, Maibaum und Live Band sowie DJ. Ob Schlager, Blues oder Rockmusik, es wird auch hier ab 22:00 Uhr im Saal bis in den Mai gefeiert
    • 13.5. wieder einer der musikalischen Abende ab 18 Uhr, die Freitag hier schon Tradition sind und durch einige Bands Anklang finden. Diesmal haben wir Black Champagne geladen, eine Band die Musik bietet zum Hören und Fußwippen, live und grandios! Je nach Wetter im Saal oder Hofcafé.
    • 21.5. ein kleiner Ausflug von Station4 ab 18 Uhr auf besonderen Wunsch mehrerer Geburtstagsgäste und für ihre Stammgäste, reserviert Euch gern die wenigen Plätze, bis ca. 23 Uhr im Hof live und in Farbe.
    • 26.5. Herrentagssause ab 10 Uhr öffnet der Hof seine Tore und freut sich über zahlreiche Radfahrer, Spazierende und bietet bis 22 Uhr neben Hofmusik auch unsere Liveband Kurve 55, Hausmusiker des Festhofes und langjährige Tradition in Langewahl
    Weitere Sommerveranstaltungen können wir aufgrund der privaten Buchungen noch nicht planen, hoffen aber wir sehen uns alle auf dem Hof dieses Jahr.
    Unser Sonntagscafe hat ab Ostern wieder von 14 – 17 Uhr geöffnet. Wir starten unsere Eissaison aber schon Karfreitag, Ostermontag ist ebenso 14 -17 Uhr die Eistheke bereit mit vielen Sorten feinstes Iceguerilla Eis.
    Pfingsten ist an allen 3 Tagen auch 14 – 17 Uhr das Hofcafe offen
    Der Hofladen bietet derzeit Freitag bis Sonntag: Milch der Milchquelle aus Buchholz, Kartoffeln und Honig vom Bauern aus Neu Golm. Auch hier planen wir bei Bedarf Erweiterungen der Produkte. Regionalität und Nachhaltigkeit ist uns ein Anliegen.

    **************************************************************************************************************

    Eure und unsere Feiern auf dem Festhof:

    Wenn wir ein Konzert oder einen musikalischen Abend mit Euch auf unserem Hof haben, dann wird von uns auch weiterhin nie nach 24 Uhr Musik ertönen im Außenbereich, oft sogar kürzer, das waren und wären sonst nicht unsere Feiern. Bei etwaigen Anfragen hierzu sprecht uns gern an, derzeit informieren wir aktiv persönlich und fragen nach, danke für die offenen Gespräche und Euren Zuspruch!

    Wir organisieren auch die Firmenfeiern, Hochzeiten, Geburtstage oder andere privatere Anlässe im Außenbereich so, dass Live Bands, Sänger etc. nur bis 22 Uhr beantragt werden. Manche Gäste werden evtl. hier Ausnahmen bis 24 Uhr erbitten, für das Lachen ihrer Gäste in der lauen Sommernacht oder die eine oder andere musikalische Einlage.

    Unsere Außengastronomie ist generell bis 24 Uhr auf dem Hof mit normaler Hintergrundmusik nutzbar oder das Hofcafe für die kleine Tanzrunde in gemäßigter Lautstärke.

    Im Saal selbst dürfen unsere Gäste, natürlich auch nach 24 Uhr ihre Feierlichkeiten privater Art ausgelassen weiter genießen. Unsere DJ´s sind mit modernster Technik ausgestattet und können gute Musik bieten, die nicht nur die Tanzfläche beschallt.

    Alle unsere Gäste verhalten sich immer respektvoll auch außerhalb unseres Geländes.

    Dank der Gemeinde dürfen wir den Parkplatz der Schulstrasse nutzen, sowie unsere 6 – 8 Parkplätze vor unserem Gasthaus oder am Rand in den Nebenstraßen.

    Ab Juni können bei uns im Rahmen ihrer Feier auch mehr Gäste nächtigen, 12 in unserer privaten Ferienwohnung, 3 Camper und ggf. shutteln wir weitere Gäste in die umliegenden Landhäuser & Pensionen unweit des Festhofes.

    Wir verzichten zusätzlich zumeist auf Feuerwerk und aufsteigende Luftballonschwärme, hier spielen auch Umweltaspekte und der Schutz der Tiere eine große Rolle.

    Wir werden auch in diesem Jahr uns weiter bestmöglich integrieren im Ort, es wird nicht still um unseren Hof. Dieses traditionsreiche schon viele Jahre bestehende historische Gasthaus mit seinem Tanzsaal und der traumhaften Scheune zu restaurieren, es wird unser Ziel bleiben und liebevoll im Detail geplant.

    Es ist auch immer eine Freude, wieder eine Eurer Sammeltassen, ein altes Wagenrad, Häkeltischdeckchen oder andere Antiquitäten bei uns einzusetzen.

    Wir schätzen es sehr, dass wir so warmherzig in Langewahl aufgenommen wurden, auch von unseren Nachbarn und möchten hiermit betonen, dass wir gern bleiben und weiter investieren in diesen Ort, diese Gemeinde. Ein Dankeschön an Euch!

    Liebe Grüße Eure Familie Liebschwager"



    Mehr Infos zum Festhof auf www.festhof-nirgendwo.de.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Samstag 16. April 2022 ab 16 Uhr  Osterfeier im „Nirgendwo" 

    Heute (06.04.2022) gab es eine entsprechende Postwurfsendung.

    Am 16.04.2022 laden der Festhof „Nirgendwo" und der Heimatverein Langewahl e.V. zur Osterfeier recht herzlich ein.

    Ab 16:00 Uhr startet der Tanztee mit Kaffee und Kuchen sowie leckerem Eis. Für unsere Kleinen gibt es eine Überraschung vom Osterhasen persönlich.
    Ab 18:00 Uhr wird Deftiges vom Grill einschließlich Osterwasser für Groß und Klein angeboten.
    Ab 22:00 Uhr beginnt der Ostertanz in allen Sälen.
    Eintrittspauschale zur Osterfeier 2,00 € (Kinder unter 12 Jahre frei)

    Herzlichst der Festhof „Nirgendwo" und der Heimatverein Langewahl e.V.

    Bitte beachten Sie, dass bei dieser Veranstaltung die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg gelten.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Samstag 9. April 2022  Osterschnaps 

    Die Märkische Oderzeitung (siehe Ausschnitt unten) verweist auf ein Hoffest in der Kulturbrennerei und schreibt:
    "Langewahl. Nach zwei Jahren Pause findet am Sonnabend ab 11 Uhr im Hofgarten der Kulturbrennerei in der Langewahler Siedlung Streitberg wieder ein Osterwasser-Vorverkauf statt. Neben Hochprozentigem zum Verschenken oder Genießen gibt es einen Trödel. Kaffee und Kuchen, Wurst vom Grill und Getränke werden angeboten. 'Bei passender Kleidung ist das Wetter auf keinen Fall schlecht!', schreibt Veranstalter Werner Menzel in der ihm eigenen humorigen Art".



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    20.03.2022  Wanderung mit Heimatverein ein voller Erfolg 

    Wie der Heimatverein mitteilt, wurden bei der Wanderung 63 Teilnehmer:innen gezählt, es gab reges Interesse für den Kurzvortrag von Gerd Hentze über die Geschichte der Kirche zu Langewahl und danach erfolgte die Wanderung bei schönstem Sonnenschein. Dank galt dem Versorgungstrupp Kerstin Schütz-Langhoff und Frank Schütz.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Einladung 20.03.2022  Wanderung mit Heimatverein 

    Heute (08.03.2022) gab es folgende Postwurfsendung



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    18.03.2022  Kuchenbasar in Langewahl für die Ukraine 

    Die Kita „Dorfspatzen" (Winkelmannstraße 44) veranstaltet am Freitag, ab 13 Uhr einen Kuchenbasar. Der Erlös soll den Menschen in der Ukraine zukommen, teilte Kita-Leiterin Ute Fischer der Märkischen Oderzeitung mit. Wir übernehmen hier den Hinweis.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    04.03.2022  Der Blick auf die 15. Gemeindevertretersitzung 

    (sr) Die drei Tagesordnungspunkte Nr 6-8
    • Aufstellungs- sowie Billigungs- und Auslagebeschluss zur 1. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 BauGB § 2 BauGB
    • Beschluss zur Erweiterung des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. 3-1 „Am Schnabel - BA I“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 BauGB
    • Billigungs- und Auslagebeschluss zur Beteiligung zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 3-1 „ Am Schnabel- BA 1“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 Bau GB
    ergaben einstimmige Zustimmungen zu den Beschlussvorlagen. Es waren ja notwendige Sacharbeiten, um den Bebauungsplan „ Am Schnabel- BA 1“ genehmigungsfähig zu machen.
    Im Zusammenhang mit dieser Bebauungsabsicht stand auch eine Frage in der Einwohnerfragestunde. Wer bezahlt den notwendigen Zaunbau der Bestandsgrundstücke an der Chausseestraße? Bürgermeisterin Kleinschmidt konnte mit dem Hinweis, dass da ja auch ein Grünstreifen zwischenliegt und sich erfahrungsgemäß neue Grundstücksbesitzer gern eine "Selbsteinzäunung" schaffen, beruhigen.

    Deutlich kritischer wurde auf den Entwurf einer "Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit im Amtsbereich Scharmützelsee" reagiert. Der wurde von der Amtsverwaltung irgendwo abgeschrieben, könnte man vermuten, wenn man solche Sätze wie
    "Erlaubnisanträge für Ausnahmen von der Nachtruhe ... sollen mindestens zwei Wochen vor dem beantragten Termin bei der Stadt gestellt werden" liest. Aber wo haben wir eine Stadt?
    Unstrittig ist das Aufschreiben von Regeln im Umgang miteinander im öffentlichen Raum und mit dem öffentlichen Raum hilfreich und die Amtsverwaltung hatte es verpasst, eine alte Ordnungsbehördliche Verordnung rechtzeitig zu verlängern. Die ist abgelaufen.
    Nun soll z.B. gelten: Keiner soll "unvermeidbar behindert oder belästigt werden, insbesondere durch
    a. Betteln in aggressiver Weise mittels Anfassen, Festhalten oder Versperren des Weges
    ...
    bis
    ...
    e. Störungen in Verbindung mit Rauchen, einer Shisha (Wasserpfeife) oder das Grillen auf nicht dafür ausgewiesenen Plätzen in öffentlichen Einrichtungen und an öffentlichen Plätzen". Gegen Störungen in Verbindung mit Shishas wendet sich z. B. auch Kamp_Lintfort. Ist es da abgeschrieben?

    Mittagsruhe auch werktags 12-14 Uhr? Vielfach Unverständnis.
    "Alle Tierhalter sind verpflichtet, ihre Tiere, vor allem Geflügel, so zu halten, dass sie keinen Zugang zu öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen haben". Darf man Katzen jetzt wegfangen?
    Und viele Kleinigkeiten in den Formulierungen, wo man sich fragt, ist es Absicht oder nachlässig gearbeitet.
    Nur ein Beispiel zur Waldbrandgefahr. Zweimal erwähnt:
    #1 "Ab der Waldbrandgefährdungsstufe 3 ist das Abbrennen von Feuerwerken im Amtsgebiet grundsätzlich verboten".
    #2 "... offene Feuer dürfen nicht entfacht werden ... bei lang anhaltender trockener Witterung (ab Waldbrandgefahrenstufe 4)" Kann man sich hier nicht auf einen Begriff einigen? Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz veröffentlicht täglich Waldbrandgefahrenstufen. Wäre das nicht der richtige Begriff?
    Dass sich die Gemeindevertreter überhaupt hier schon zum Entwurf äußern konnten, hatten Bärbel Kleinschmidt und Frank Brosinsky als Langewahler Vertreter im Amtsausschuss bewirkt. Ihnen kam der Entwurf auch unausgegoren vor und sie verlangten die Einbeziehung der GV. Sehr gut!

    Bei sonstigen Themen ging es um Pfingstfrühschoppen und Dorffest. Es gibt aber die Corona-Krise und wieder Krieg in Europa (erinnert sei z. B. an den Kosovokrieg 1998/99, aber eigentlich ging der Krieg in der Ukraine, auch als russisch-ukrainischer Konflikt oder russisch-ukrainischer Krieg bezeichnet (vgl. Wikipedia) bereits 2014 los. Wie verhalten wir uns? Darf da an der Quelle gefeiert werden? Bürgermeisterin und Gemeindevertretung sprachen sich für den Pfingstfrühschoppen aus! Die Frage Dorffest ja/nein wurde offengelassen.
    Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine sei auf eine weitere Hilfsaktion hingewiesen. Am 7. und 8. März werden von 16 bis 18 Uhr in der Gemeinde Spenden entgegengenommen, medizinische Hilfe, Nahrung, Wasser oder warme Decken gegen eisige Kälte. Dabei bitte auch die Hinweise der Hilfsorganisationen beachten, manches wird nicht mehr gebraucht. Besser sind Geldspenden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Montag 28.02.2022  NABU war am Samstag in Langewahl 

    Heute schreibt uns der NABU:

    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    am 26.02.2022 führte uns das ehrenamtliche Projekt „Unterwegs mit dem NABU Scharmützelsee“ ins schöne Langewahl.

    Wir haben 2 Lagerpunkte (siehe Foto) beide sind am Heideweg.
    Sammelpunkt 1 Einfahrt Beeskower Chaussee Höhe Heideweg
    Sammelpunkt 2 Heideweg Ecke Feldweg
    Es handelt sich um Müll an unserem direkten Wanderweg, die größeren Fundstellen haben wir in unserer TrashOut APP vermerkt.
    Hinweis: Am Sammelpunkt 2 haben wir ältere Werbesendungen gefunden. Bildmaterial findet ihr hier https://nabu-scharmuetzelsee.de/termine
    Danke dass sie unsere ehrenamtliche Umweltarbeit unterstützen.

    Nächste Woche Samstag um 9:59 Uhr sind wir in Neu-Golm Treffpunkt An der Alten Feuerwache unterwegs mit dem NABU

    Beste Grüße und bleiben sie gesund
    Harry Hensler
    Vorsitzender Naturschutzbund NABU/NAJU Scharmützelsee
    Sprecher |Presse & Öffentlichkeitsarbeit | Strukturaufbau & Verbandsvernetzung | Natura 2000

    Naturschutzbund Deutschland NABU/NAJU Gruppe Scharmützelsee (e.V)
    Am Birkengrund 8, 15526 Bad Saarow (Pieskow)" (Ende Zitat)



    Bemerkung vom Webmaster: Vielen Dank für den Hinweis auf Müll entlang der Straßen und Wege. Zum Glück führte ja die NABU-Wanderung nicht weiter hinter die Schulstraße. ;-)
    Und es braucht jetzt nicht den Streit, ob der Heideweg nicht schon Fürstenwalder Gemarkung ist (siehe Kartenausschnitt Brandenburg-Viewer). Es ist und bleibt traurig, was im Wald so landet.
    Wegen Corona ist eine Idee des Heimatvereins über ein großes gemeinsames Waldaufräumen - unterstützt von der Verwaltung - leider vor 2 Jahren verschoben worden. Vielleicht klappt es in diesem Frühjahr.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    22.02.2022  Unfall zwischen Langewahl und Streitberg 

    Die Märkische Oderzeitung meldet:



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 03.03.2022 19:30 Uhr  15. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis: Aufgrund der bestehenden Pandemielage müssen sich Gäste bis Mittwoch, 02.03.2022 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 oder unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 14. Gemeindevertretersitzung vom 27.1.2022
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Aufstellungs- sowie Billigungs- und Auslagebeschluss zur 1. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 BauGB § 2 BauGB
    • 07. Beschluss zur Erweiterung des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. 3-1 „Am Schnabel - BA I“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 BauGB
    • 08. Billigungs- und Auslagebeschluss zur Beteiligung zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 3-1 „ Am Schnabel- BA 1“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 Bau GB
    • 09. Information zum Entwurf einer Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit im Amtsbereich Scharmützelsee
    • 10. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 11. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 14. Gemeindevertretersitzung vom 27.1.2022
    • 12. Informationen zur Angliederungsgenossenschaft Langewahl
    • 13. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Montag 14.02.2022  Zampern 

    Die Kinder und Erzieherinnen der Kita "Dorfspatzen" informieren, dass am Montag, den 14.02.2022 - von 08:30 bis 11:00 Uhr - viele kleine Faschingskinder der Kita "Dorfspatzen" durch den Ort zampern. Die Tour führt von der Winkelmannstr.
    • zur Chausseestr.
    • Chausseestr. Richtung Fürstenwalde
    • Golmer Straße
    zurück zur Winkelmannstraße / Kita.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    02.02.2022  Eine weitere Sicht der MOZ auf die 14. GV-Sitzung 

    Die Märkische Oderzeitung berichtet auch über die Frage, sollen Schottergärten in Langewahl (bei zukünftigem Bauvorhaben) nicht mehr erlaubt sein. Wir dokumentieren es und beginnen mit einem Artikel vom 02.02.2022:



    (sr, Meinung) Die hier verkürzt mit "wolle man die Hausbesitzer nicht noch mehr reglementieren" dargelegte Position klang im Original (sinngemäß) noch drastischer. "Wer viel Geld in sein Grundstück mit Haus steckt und noch Kredite abzahlt, muss auf seinem Grundstück alles dürfen". Wahrscheinlich ist das auch ein Gegner des Tempolimits auf Autobahnen. Wer ein teures Auto hat, muss auch rasen dürfen. Ein sehr komischer Freiheitsbegriff. Und nicht nur nebenbei. "Wer denkt, ein Schottergarten sei billiger als die Anschaffung einiger Pflanzen, irrt sich. Je nachdem, wie groß die Fläche ist, kann allein für den Kies schon eine gute Summe zusammenkommen" (Zitat von https://utopia.de/ratgeber/schottergarten-deshalb-sollte-er-deutschlandweit-verboten-werden/).

    Andere hatten Angst um ihren Steingarten. Dass das alles nichts mit Schottergärten zutun hat, hätte schon ein kurzer Blick ins Internet ergeben. Die eben genannte Quelle schreibt auch: "Schottergärten werden zunehmend zum Trend auf deutschen Grundstücken. Verwechsle Schottergärten dabei nicht mit Steingärten: Im Steingarten lassen sich Pflanzen kultivieren, die nährstoffarme Böden bevorzugen. Schottergärten hingegen bestehen (fast) ausschließlich aus Kies und Steinen. Angelegt werden solche Gärten, indem der Mutterboden entfernt wird. Dann wird eine Plane aus Vlies ausgebreitet, auf welche die Steine gekippt werden. Das Vlies verhindert, dass wild wachsende Pflanzen durch den Schotter hindurchwachsen".

    Und schließlich war das Argument der Bürgermeisterin, es gibt derzeit ja kaum bzw. nur wenige Schottergärten, eigentlich auch am Thema vorbei. Es ging um das Denken nach vorn, das hatte wenigstens Amtsdirektor Riecke auch so gesehen. Soweit wenigstens ein Hoffnungsschimmer.

    In Baden-Württemberg sind Schottergärten per Naturschutzgesetz verboten. In Bremen und Hamburg ähnlich. Auch Sachsen-Anhalt hat im Herbst 2020 nachgezogen: Unbebaute Grundstücksflächen müssen künftig begrünt werden, hat der Landtag beschlossen. In Nordrhein-Westfalen sind neue Stein- und Schottergärten in einzelnen Städten und Stadtteilen tabu. In Hessen ruft das Umweltministerin einzelne Städte und Gemeinden seit Jahren dazu auf, Schottergärten zu verbieten. In Bayern haben das Erlangen und Würzburg über Satzungen bereits getan (Infos aus https://www.haufe.de/immobilien/wirtschaft-politik/schottergaerten-verbot-in-baden-wuerttemberg_84342_521744.html).

    Die Umweltminister von Bund und Ländern haben auf ihrer Konferenz im Mai 2020 eine bundesweite Kampagne "Insektenfreundliche Privatgärten" beschlossen: Anstelle von "sterilen" Stein- und Schottergärten sollen mehr arten- und blütenreiche Gärten angelegt werden. Gerade im Bereich der Privat- und Vorgärten sei in den vergangenen Jahren eine beunruhigende Entwicklung zu beobachten, stellten die Minister fest.

    Aber Langewahl stellt sich da quer. Die Fahne der vermeintlichen Freiheit halten wackere Gemeindevertreter und die Bürgermeisterin hoch. Hurra!!

    (sr, Abschrift aus dem Protokoll) Frau Kleinschmidt erteilte im TOP 3 nachfolgende Informationen:
    1. Die Spechtlöcher im Dach des Gemeindezentrums konnten geschlossen werden.
    2. Die Stelen auf dem Friedhof wurden noch immer nicht aufgestellt, der Handwerker versicherte jedoch dies in den kommenden zwei Wochen auszuführen.
    3. Die Impfaktion im Gemeindezentrum am 10.12.2022 erzielte eine sehr hohe Resonanz, ca. 350 Bürger nahmen daran teil. Die Bürgermeisterin dankt allen beteiligten Helfern, Ärzten und dem Gesundheitsamt.
    4. Die Möglichkeit einen Arzt für eine erneute Impfaktion zu erhalten besteht noch.
    5. Am 10.02.2022 findet um 18 Uhr eine Zusammenkunft mit Herrn Aust (BBF GmbH), der Bürgermeisterin und Eigentümern der Grundstücke auf dem geplanten Gewerbegebiet statt.
    6. Der Steg in Streitberg wurde begutachtet. Demnächst entscheidet eine Fachfirma, was repariert werden kann bzw. ausgetauscht werden muss.
    7. Die Bürgermeisterin ist unzufrieden mit der Dauer der Reparatur von Straßenlampen. Hierzu wurde das Amt bereits tätig und hat den Reparaturbedarf bei der Fachfirma angezeigt. Eventuell müsse man überlegen, eine andere Lösung ausfindig machen.
    8. Weiterhin ist an die Fachfirma zu melden, dass in der Streitberger Str. 43 eine weitere Straßenlampe flackert.
    9. Die Rentnergeburtstage stehen trotz Einwilligung der Personen nicht mehr in der MOZ. Frau Buder bestätigt dies und bezieht sich auf geltende, rechtliche Bestimmungen des DSGVO.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Nach der Sitzung am 27.01.2022  Ortschronist Gert Hentze aktiv 

    (sr) Auf der 14. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl wies Gert Hentze auf eine erneute (wie schon 2020) Zuarbeit für die Fürstenwalder Museumszeitung ("Der Museumsfreund") hin. Diesmal weniger Geschichte und mehr Gegenwart. Inhaltlich ein interessanter Werbebeitrag für Langewahl, den wir hier mit Erlaubnis des Autors einfügen.



    Der Scan in besserer Auflösung insbesondere auch der Fotos ist hier zu finden.
    Für Interessenten des Gesamtheftes ist hier die Titelseite zu finden. Bezug über das Museum Fürstenwalde (Email museum@kulturfabrik-fuerstenwalde.de).

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    01.02.2022  Die Sicht der MOZ auf die 14. GV-Sitzung 

    Die Märkische Oderzeitung berichtet mehrmals und ausführlich. Wir dokumentieren es und beginnen mit einem Artikel vom 01.02.2022:







    Der Scan des Artikels vom 29.1.2022 in besserer Auflösung ist hier zu finden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    21.01.2022  KiTa und Feuerwehr müssen warten 

    Der jüngst tagende Amtsausschuss, ein Gremium mit Vertretern aller Gemeinden des Amtes Scharmützelsee, sieht zwar den Bedarf für ein neues Feuerwehrgebäude auch in Langewahl, beklagt aber lediglich die fehlenden Finanzen. Hinsichtlich der KiTa sind das unschöne Aussichten, hier wäre zur nächsten Gemeindevertretersitzung einmal zu erklären, warum das mit den Fördermitteln nicht geklappt hat.




    Der vollständige Scan des Textes aus der MOZ ist hier abrufbar.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 27.01.2022 19:30 Uhr  14. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis: Aufgrund der bestehenden Pandemielage müssen sich Gäste bis Mittwoch, 26.01.2022 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 oder unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 13. Gemeindevertretersitzung vom 02.12.2021
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Auslage und Einwände zur Planung des Wohngebietes „Am Schnabel“
    • 07. Vorstellungen zum geplanten Gewerbegebiet in Langewahl
    • 08. Antrag zum Verbot von Schottergärten – eingebracht durch ein Mitglied der GV Langewahl
    • 09. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 10. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 13. Gemeindevertretersitzung vom 02.12.2021
    • 11. Informationen zur Angliederungsgenossenschaft Langewahl
    • 12. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    06.01.2022  Gert Hentze vertritt Gemeinde im Zweckverband 

    Gert Hentze ist der offizielle (vom Gemeinderat gewählte) Vertreter unserer Gemeinde in der Zweckverbandsversammlung des Zweckverbandes Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Fürstenwalde und Umland. Im Gegensatz zu manch anderen Kommunen ist Langewahl regelmäßig durch ihn vertreten. Allerdings haben wir nur einen Stimme.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    04.01.2022  Wechsel in der Gemeindevertretung 

    Im jetzt zugestellten ersten Amtsblatt des neuen Jahres wird informiert, dass "Herr Maurice Passin mit Wirkung vom 31.12.2021 aus der Gemeindevertretung Langewahl ausscheidet. Herr Robert Thiele sowie Frau Antje Klose haben als nächstfolgende Ersatzpersonen des Mandatsträgers 'Bürger für Langewahl' das Mandat nicht angenommen. Als nächstfolgende Ersatzperson des Wahlvorschlagsträgers 'Bürger für Langewahl' tritt an dessen Stelle
    Frau Kerstin Serbe
    Mit schriftlicher Erklärung vom 25.11.2021 teilte Frau Serbe mit, dass sie die Wahl annimmt. Damit geht der Sitz des Wahlvorschlagsträgers 'Bürger für Langewahl' in der Gemeindevertretung Langewahl an Frau Kerstin Serbe über".



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    17.12.2021  Bäume kontrollieren 

    Im jetzt zugestellten Amtsblatt informiert der Landesbetrieb Straßenwesen darüber, dass private Waldbesitzer die Pflicht haben, ihre Bäume "regelmäßig von Fachleuten begutachten zulassen".



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Freitag 10.12.2021  Langewahl impft 

    Am Freitag, den 10.12.2021 von 13:00 bis 17:00 Uhr besteht für Langewahler Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich im Gemeindehaus gegen Corona impfen zu lassen. Über entsprechende Details (Wer darf Erst-, Zweit- oder Boosterimpfungen erhalten, was ist mitzubringen) informierte eine Hauswurfsendung am 17.11.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Samstag 04.12.2021  Adventsmarkt im Nirgendwo 

    ... also am Festhof Nirgendwo. Details in nachfolgender Grafik.

    Hinweis vom 22.11.: Es gibt Infos, dass die Landesregierung am 23.11. eine neue Corona-Eindämmungsverordnung beschließen will, dass in Brandenburg keine Weihnachtsmärkte mehr eröffnet werden dürfen. Inwieweit das auch einen "Adventsmarkt im Nirgendwo" betrifft, wird sicherlich rechtzeitig bekanntgegeben. Ja, die Lage ist sehr ernst.

    Hinweis vom 02.12.: Ja, fällt aus. Bleiben Sie gesund!



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    02.12.2021  Ergebnisse der 13. Gemeindevertretersitzung 

    (sr 3.12.) Die Präsenzsitzung verlief relativ sachorientiert und zügig, das Protokoll der Sitzung zuvor wurde mit ein paar kleinen Richtigstellungen bestätigt. So stand da, dass "Verschmutzungen im Park" zunehmen. Allerdings fragt sich der Einheimische, wo ist denn der "Langewahler Park"? Es war der eher illegale Parkplatz Richtung Deponie, kurz vor der Einbiegung zur B168, gemeint. Ja, die Nutzung und Verschmutzung dort ist wirklich ärgerlich.

    Die Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt blieben knapp, die Laubsäcke sind beliebt, für die Impfaktion am 10.12. stehen - zumindest nach der Bestellung - ausreichend Impfdosen verschiedener Hersteller zur Verfügung. Natürlich ging es auch um Corona, es gibt auch Einschränkungen in der Nutzung der Gemeinderäume. Warum eigentlich? ... wurde dann in der Einwohnerfragestunde nachgefragt. Dass sich Geimpfte treffen, ist doch eigentlich nicht verboten? Es soll eine einsame Entscheidung des Amtsdirektors gewesen sein, die nicht im Einklang mit Landesvorgaben steht.

    Die Fördermittel für den Kindergarten bleiben aus, das Biberproblem in Streitberg ist nicht gelöst, das offene WLAN - vom Land mit langen Pressemitteilungen als Fortschritt verkauft - funktioniert nicht. Erst monatelanger Ausfall aus technischen Gründen, jetzt angeblich wegen Corona nicht im Betrieb. Hier schmeißt man Geld zum Fenster raus, monierte ein Gemeindevertreter. Für einen Moment war sehr viel Unmut im Raum.

    Die Jahresabschlüsse der Gemeinde Langewahl für die Haushaltsjahre 2011 und 2012 wurden bestätigt. Damit konnte nachfolgend der Amtsdirektor des Amtes Scharmützelsee für diese Jahre entlastet werden (das war bis 2016 ja noch Carsten Krappmann).

    Im Tagesordnungspunkt 10 ging es um Vorschläge und Möglichkeiten zur Entwicklung eines Gewerbegebietes. Wie schon in den Sitzungen zuvor geht es um ein im Flächennutzungsplan (FNP) ausgewiesenes bisher nicht genutztes Gewerbegebiet nördlich der Ortsmitte nahe der Autobahn. Allerdings ist es zu klein, um es von der B168 kostengünstig zu erschließen. Eine Erschließung von der West- oder Südseite her soll auf keinen Fall stattfinden, da würde auch keiner zustimmen. Jetzt geht es darum, ob man doch den FNP ändert und das Gewerbegebiet größer denkt und fast bis an die B168 heranzieht. Viele Gemeindevertreter sprachen sich dafür aus und ermunterten den Planer, in diese Richtung weiterzuarbeiten. Vieles ist aber noch offen, wird eine Anbindung an die Ortsumgehung - also an die B168 - erlaubt? Was ist mit der Gasleitung, die da liegt? Wird das Land eine Genehmigung erteilen? Noch ein weiter Weg, im März 2022 gibt es vielleicht den nächsten Zwischenstand und kaum vor 2025 werden die Bagger anrollen, wenn Planung und Genehmigung schnell laufen. Schauen wir mal.

    Dem Sitzungsplan 2022 wurde zugestimmt. Die derzeit geplanten Sitzungstermine 2022 der Gemeindevertretung lauten also (Änderungen vorbehalten)
    • 07.01.2022
    • 03.03.2022
    • 28.04.2022
    • 02.06.2022
    • 08.09.2022
    • 13.10.2022
    • 01.12.2022

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 02.12.2021 19:30 Uhr  13. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis: Aufgrund der bestehenden Pandemielage müssen sich Gäste bis Mittwoch, 1.12.2021 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 oder unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 12. Gemeindevertretersitzung vom 14.10.2021
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Beschluss Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2011
    • 07. Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2011
    • 08. Beschluss Jahresabschluss der Gemeinde Langewahl für das Haushaltsjahr 2012
    • 09. Entlastung des Amtsdirektors des Amtes Scharmützelsee für das Haushaltsjahr 2012
    • 10. Vorschläge und Möglichkeiten zur Entwicklung eines Gewerbegebietes
    • 11. Verständigung um Sitzungsplan 2022
    • 12. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 13. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 12. Gemeindevertretersitzung vom 14.10.2021
    • 14. Informationen zur Angliederungsgenossenschaft Langewahl
    • 15. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Freitag 19.11.2021  Linedanceparty 

    ... im Saal Festhof Nirgendwo. Details in nachfolgender Grafik.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Sonntag 14.11.2021  Volkstrauertag in Langewahl 

    Anlässlich des Volkstrauertages haben der Heimatverein, die Freiwillige Feuerwehr und die Bürgermeisterin einen Kranz auf dem Friedhof abgelegt.



    Zur geschichtlichen Einordnung kann man "Wikipedia" folgende Textausschnitte entnehmen:
    Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Der Gedenktag wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen. Eine Zeremonie im Deutschen Bundestag erinnert an die Opfer von Gewalt und Krieg aller Nationen.
    (...)
    Der Volkstrauertag wurde 1919 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Gedenktag für die gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkriegs vorgeschlagen.
    (...)
    (Termine waren zunächst im Februar/März)
    Auch die dann umgewidmeten "Heldengedenktage" in der Zeit des Nationalsozialismus lagen im März.
    (...)
    Anfang der 1950er Jahre schien es eine Einigung zu geben, den Volkstrauertag an das Ende des Kirchenjahres auf den vorletzten Sonntag vor dem ersten Advent zu verlegen; diese Zeit wird theologisch durch die Themen Tod, Zeit und Ewigkeit dominiert.
    (...)
    Der fehlenden ausdrücklichen Regelung entsprechend vage und veränderlich blieben die Inhalte des Volkstrauertags im Laufe der Zeit. Neben den gefallenen Soldaten rückten immer mehr die Opfer des Nationalsozialismus in den Mittelpunkt des Gedenkens.
    (...)
    Seit der Hinwendung zu allen Opfern von Krieg und Gewalt geraten die Gedenkorte, an denen am Volkstrauertag gedacht wird, immer mehr in einen Widerspruch zu einer zeitgemäßen Erinnerungspolitik, was häufig zu Kontroversen um diese lokalen Gedenkorte und ihre Einbindung am Volkstrauertag führt. (...) Stätten, an denen am Volkstrauertag gedacht wird, sind sehr häufig Kriegerdenkmäler, „Gefallenen“-Tempel und Ehrenmale für die „Helden beider Weltkriege“. Diese ritualisierte Form des Gedenkens, oft von örtlichen Feuerwehren, Heimatvereinen und lokalen Fraktionen der Parteien veranstaltet, gerät immer mehr in die Kritik.

    Soweit eine Wiedergabe aus einem Online-Lexikon. Ob der Stahlhelm tragende Soldat auf dem Langewahler Friedhof tatsächlich der richtige Ort für ein breites Gedenken an
    • die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker,
    • alle (!) Soldaten, die in den Weltkriegen starben,
    • Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren,
    • die, die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten, einer anderen Rasse zugerechnet wurden, Teil einer Minderheit waren oder deren Leben wegen einer Krankheit oder Behinderung als lebensunwert bezeichnet wurde,
    • die, die ums Leben kamen, weil sie Widerstand gegen Gewaltherrschaft geleistet haben,
    • die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage,
    • die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung,
    • die Bundeswehrsoldaten und anderen Einsatzkräfte, die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren,
    • die, die bei uns durch Hass und Gewalt gegen Fremde und Schwache Opfer geworden sind. *
    *) auszugsweise: Bundespräsident Joachim Gauck: Totengedenken, Rede 2016

    ist, sollte in den nächsten Jahren ggf. überdacht werden.

    Unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt. So Bundespräsident Joachim Gauck im Jahr 2016.

    Insofern sollte Trauer die gefallenen Soldaten einschließen, Krieg und Terrorismus bringt aber wesentlich mehr Leid. Die Erinnerung an alle Opfer von Krieg und Gewalt muss wachgehalten werden!

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    01.11.2021  Öffentlichkeitsbeteiligung Bebauungsplan 

    Die Bekanntmachung ist im Amtsblatt vom 1.11. erfolgt. Der offizielle Titel lautet: "Bekanntmachung der Gemeinde Langewahl
    Bekanntmachung zur Beteiligung der Öffentlichkeit an dem Entwurf des Bebauungsplans Nr. 3-1 „Am Schnabel – BA I“ der Gemeinde Langewahl einschließlich Begründung und Umweltbericht gem. § 3 Abs. 2 BauGB".

    Im Internet ab 15. November wahrscheinlich unter https://www.amt-scharmuetzelsee.de/seite/336892/aktuelle-auslagen.html abrufbar.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    19. bis 23.10.2021  Langewahler Neuigkeiten in hiesiger Presse 

    Die Märkische Oderzeitung, der Märkische Markt und der Märkische Sonntag berichteten über Neubauideen und Ablehnungen. Nachfolgend wird das dokumentiert.

     23.10.2021 Märk. Sonntag -->  



    Der Scan des Artikels in besserer Auflösung ist hier zu finden.

     20.10.2021 Märk. Oderzeitung -->  



    Der Scan des Artikels in besserer Auflösung ist hier zu finden.

     20.10.2021 Märk. Markt -->  




     19.10.2021 Märk. Oderzeitung -->  



    Der Scan des Artikels in tatsächlicher Größe (längs) ist hier zu finden.


    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Freitag 29.10.2021  Halloween-Umzug 

    Die Kita Dorfspatzen informiert, dass am Freitag, den 29.10.2021 von 08:30 bis 11:00 Uhr der diesjährige Halloween-Umzug stattfindet.
    Die Tour führt von der
    • Winkelmannstr.
    • zur Chausseestr.,
    • die Chausseestraße entlang
    • zur Neu Golmer Straße
    • zurück zur Winkelmannstraße / Kita.

    "Viele kleine Gespenster ziehen durch den Ort.
    Lassen Sie sich gruselig überraschen mit allen grusligen Kindern und Erzieherinnen der Kita Dorfspatzen" (Zitat Hauswurfsendung).

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    14.10.2021  Ergebnisse der 12. Gemeindevertretersitzung 

    (sr) Es war auch diesmal eine größere Zahl interessierter Bürgerinnen und Bürger anwesend. Das ist ein gutes Signal. In diesem Zusammenhang: Die Bürgermeisterin dankte im späteren Verlauf der Sitzung auch allen Wählerinnen und Wähler der Gemeinde für die Disziplin bei den Wahlen am 26. September, Corona-Regeln wurden eingehalten.
    Sie informierte - hier stichpunktartig - dass die Stelen für die halbanonyme Grabwiese auf dem Friedhof bald geliefert werden, die Laubsäcke abgefahren werden, neue bei der Bürgermeisterin erhältlich sind, möglichst aber wiederverwendet werden sollen ...
    Der Schülerverkehr ist von überfüllten Bussen vor Schulbeginn gekennzeichnet, dicht an dicht stehen die Langewahler Kids. In Corona-Zeiten einfach nicht akzeptierbar. Aber auch hier schieben sich Land und Kreis die Verantwortung hin und her. Der Gemeindevertreter Stiller, der auch Kreistagsabgeordneter ist, findet das nicht lustig und will das noch am Freitag mit dem Landtagsabgeordneten Scheetz und dem Kreisschulverwaltungsamtsleiter Pilz diskutieren. So geht es nicht.
    In der Fragestunde wurde z. B. bemängelt, dass die Behörden (Amt Scharmützelsee einerseits, Wasserverband andererseits) die Zuständigkeit für das Biber-Problem in Streitberg ebenfalls hin- und herschieben, der Amtsdirektor will das aber klären.
    Wie steht es nun mit dem KiTa-Ausbau war die nächste Frage. Es gab nochmals Beratungen mit dem Architekten (z. B. Keller ja / nein). Jetzt muss man auf den Förderbescheid warten, Bzw. man wartet!
    Zu den Beschlussvorlagen:
    Der Billigungs- und Auslagebeschluss zur Beteiligung zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 3-1 „Am Schnabel – BA I“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 Bau GB fand einstimmig eine Zustimmung.
    Beim Beschluss zur Verwendung der Kaltmietenüberschüsse 2020 der kommunalen Wohnungen in der Gemeinde Langewahl, hier ging es um eine sechsstelligen EUR-Betrag, gab es eine Enthaltung, sonst Zustimmung. Das Geld bleibt also erstmal auf einem Konto der Wohnungsverwaltung. Gehört aber natürlich der Gemeinde.
    Die Entscheidung zur Nutzung des Gewerbegebietes an der Autobahn (Solarpark oder Gewerbepark) war relativ eindeutig:
    Solarpark: 0 Stimmen
    Gewerbepark: 7 Stimmen
    Enthaltungen: 2

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 14.10.2021 19:30 Uhr  12. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis: Aufgrund der bestehenden Pandemielage müssen sich Gäste bis Mittwoch, 13.10.2021 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 oder unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 11. Gemeindevertretersitzung vom 12.08.2021
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Billigungs- und Auslagebeschluss zur Beteiligung zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 3-1 „Am Schnabel – BA I“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 Bau GB
    • 07. Beschluss zur Verwendung der Kaltmietenüberschüsse 2020 der kommunalen Wohnungen in der Gemeinde Langewahl
    • 08. Entscheidung zur Nutzung des Gewerbegebietes an der Autobahn (Solarpark oder Gewerbepark)
    • 09. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 10. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 11. Gemeindevertretersitzung vom 12.08.2021
    • 11. Informationen zu möglichen Gewerbevorsorgeflächen
    • 12. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    11.10.2021  NEUES vom HEIMATVEREIN - Herbstfeuer in Planung 

    Der Heimatverein teilt mit:
    "... wenn es keine weiteren Änderungen vom Landkreis gibt, kann am 23.10.21 das Herbstfeuer stattfinden. Ab 18 Uhr geht der Lampionumzug mit der Feuerwehr los, danach spielt der Puppenspieler und dann wird das Feuer entzündet.
    Und da soll es den Grill geben, Kürbissuppe, Glühwein und Tee. Sicherlich auch andere bekannte Getränke. Und natürlich ist Musik geplant.
    Wer gerne noch helfen möchte, einfach beim Heimatverein melden.

    Unverbindlich werden schon einige Blicke auf die Zeit danach geworfen:
    • 04.12.2021 Adventsmarkt ?
    • 22.01.2021 Zampern
    • ??.0?.2022 Fasching
    • 16.04.2022 Osterfeuer
    • 04.06.2022 Kinderfest ? oder später
    • 05.06.2022 Pfingstfrühschoppen
    • 02.+03.07.2022 Dorffest
    • ??.10.2022 Herbstfeuer
    • 03.12.2022 Adventsmarkt"

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    28.09.2021  NEUES vom FESTHOF 

    Der Festhof NIRGENDWO teilt mit: "Unsere Herbst- und Winterveranstaltungen 2021 immer von 17:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr !!
    Reservierung wegen Kontaktdatenerfassung nur per WhatsApp oder SMS unter 0177 55 232 61 oder Mail an post@festhof-nirgendwo.de oder persönlich während der Öffnungszeiten.
    • 09.10. unser kleines Hausbandkonzert im Festsaal mit Kurve55 für ihre Fans und alle, die es werden wollen! Ein gemütlicher Abend an der Bar und auch auf dem Festhof am Feuer.
    • 20.11. Spätherbstliches Konzert mit den Lucky Strings im Hofcafé. Eure Kuscheljacken und wärmendes Feuer sowie Heißes vom Buffet oder als Getränk runden den Abend ab.
    • 11.12. Zieht Euch wieder warm an! Das Adventshofkonzert mit Station4, sie sorgen für weihnachtliche Stimmung und wir halten wieder Köstliches und Wärmendes an Speis und Trank bereit.
    • 31.12. Das Hoffest Spezial! Reserviert schnell! Und los geht’s zur Silvesternacht ab 19:30 bis ca. 01:00 Uhr. Schreibt uns gern an, die Details planen wir jetzt und senden Sie Euch gern zu.
    NEUES vom FESTHOF:
    Ihr wünscht Euch frische Milch wie früher ?
    Haben wir ab Oktober:
    von Donnerstag 18:00 – 22:00 Uhr
    und Freitag / Samstag 10:00 – 22:00 Uhr
    und Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr.
    Hier könnt Ihr Euch die Flaschen zapfen frisch von Milchquelle aus Buchholz.
    Selbst unser Eis von ICE_Guerilla verwendet nur diese Milch!
    Sie enthält alles, was eine echte Milch braucht und schmeckt einfach köstlich.

    Sollte ich in dieser Zeit mal nicht vor Ort sein, gern anrufen unter 0177 55 232 61 auch außerhalb der Öffnungszeiten, da geht es nach Vereinbarung auch.
    Grüße vom Festhof Eure Mandy"



    Mehr Infos zum Festhof auf www.festhof-nirgendwo.de.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    27.09.2021  Bundestagswahlergebnisse 2021 

    Die Ergebnisse, nachfolgend der Quelle https://www.wahlergebnisse.brandenburg.de/wahlen/BU2021/afspraes/ergebnisse_gemeinde_120675707288.html entnommen, liegen im Landes- und Bundestrend, SPD Sieger, CDU und Linke verlieren stark, AFD hat in Langewahl weiterhin eine große Anhängerschaft. Warum auch immer. Der AFD-Direktkandidat im Wahlkreis 63 hat ja mit Lüge und Hetze um Stimmen geworben.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    14.08.2021  Die Sicht auf die 11. GV-Sitzung durch die MOZ 

    Die Märkische Oderzeitung konzentriert sich auf die Projektidee „Solarpark an der Autobahn“ durch die Wiesbadener ABO Wind AG. Gut, kann man machen. Ob ein solcher Umfang (4 Spalten!) allerdings einer Projektidee angemessen ist, die noch längst nicht beschlossen und umgesetzt ist, soll hier nicht beurteilt werden. Wir dokumentieren es lediglich.



    Der Scan des Artikels in besserer Auflösung ist hier zu finden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    12./13.08.2021  Die Sicht auf die 11. Gemeindevertretersitzung 

    (sr/private meinung/10.08.) Wow, es war wieder einmal (relativ) voll. Und es lag wohl nicht an noch niedrigen Corona - 7 Tage - Inzidenzzahlen (derzeit in Oder-Spree um 14), sondern an den Themen. Da weckte sicherlich insbesondere das Bebauungsplanverfahren Nr. 3 „Am Schnabel“ Interesse, aber wohl auch die Vorstellung einer Projektidee „Solarpark an der Autobahn“ durch die Wiesbadener ABO Wind AG.
    Langewahl hat durch den immer noch bestehenden Flächennutzungsplan aus den 1990er Jahren zwar zusätzliche Wohn- und Mischflächen ausgewiesen, die auch schrittweise (zunächst am Luch, jetzt am Schnabel) genutzt werden, aber nur ein kleines zusätzliches Gewerbegebiet eingeplant. Das war 30 Jahre auch ohne Nachfrage. Nun ist Bewegung in unsere Region gekommen und es wird für die Amtsverwaltung und die Gemeindevertretung hier auf vernünftige Entscheidungen im Interesse der Gemeindeentwicklung und Einwohner ankommen.

    Dabei gibt es wie bisher die Möglichkeit, sich öffentlich, hier im Internet oder bei der Fragestunde in den Gemeindevertretersitzungen zu äußern, für oder gegen etwas. Die Themen sind fast immer rechtzeitig bekannt, in den Info-Kästen, hier im Internet, auch die MOZ berichtet regelmäßig über geplante oder beschlossene Maßnahmen. Ja, es gab auch Themen mit Hin und her, mit Vertagungen der Beschlüsse, nochmals Anhörungen der Betroffenen. Erinnert sei z. B. an die Verkehrsberuhigung "am Luch".
    Es gab in der Vergangenheit, wenn es angezeigt war, auch Einwohnerversammlungen. Und die Hauptsatzung unserer Gemeinde lässt Einwohneranträge, Bürgerbegehren und Bürgerentscheide zu.
    Letzteres sind aber die Rechte der Bürger*innen, die sie ergreifen müssen, wenn sie mit einer Entwicklung nicht einverstanden sind. Eine Forderung, wie sie ein Bürger gestern gestellt hat, man möge die Einwohner mehr befragen und es sollten nicht nur die 10 Gemeindevertreter*innen entscheiden, geht dann doch am wahren Leben vorbei.

    Andere Themen: Viel Ärger mit Telefon und Telekom. Es funktioniert vieles nicht - Festnetz, DSL oder Mobilfunk. Und dann gibt es von der Telekom nur Ausreden: die Bäume sind zu hoch ... Eine Vermutung aus der Mitte der GV: das begann mit der Einführung von 5G ..
    Bürgermeisterin Kleinschmidt gibt bekannt: es sind wieder 38 Teilnehmer bei Feiern im Gemeindehaus erlaubt
    Es gab Beschwerden über Gaststättenlärm. Ja, vielleicht liegt ein Kompromiss darin, wenigstens nach Mitternacht auf laute Musik zu verzichten?
    ... die Gemeinde spricht sich erneut gegen Windräder an der Autobahn aus, in der Neu Golmer Straße wird gerast ... Anbringung Messsystem hinter Kirche wird geprüft.

    Die Idee des Solarparks wurde - sagen wir: freundlich höflich - zur Kenntnis genommen. Es gab viele Fragen, die Unbehagen andeuteten. Es ging um brennende Anlagen, Lärm der Wechselrichter, um die Frage des Rückbaus (nicht das der Sondermüll aufeinmal der Gemeinde auf's Bein fällt), was ist bei Weiterverkauf? Den wird es geben, weil meist irgendwelche Investoren einsteigen. Auch die Beteiligung der Kommune, die nach §6 EEG 2021 bei 0,2 ct/kWh der tatsächlich eingespeisten Strommenge liegen soll, ergab Rückfragen, weil sie nur für 20 Jahre bestehen bleiben soll, die Anlage soll aber 30 Jahre arbeiten. Eine entsprechende Nachfrage, ob man diese Leistung an die Gemeinde nicht auf die gesamte Laufzeit ausdehnen kann, wurde mit dem Verweis auf angebliche Strafbarkeit wegen Bestechung und Prüfung durch die Kommunalaufsicht zurückgewiesen. Hier ist dann wohl ein weiteres strittiges Thema, denn das Gesetz schreibt aus unserer Sicht keine Begrenzung auf 20 Jahre vor:

    Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2021)
    ... zuletzt geändert durch Artikel 11 G. v. 16.07.2021 BGBl. I S. 3026

    § 6 Finanzielle Beteiligung der Kommunen am Ausbau
    (1) Folgende Anlagenbetreiber dürfen den Gemeinden, die von der Errichtung ihrer Anlage betroffen sind, Beträge durch einseitige Zuwendungen ohne Gegenleistung anbieten:
    (...)
    2. Betreiber von Freiflächenanlagen nach Maßgabe von Absatz 3.
    (...)
    (3) Bei Freiflächenanlagen dürfen den betroffenen Gemeinden Beträge von insgesamt 0,2 Cent pro Kilowattstunde für die tatsächlich eingespeiste Strommenge angeboten werden. Als betroffen gelten Gemeinden, auf deren Gemeindegebiet sich die Freiflächenanlagen befinden.
    (...)
    (4) Vereinbarungen über Zuwendungen nach diesem Paragrafen bedürfen der Schriftform und dürfen bereits geschlossen werden
    (...)
    2. vor der Genehmigung der Freiflächenanlage, jedoch nicht vor dem Beschluss des Bebauungsplans für die Fläche zur Errichtung der Freiflächenanlage.
    Die Vereinbarungen gelten nicht als Vorteil im Sinn der §§ 331 bis 334 des Strafgesetzbuchs. Satz 2 ist auch für Angebote zum Abschluss einer solchen Vereinbarung und für die darauf beruhenden Zuwendungen anzuwenden.


    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    10. August 2021  Auch MOZ nennt Themen der 11. Gemeindevertretersitzung 

    (sr/moz)



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 12.08.2021 19:30 Uhr  11. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis: Aufgrund der bestehenden Pandemielage müssen sich Gäste bis Mittwoch, 11.08.2021 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 oder unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 10. Gemeindevertretersitzung vom 17.06.2021
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Informationen des Bauamtes
    • 05. Einwohnerfragestunde
    • 06. Beschluss Wandlung des Bebauungsplanverfahrens Nr. 3 „Am Schnabel“ der Gemeinde Langewahl in zwei Teilbebauungspläne in Nr. 3-1 „Am Schnabel – BA I“ und Bebauungsplan Nr. 3-2 „Am Schnabel BA II“ im Verfahren nach § 2 Bau GB
    • 07. Vorstellung des Projekts „Solarpark an der Autobahn“ (Gewerbegebiet) durch die ABO Wind AG
    • 08. Vorschläge und Möglichkeiten zur Errichtung eines Gewerbegebietes
    • 09. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 10. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 10. Gemeindevertretersitzung vom 17.06.2021
    • 11. Beratung zur Entwicklung eines Gewerbestandortes in Langewahl
    • 12. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    17. Juli 2021  Kultur im „Festhof Nirgendwo" 

    (sr/moz) Die Märkische Oderzeitung informiert über ein kulturelles Angebot im neuen Festhof.



    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    30.06.2021  Blick in die Vergangenheit 

    (sr) Der Bericht von Ortschronist Gert Hentze über Streitberg (jetzt Ortsteil von Langewahl) war Anregung, mal nach weiteren alten Postkarten zu schauen. Das nachfolgende Foto ist einer Postkarte vom 18.6.1936 (Poststempel) entnommen. Gert Hentze schrieb: "Vergnügungsdampfer aus Fürstenwalde legten auch in Streitberg an". Das Foto (nachbearbeitet) bestätigt diese Aussage. Wilhelm Buley's Gasthof war offensichtlich das Ziel.



    Der Scan des Postkartenfotos in besserer Auflösung ist hier zu finden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Donnerstag 17.06.2021  10. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Ja, was war notierenswert? Ab 1.7. ist das Amt in Bad Saarow wieder für Publikum geöffnet. Trotzdem bleiben auch "Corona"-Beschränkungen. Veranstaltungen im Gemeindehaus sind derzeit noch auf 16 Teilnehmer beschränkt. In der "Fragestunde", die oft auch für Hinweise auf Missstände genutzt wird, ging es um Probleme nach Starkregen in der Streitberger Str., um den Biber in Streitberg, um den Kita-Ausbau. Es soll die Kita für die "Kleinen" geöffnet bleiben, versichert die Bürgermeisterin.
    Im Punkt 5 stellten sich Herr Hensler und Herr Ostermann als Vorstandsmitglieder der Naturschutzbund Deutschland (NABU) - Gruppe Scharmützelsee vor.
    Die NABU Gruppe Scharmützelsee hat sich am 30. Mai 2021 in Bad Saarow gegründet.
    Da sich der NABU-Kreisverband eher auf die Kritik an der TESLA-Fabrik konzentriert, liegt der Fokus bei der (NABU)-Gruppe Scharmützelsee eher auf Natur-, Umwelt- und Klimaschutzfragen in der Region. Sie verstehen sich auch als Ansprechpartner für alle Menschen im Einzugsbereich des Scharmützelsees. Ihr Credo: Nachhaltiger Tourismus im Einklang mit Natur und Landschaft, der auf ein nachhaltiges Wirtschaften ausgerichtet ist und damit auf Ressourceneffizienz und Klimaschutz setzt, bietet beste Voraussetzungen dauerhaft zu einer regionalen Wertschöpfung beizutragen!

    Im Punkt 6 und 7 gab es keine Kontroversen, der Zwischenbericht zum Haushalt klang beruhigend, zwar sind bestimmte Einnahmen (z. B. Gewerbesteuer) 2020 weggebrochen, aber es gab einen gewissen Corona-Ausgleich vom Land und wir haben weniger ausgegeben (nicht alle Projekte umgesetzt).

    Mandy Liebschwager hat die Chance der wieder in Präsenz tagenden Gemeindevertretung genutzt, um Ihren "Festhof Nirgendwo" und die Entwicklungsabsichten vorzustellen. Es wurde auch hier bereits darüber berichtet.

    Schließlich sollte auch erwähnt werden, dass Ortschronist Gert Hentze eine aktuelle Zuarbeit für eine Fürstenwalder Museumszeitung ("Der Museumsfreund") vorstellte. Das Manuskript wurde leider hier und da nicht wörtlich übernommen oder gekürzt, somit stellten sich ein paar Grammatikfehler ein. Inhaltlich bleibt es aber ein interessanter Geschichtsbeitrag, den wir hier und im Geschichtsteil dieser Webseite mit Erlaubnis des Autors einfügen.



    Der Scan in besserer Auflösung insbesondere auch der Fotos ist hier zu finden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 17.06.2021 19:30 Uhr  10. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung (als Nachholtermin vom 29.4., damals fiel die 10. Sitzung wegen "Corona" aus) findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    Hinweis: Aufgrund der bestehenden Pandemielage müssen sich Gäste bis Mittwoch, 16.06.2021 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 oder unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 09. Gemeindevertretersitzung vom 04.03.2021
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Kurzvorstellung der Gründungsinitiative NABU Scharmützelsee
    • 06. Beschluss über die Bezuschussung von Vereinen und Interessengruppen
    • 07. Aufhebungssatzung zur Satzung der Gemeinde Langewahl über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandslasten des Wasser- und Landschaftspflegeverbandes „Untere Spree“ und des Wasser- und Bodenverbandes „Mittlere Spree“ vom 09.11.2017, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 12 vom 04.12.2017.
    • 08. Informationen zum vorläufigem HHP-Ergebnis 2020 (Stand März)
    • 09. Sonstige Informationen
      - 27. Änderung Flächennutzungsplan Bad Saarow
      - Aufstellung des B-Plan Nr. 073 „Nahversorgungsstandort Silberberger Straße“ der Gemeinde Bad Saarow
    Nicht öffentlicher Teil
    • 10. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 09. Gemeindevertretersitzung vom 04.03.2021
    • 11. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    05. Juni 2021  MOZ berichtet: In Langewahl kann man endlich wieder Essengehen - im „Festhof Nirgendwo" 

    (sr/moz) Die Märkische Oderzeitung berichtet am 5.6. sehr ausführlich (siehe Scan): Mandy Liebschwager hat bei Fürstenwalde die frühere Gaststätte zum Bügeleisen übernommen. Die 47-Jährige hat dort einiges vor. So schreibt Bernhard Schwiete u.a. "Lange ist es her, da gab es in Langewahl sogar zwei Gaststätten. Sie befanden sich an der Chausseestraße direkt gegenüber: Der Märkische Krug auf der westlichen Seite und die Gaststätte zum Bügeleisen auf der östlichen. Dann aber ging es bergab. Den Märkischen Krug gibt es schon seit mehr als zehn Jahren nicht mehr, an seiner Stelle steht jetzt ein Mehrfamilienhaus. Und auch im Bügeleisen herrschte kein regelmäßiger Betrieb mehr.
    Das ist jetzt wieder anders: Mandy Liebschwager hat das 'Bügeleisen' vor knapp einem Jahr gekauft, und seit Pfingsten ist dort wieder geöffnet, zunächst zumindest an den Wochenenden. Die 47-Jährige bewirtet ihre Gäste im weitläufigen Garten und jetzt, wo das wieder erlaubt ist, auch im Hofcafe in einer früheren Scheune. Es gibt Kaffee und Kuchen, Eis, kalte Getränke und auch Essen vom Grill. Urig ist die Atmosphäre im Hofcafe in dem alte Nähmaschinentische als Dekoration stehen. ... Und ungewöhnlich ist auch der Name der neuen Gaststätte. Das Bügeleisen ist Geschichte - Liebschwager führt dort jetzt den 'Festhof Nirgendwo'".



    In besser Auflösung ist der MOZ-Bericht hier zu finden.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Donnerstag 29.04.2021 19:30 Uhr  10. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) ACHTUNG: Aufgrund der bestehenden Pandemielage fällt diese Sitzung aus (Absage vom 27.4.).

    Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.

    BITTE BEACHTEN: Aufgrund der bestehenden Pandemielage müssen sich Gäste bis Mittwoch, 28.04.2021 12:00 Uhr telefonisch unter der 033631/45126 oder unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 09. Gemeindevertretersitzung vom 04.03.2021
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Aufhebungssatzung zur Satzung der Gemeinde Langewahl über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandslasten des Wasser- und Landschaftspflegeverbandes „Untere Spree“ und des Wasser- und Bodenverbandes „Mittlere Spree“ vom 09.11.2017, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 12 vom 04.12.2017.
    • 06. Informationen zum vorläufigem HHP-Ergebnis 2020 (Stand März)
    • 07. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 08. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 09. Gemeindevertretersitzung vom 04.03.2021
    • 09. Sonstige Informationen
    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 15.-19. April 2021  SCHROTTAKTION 

    (sr/Mitteilung der KiTa) Wir rufen alle auf, bei unserer Schrottaktion mitzumachen.
    Der Container steht von Donnerstag, den 15. April (nachmittags) bis Montag früh 6:00 Uhr, den 19. April, vor unserer Kita „Dorfspatzen".
    Vielen Dank sagen alle Kinder und das Erzieher-Team

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 18.03.2021   Aktionstag „Vorsicht Vorurteile“  

    (sr) Das Amt Scharmützelsee und somit auch die Gemeinde Langewahl beteiligt sich am deutschlandweiten Aktionstag „Vorsicht Vorurteile“. Dazu ist geplant, Plakate ab 17.03.2021 bis 22.03.2021 aufzustellen.
    Mehr Infos zum Aktionstag auf www.vorsicht-vorurteile.de/.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Montag 01.03.2021  Bekanntmachung zur frühzeitigen Beteiligung 

    (sr) Das Amtsblatt Nr. 3 des 21. Jahrgangs macht bekannt:

    "Bekanntmachung zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit an dem Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 3 „Am Schnabel“ der Gemeinde Langewahl einschließlich Begründung gem. § 3 Abs. 1 BauGB

    Die Gemeindevertretung der Gemeinde Langewahl hat in ihrer Sitzung am 30.01.2020 die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 3 „Am Schnabel“ beschlossen (Beschluss-Nr. 04-561-005/20). Am 29.10.2020 hat die Gemeindevertretung Langewahl in ihrer Sitzung den frühzeitigen Billigungs- und Auslagebeschluss zum Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 3 „Am Schnabel“ gebilligt und gemäß § 3 Abs. 1 BauGB zur frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit durch Offenlage bestimmt.

    Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB


    Das Plangebiet hat eine Größe von etwa 9 ha. Die von der Planung betroffenen Grundstücke erstrecken sich in der Gemarkung Langewahl:
    Flur 1, Flurstücke 368-374, 375/1 – 375/3, 586 (teilweise)
    Flur 3, Flurstücke 1-8.

    Folgende Planungsziele sollen erreicht werden:
    Die Gemeinde Langewahl beabsichtigt mit der Aufstellung eines B-Planes die hohe Nachfrage an Wohn- und Mischbauland zu decken. In diesem Bereich erfolgen ein angepasster Siedlungsabschluss und ein harmonischer Übergang zur Landschaft. Städtebauliche Zielsetzungen sind im Wesentlichen:
    Festsetzung Allgemeiner Wohngebiete und Mischgebiete,
    Festsetzung einer öffentlichen Verkehrsfläche, landschaftsgerechte Begrünung als Übergang zur Landschaft und zur Gliederung des Gebietes

    Der Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 3 „Am Schnabel“ mit seiner Begründung liegt in der Zeit

    vom 12.04.2021 bis einschließlich 21.05.2021


    im Amt Scharmützelsee in Bad Saarow, Forsthausstraße 4, im Bauamt, Zimmer 008, während der Dienstzeit zu jedermann Einsicht öffentlich aus:

    Mo von 7.30 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
    Die 7.30 Uhr – 12.00 Uhr 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
    Mi 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
    Do 7.30 Uhr – 12.00 Uhr 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
    Fr 7.30 Uhr – 12.00 Uhr

    Auf Grund der Einschränkungen durch den Corona-Virus ist der Seiteneingang des Amtsgebäudes (Bauamt) zu begehen. Der Zugang in das Amtsgebäude wird durch die Angabe des Zahlencodes 154 auf dem Terminal ermöglicht.

    Außerdem kann der Entwurf mit seinen Anlagen auf der Internetseite unter:
    http://www.amt-scharmuetzelsee.de/Verwaltung Bürgerservice/Bauleitplanung * eingesehen werden.

    Während der Auslegungsfrist wird jedermann Gelegenheit gegeben, schriftlich, mündlich zur Niederschrift oder per E-Mail unter post@amt-scharmuetzelsee.de Stellungnahmen zur Planung abzugeben. Das gilt auch für Kinder und Jugendliche".

    *) Dier Link funktioniert derzeit (?) noch nicht.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    05.03.2021  Einige Ergebnisse der 9. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Die Hauptsatzung der Gemeinde Langewahl wurde mit leichten Änderungen insbesondere hinsichtlich erweiterter Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürger*innen und der Jugend einmütig bestätigt. Ebenso wurde der Doppelhaushalt für die Haushaltsjahre 2021/2022 beschlossen, keinen Streit gab es auch bei den Beschlüssen über die verkürzten Jahresabschlüsse 2017 bis 2019 und die "Anwendung der Verordnung zur Aufrechterhaltung der Handlungsfähigkeit der kommunalen Organe in außergewöhnlicher Notlage".

    Nicht ganz so einmütig ging es bei der neuen "Verfahrensweise" zur Umlage der Verbandsbeiträge der Gewässerunterhaltungsverbände zu. Problem: je nach Grundstücksgröße bezahlt man derzeit zusammen mit der Grundsteuer diese Umlage, meist so um die 10 EUR pro Jahr. Etwa 3800 € für das gesamte Dorf.
    Da sich das Land hier wieder einmal was Neues als Berechnungsgrundlage ausgedacht hat, was dazu führen würde, dass die Amtsverwaltung rund 350 neuartige Berechnungen (unter Einholung von mehr Angaben) und Bescheide rausgeben müsste, war da - nachvollziehbar - der Wunsch bei der Verwaltung entstanden, die Beiträge der Gewässerunterhaltung aus dem Haushalt der Gemeinde zu bezahlen. Das wäre nicht das Problem und klingt vernünftig. Das Problem war und ist, das Geld soll und muss jetzt anderes eingenommen werden: über die Grundsteuer. Die Belastung der einzelnen Grundstücke ändert sich kaum, aber der Stolz, 30 Jahre die Grundsteuer konstant beim Hebesatz von 300 v. H. gehalten zu haben, was ringsum durchaus nicht der Fall war, ließ hier doch auch Wehmut und Gegenstimmen aufkommen.
    Mehrheitlich wurden die Änderung und das neue Verfahren aber akzeptiert. Die Steuersätze der Grundsteuer lauten ab 1.1.2021
    • für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A) von 300 auf 315 v. H.
    • für Grundstücke (Grundsteuer B) von 300 auf 320 v. H.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Donnerstag 04.03.2021 19:30 Uhr  09. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Die für den 03.12.2020 geplante Gemeindevertretersitzung Langewahl wird jetzt nachgeholt, aber auch neue Themen sind zu bearbeiten. Die Sitzung findet als sogenannte Präsenzsitzung statt.

    ABER BITTE BEACHTEN: Aufgrund der bestehenden Pandemielage müssen sich Gäste bis Mittwoch, den 03.03.2021 telefonisch unter der 033631/45126 oder unter post@amt-scharmuetzelsee.de anmelden.

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 08. Gemeindevertretersitzung vom 29.10.2020
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Beschluss zur Hauptsatzung der Gemeinde Langewahl
    • 06. Grundsatzbeschluss der Gemeinde Langewahl über die Verfahrensweise zur Umlage der Verbandsbeiträge der Gewässerunterhaltungsverbände ab 01.01.2021
    • 07. Beschluss zur Haushaltssatzung der Gemeinde Langewahl für die Haushaltsjahre 2021/2022
    • 08. Beschluss über die verkürzten Jahresabschlüsse 2017 bis 2019
    • 09. Beschluss über die Anwendung der Verordnung zur Aufrechterhaltung der Handlungsfähigkeit der kommunalen Organe in außergewöhnlicher Notlage (Brandenburgische kommunale Notlagenverordnung –BbgKomNotV)
    • 10. Information Bau Wasserleitung und Stelen Friedhof
    • 11. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 12. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 08. Gemeindevertretersitzung vom 29.10.2020
    • 13. Beschluss zum Tausch des gemeindlichen Flurstücks 369 gegen das Flurstück 368 der Flur 1 in der Gemarkung Langewahl (Baugebiet Am Schnabel)
    • 14. Beratung zu Grundstücksangelegenheiten
    • 15. Sonstige Informationen
    Kommentar des Webmasters: Es deuten sich ein paar Diskussionspunkte an, die evtl. kontrovers verlaufen werden. Die Hauptsatzung soll jetzt die Einwohnerbeteiligung ausführlich beschreiben, übernimmt dazu vieles, was bisher in der EbetS (Einwohnerbeteilungssatzung) steht. Wozu brauchen wir dann noch die EbetS? Ein guter Punkt ist aber: Bessere Jugendbeteiligung.
    Mit Beschluss der Haushaltssatzung sollen die Steuersätze der Grundsteuer angehoben werden
    • für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A) von 300 auf 315 v. H.
    • für Grundstücke (Grundsteuer B) von 300 auf 320 v. H.
    Damit soll die Umlage der Verbandsbeiträge der Gewässerunterhaltungsverbände über die Gemeinde bezahlt werden, was bisher mit der Grundsteuer zusammen von jedem Einzelnen eingezogen wurde. Ja, das ist Verwaltungsvereinfachung. Aber es scheint auch in der Gesamtrechnung eine leichte (!) Steuererhöhung zu sein. Warum nicht nach mehreren Jahrzehnten?

    Unstrittig ist hoffentlich der Beschluss über die verkürzten Jahresabschlüsse 2017 bis 2019. Die Gemeinde Langewahl hat seit fast 10 Jahren (ja der letzte Abschluss war 2010) keinen Jahresabschluss (zuständig ist das Amt Scharmützelsee)! Da gilt jetzt wirklich eine Kraftanstrengung.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Absage Donnerstag 03.12.2020 19:30 Uhr  09. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl (abgesagt) 

    (sr) Die für den 03.12.2020 geplante Gemeindevertretersitzung Langewahl fällt aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens aus.
    Ursprüngliche Idee:

    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 08. Gemeindevertretersitzung vom 29.10.2020
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Grundsatzbeschluss der Gemeinde Langewahl über die Verfahrensweise zur Umlage der Verbandsbeiträge der Gewässerunterhaltungsverbände ab 01.01.2021
    • 06. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 07. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 08. Gemeindevertretersitzung vom 29.10.2020
    • 08. Sonstige Informationen

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Sonntag 22.11.2020  Totensonntag 

    (sr) Am heutigen Totensonntag gedachten die Freiwillige Feuerwehr Langewahl und der Heimatverein den verstorbenen Kameraden, Freunden und Familienangehörigen. "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man auch durch den Tod nicht verlieren." Auf dem Friedhof wurde ein Kranz niedergelegt (Foto folgt noch).

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 29.10.2020 19:30 Uhr  8. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 07. Gemeindevertretersitzung vom 03.09.2020
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Billigungs- und Auslagebeschluss zur frühzeitigen Beteiligung zum Entwurf des Bebauungsplan Nr. 3 „Am Schnabel“ der Gemeinde Langewahl im Verfahren nach § 2 BauGB
    • 06. Bestätigung der Sitzungstermine 2021 der Gemeinde Langewahl
    • 07. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 08. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 07. Gemeindevertretersitzung vom 03.09.2020
    • 09. Auswertung zum Bieterverfahren Gemeindegrundstück Streitberger Siedlung
    • 10. Sonstige Informationen

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Samstag 03.10.2020  Trödelmarkt ist voller/toller Erfolg 


    Foto und Composite: Stiller

    (sr) Das Wetter folgt der Prognose, toller Sonnenschein, 23 Grad schon um 11 Uhr. Die Straße ist voll. Gute Idee des Heimatvereins.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Samstag 03.10.2020 10 bis 15 Uhr  Trödelmarkt in der Langewahler WINKELMANNSTR. 

    (sr) Das Wetter ist wahrscheinlich etwas freundlicher als in den letzten Tagen, etwas mehr Wind treibt Nebel und Hochnebel weg. Ansonsten nehmen viele Anwohner*innen teil, von Unterhaltungselektronik bis zu Möbelstücken, natürlich auch Kleidung, die nicht mehr (allen) passt. Und was sonst so auf einem Trödelmarkt angeboten wird. Lassen wir uns überraschen.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    10.09.2020  Million für Langewahler Kita - die MOZ berichtet 



    Foto / Ausriss MOZ

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    04.09.2020  Gestern war Gemeindevertretersitzung ... 

    (sr) ... und es gab wieder viel Diskussion ;-)
    Die Einwohnerfragestunde war erst um 20:23 Uhr beendet, erst dann ging es in den Tagesordnungspunkt Nr 5 (von 12). Zuvor war aber auch der Punkt 3 (Infos der Bürgermeisterin) etwas länger. Ein paar Stichpunkte aus beiden Punkten:
    - Im neuen Wohnblock Chausseestr. 26 sind derzeit alle Wohnungen vermietet, aber innerhalb des nächsten Jahres wird zumindest eine 2-Raum-Wohnung wieder frei.
    - Laubsäcke Ende des Monats herausstellen
    - Container auf dem Friedhof (für Abfälle) sind umgesetzt
    - neue Beleuchtung am großen "Weihnachtsbaum" auf dem Gemeindegrundstück notwendig und wird kommen
    - Loch in der Brücke über Autobahn wird immer größer - an Fürstenwalde gemeldet, aber nichts passiert
    - Biotonne - das Angebot wird vergrößert, aber derzeit nicht für Langewahl
    - Gibt es eine Bebauung am "Schnabel"? Am 23.9. ist eine Beratung ...
    - Auf dem Friedhof sind Wasserleitungen alt und defekt - 10fache Wassermenge sickert in den Boden, Gemeinde plant Geld für Erneuerung

    Im Tagesordnungspunkt Nr 5 werden - sicherlich nicht überraschend - alle Veranstaltungen in diesem Jahr abgesagt, es gibt weder die Rentnerfahrt, noch das Herbstfeuer und den Adventsmarkt. Die Covid-19-Eindämmungsvorschriften machen das jeweils unmöglich.

    Emotional ging es in der Fragerunde (oder war es Punkt 7 Sonstiges?) zu, als Frank Brosinsky die fehlende Toilette am Wasserwanderrastplatz im OT Streitberg ansprach. Zunächst sachlich, dann später etwas wütender. Dass dort eigentlich eine Toilette gebraucht wird (und auf Wasserwanderkarten auch versprochen wird), ergibt sich nicht nur aus der "Notdurft", die jetzt in den Büschen verrichtet wird. Das macht sicherlich den Wasserwanderern noch den Einwohnern und Gästen von Streitberg Spaß.
    Die Verwaltung des Amtes Scharmützelsee wusste da immer nur zu entgegnen, dass man das mit den derzeitigen Hygienevorschriften nicht hinbekommt.

    Das ist irgendwie unbefriedigend. Hygienevorschriften sorgen also angeblich dafür, dass "Notdurft" in den Büschen verrichtet wird. Verstehe das wer will.

    Im Tagesordnungspunkt Nr 6 wird der Vorlage der Verwaltung

    Beschluss (Vorschlag): Die Gemeindevertretung Langewahl beschließt, dem 2. Entwurf zum Naturschutzgebiet „Spreetal zwischen Neubrück und Fürstenwalde" nicht zuzustimmen, da die Belange der Gemeinde, ihrer Vereine und Gruppierungen nicht ausreichend berücksichtigt wurden. Die Stellungnahme der Gemeinde Langewahl ist als Anlage beigefügt

    zugestimmt. Wer die Stellungnahme der Gemeinde Langewahl gern lesen möchte, melde sich bitte beim Webmaster.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 03.09.2020 19:30 Uhr  7. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 06. Gemeindevertretersitzung vom 18.06.2020
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Informationen im Umgang mit Veranstaltungen in 2020 hinsichtlich der Corona Pandemie
    • 06. Beschluss der Gemeinde Langewahl zum 2. Beteiligungsverfahren der Unterschutzstellung des NSG „Spreetal zwischen Neubrück und Fürstenwalde“
    • 07. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 08. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 06. Gemeindevertretersitzung vom 18.06.2020
    • 09. Beschluss zum Verkauf einer noch zu vermessenden Teilfläche aus dem Flurstück 60, der Flur 1 mit einer Größe von ca. 100 m², gelegen in der Gemarkung Langewahl (Schulstraße)
    • 10. Beschluss zur Kündigung von Pachtverträgen auf dem Flurstück 372, der Flur 2 in der Gemarkung Langewahl (Streitberg)
    • 11. Beschluss zur Veräußerung einer Teilfläche des Flurstücks 372 in der Gemarkung Langewahl, Flur 2 (Streitberger Siedlung 76)
    • 12. Sonstige Informationen

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    04.08.2020  Zweiter Versuch für das Naturschutzgebiet „Spreetal zwischen Neubrück und Fürstenwalde“  

    Die Märkische Oderzeitung berichtet heute über das öffentliche Auslegungsverfahren im Zusammenhang mit dem geplanten Naturschutzgebiet „Spreetal zwischen Neubrück und Fürstenwalde“ am Beispiel der Stadt Fürstenwalde.

    Ausriss MOZ

    Natürlich erfolgt auch in den Verwaltungen der anderen betroffenen Gemeinden eine Auslegung.

    Wer über einen Internetzugang verfügt - möglichst schell - kann sich die Unterlagen auch "herunterladen". Sie stehen auf den Seiten des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) unter "Rechtsvorschriften Natur".

    https://mluk.brandenburg.de/info/sg_auslegungsverfahren

    Die komprimierte Datei "NSG-Spreetal-Neubrueck-Fuerstenwalde.zip" mit rund 180 MB lädt man (frau) im langsamen Langerwahler DSL etwa 8 min herunter.

    In den "Erläuterung zur Neuauslegung vom 3. August bis 4. September 2020" ist z. B. festgehalten:

    Die Schutzgebietsgrenzen wurden im Nahbereich der Ortslagen Berkenbrück, Streitberg, Drahendorf, Neubrück teilweise zurückgenommen. Weitere Grenzänderungen betreffen kleinräumige Korrekturen zur Anpassungen an Nutzungsgrenzen.

    Das Badeverbot in § 4 Absatz 2 Nr. 7 und die Freistellung für bestimmte Gewässerbereiche in § 5 Absatz 1 Nr. 6 wurden durch die Neuformulierung von § 4 Absatz 2 Nr. 12 ersetzt. Danach bleibt das Baden weiterhin in der gesamten Spree und allen als Bundeswasserstraße gewidmeten sonstigen Gewässern sowie an gekennzeichneten Badestellen am Dehmsee und Sauener See erlaubt. Mit der Neuformulierung wird jetzt auch das Baden im gesamten Streitberger Altarm zugelassen.

    Im Gegensatz zur Erstauslegung bleibt jetzt das Angeln im Altarm nordwestlich Drahendorf und im nicht zur Bundeswasserstraße gehörenden Teil des Streitberger Altarms grundsätzlich zulässig.

    Die bestehenden wassersportlichen Einrichtungen bei Berkenbrück, Streitberg, Drahendorf und Neubrück liegen durch die erfolgten Grenzänderungen vollständig außerhalb des NSG.

    (Ende der Zitate)

    Die Bekanntmachung vom 02.06.2020: Öffentliches Auslegungsverfahren zum geplanten Naturschutzgebiet „Spreetal zwischen Neubrück und Fürstenwalde“ Bekanntmachung sowie Verordnungsentwurf mit Kartenskizze und Hinweisen lautet:

    Ausriss MOZ

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    29.06.2020  Trunkenheit im Verkehr - die MOZ berichtet 

    Die Märkische Oderzeitung berichtet über 2,62 Promille eines Pkw-Fahrers in Langewahl in der Nacht vom Samstag zum Sonntag.

    Foto / Ausriss MOZ

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    19.06.2020  Diskussionsfreude in der Gemeindevertretersitzung ... 

    (sr) Lag es an den Themen oder der langen Corona-Pause? Oder an der Sitzordnung, Einzeltische und deutlicher Abstand der Gemeindevertreter untereinander? Es gab kaum einen Tagesordnungspunkt ohne Enthaltung oder Gegenstimme. Insgesamt bliebe es aber konstruktiv. Zunächst gab es eine Übersicht über Aktuelles von der Bürgermeisterin bzw. aus dem Amt Scharmützelsee.
    - Größere Veranstaltungen fallen aus, das Dorffest Langewahl, selbst das Radscharmützel Anfang September, weil Hygienebestimmungen (z.B. Listen der Teilnehmer) nicht eingehalten werden können.
    - Aber die Bücherzelle ist wieder aufgeschlossen, Dank an die fleißigen Helferinnen bei der Desinfektion.
    - Im Juli wird auch das Bürgerhaus (also das Gemeindehaus) wieder zugänglich sein, Veranstaltungen laufen aber teils erst nach der Sommerpause im August an.
    - Die KITA arbeitet wieder "normal"
    - Im Neubau wurden durch Auszug (z. B. berufsbedingte Veränderungen bisheriger Mieter) 3-Raum-Wohnungen frei. Also Wohnungssuchende: Schnell zugreifen!!

    Die Bezuschussung von Vereinen war insofern schwierig, weil durch "Corona" nicht alle Veranstaltungen mit Kostenpunkten im Jahr 2020 stattfinden können. So hatte sich ein Antragsteller zu sehr auf eine Maifeier fokussiert, die nicht stattfand, damit ist rein förderrechtlich kein Zuschuss möglich. Andere Antragsteller mit jahrelanger Aktivität und auch der Chance, diese noch in 2020 wenigstens teilweise zu zeigen, erhalten eine Förderung von 500 EUR. Die Verwendung ist allerdings nachzuweisen. So steht es auch im Beschluss: "Die Antragsteller haben der Verwaltung bis zum 31.12.2021 einen Verwendungsnachweis vorzulegen".

    Etwas Hin und Her gab es auch bei der Verwendung von Kaltmietenüberschüssen, die sollen bei der Wohnungswirtschaft bleiben, um Verwahrentgelte zu sparen (also Negativzinsen für zu viel Geld auf dem Gemeindekonto). Aber wie hoch die Verwahrentgelte eigentlich sind, das sagte keiner, dann spielten plötzlich Sanierungsnotwendigkeiten eine Rolle. Und im Realhaushalt fehlt eigentlich Geld für Kostensteigerungen bei der Friedhofsweiterentwicklung. Es schien, als ob auch die Bürgermeisterin nicht ganz so verstand, warum die Amtsverwaltung das so zu Papier gebracht hat.
    Aber: Das Geld ist nicht weg, nur auf einem anderen Konto. Insofern kein Drama. Im nächsten Jahr sollte sich die Amtsverwaltung hier mehr ausdenken, als bloß "Verwahrentgelte" als Vorwand aufzuschreiben. Die Gemeindevertretung wird diese Fragestellung sicherlich im Auge behalten.

    Zum Punkt 7 der Tagesordnung (Friedhof): Ja, das Projekt "halbanonyme Wiese" benötigt wahrscheinlich einen höheren Zuschuss für die geplanten drei Stelen aus hellem rötlichen Naturstein. Aber auch die Herstellung kostet noch Zeit. Selbst die Bauabnahme muss noch erfolgen. Zur Erinnerung (Zitat aus der Sachdarstellung der Verwaltung):

    "Die Gemeindevertretung der Gemeinde Langewahl hat in ihrer Sitzung am 31.08.2017 die Errichtung einer Anlage zur halbanonymen Bestattung auf dem Friedhof in Langewahl beschlossen. Angehörige sollen damit die Möglichkeit haben, Aschen in einer Urne auf der Wiese ohne direkte Kennzeichnung des Grabes (analog zur anonymen Bestattung) beisetzen zu lassen.

    Danach soll jedoch die Kennzeichnung durch die Anbringung der Namen der Verstorbenen an dem gemeinschaftlichen Denkmal der halbanonymen Wiese vorgenommen werden. Die Gravuren erfolgen nicht unmittelbar nach jeder Beisetzung, sondern werden gesammelt durch die Friedhofsverwaltung beauftragt.

    Damit wird dem Wunsch vieler Einwohner der Gemeinde entsprochen und eine neue Variante der Bestattung geschaffen. Das Denkmal soll ein zentraler Ort der Trauer mit Bezug zu den Verstorbenen sein.

    Beisetzungen dürfen sofort nach der Fertigstellung der Anlage zugelassen werden. Die Anlage gilt als fertiggestellt, wenn sie vom Bauamt des Amtes abgenommen und die Fertigstellung durch die beauftragte Firma angezeigt wurde.

    Die namentliche Kennzeichnung kann jedoch erst nach Errichtung und Fertigstellung des Denkmals erfolgen.

    Für Beisetzungen wird vorübergehend bis zum Jahresende eine Gebühr i. H. v. 213,20 € je Urne erhoben. Die Gebühr entspricht der aktuellen Höhe der Gebühr für anonyme Beisetzungen.

    Ab 2021 soll die Gebühr für die Beisetzung und die Gravur des Namens nach entsprechender Kalkulation durch eine neue Friedhofsgebührensatzung geregelt werden".

    Natürlich sind Kosten für eine "halbanonyme Wiese" mit entsprechenden Naturstein-Stelen höher als die "anonyme Wiese" und eine Gemeinde muss bei Friedhofsgebühren alle Kosten einbeziehen. Darum ging etwas der Streit bzw. eine längere Diskussion. Bestattungen wären bis Jahresende also etwas günstiger, als es ab 2021 sein wird. In der Abstimmung folgte man aber einem bürgerfreundlichen Kurs, Beisetzungen in 2020, so sie nach Bauabnahme sofort möglich sind, können also auch auf der "halbanonyme Wiese" erfolgen.

    Wir wünschen allen bei diesem schwierigen Thema Gesundheit und Wohlergehen.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    18.06.2020  Die MOZ nennt Themen 

    Ausriss MOZ Die Märkische Oderzeitung nennt heute für ihre Leserinnen und Leser eins der Themen der heutigen 6. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 18.6.2020 19:30 Uhr  6. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 05. Gemeindevertretersitzung vom 30.1.2020
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Beschluss über die Bezuschussung von Vereinen und Interessengruppen
    • 06. Beschluss zur Verwendung der Kaltmietenüberschüsse 2019 der kommunalen Wohnungen der Gemeinde Langewahl
    • 07. Informationen zum Friedhof
    • 08. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 09. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 05. Gemeindevertretersitzung vom 30.1.2020
    • 10. Beschluss zur Erhebung von Nutzungsentschädigungen- und Nutzungsentgelten für die private Nutzung öffentlicher gemeindlicher Flächen an Spree und Spreeseitenarmen in Streitberg
    • 11. Beschluss zum Verkauf einer Teilfläche des Flurstücks 372 der Flur 2 mit einer Größe von ca. 425 m², gelegen in der Gemarkung Langewahl, (Streitberg) zur Arrondierung
    • 12. Abstimmung zur weiteren Verfahrensweise mit den Pachtgrundstücken
    • 13. Grundstücksangelegenheiten
    • 14. Sonstige Informationen

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    24. Mai 2020  Aktuelle Lage 

    Im Landkreis Oder-Spree gibt es seit einer Woche keine Corona-Neuinfektion. Möge es so bleiben! Bundesweit ist "Corona" nicht verschwunden, manche wieder geöffnete Gaststätte sah sich plötzlich als neuer Ausbruchsherd. Insofern schadet Abstand nicht, auch wenn sich alle nach mehr normalem Leben sehnen.

    In Brandenburg gilt unverändert die "Zwei-Haushalte-Regelung für den Aufenthalt im Freien". Das heißt, wer draußen ist, darf dabei nur von Personen aus einem weiteren Haushalt begleitet werden. Zu allen anderen Menschen ist ein Abstand von 1,5 Metern zu wahren. Die Kontaktbeschränkungen wurden deutschlandweit bis 5. Juni verlängert (siehe z. B. die zusammenfassende Darstellung auf RBB24 am 20.5.).

    Somit wird es Pfingsten keinen Frühschoppen geben können. Und Familienfeiern sind auf Hochzeiten und Jugendweihen sowie religiöse Gründe beschränkt. Zusammenkünfte mit Freunden oder Familienmitgliedern über zwei Haushalte hinaus sind nicht erlaubt. Großveranstaltungen sind generell bis mindestens 31. August untersagt.

    In diesem Zusammenhang ist es vielleicht etwas früh, auf die neuen Nutzungsentgelte, die noch vor "Corona" von der Gemeindevertretung beschlossen wurden, hinzuweisen. Nach 8 Jahren mussten aufgrund erhöhter Kosten für Strom, Heizung und andere Positionen die Nutzungsentgelte etwas angehoben werden. Siehe nachfolgende Scans.

    Ausriss / Scan Amtsblatt

    Ausriss / Scan Amtsblatt

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 23. April 2020  SCHROTTAKTION 

    (sr/Mitteilung der KiTa) Wir rufen alle auf, bei unserer Schrottaktion mitzumachen. Der Container steht von Donnerstag, den 23. April (nachmittags) bis Montag früh 6:00 Uhr, den 27. April, vor unserer Kita „Dorfspatzen".
    Vielen Dank sagen alle Kinder und das Erzieher-Team

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    14.04.2020  Einsame Osterquelle 

    Dem Bericht und den Bildern in der Märkischen Oderzeitung ist eigentlich nichts hinzuzufügen:

    Ausriss / Montage MOZ

    Zum besser lesbaren Zeitungsausriss (oben) hier klicken.

    Zum besser lesbaren Zeitungsausriss (unten) hier klicken.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    06.04.2020  Amtsblatt  

    Das aktuelle Amtsblatt des Amtes Scharmützelsee vom 06.04.2020 stellt auf Seite 10 fest:

    Ausriss / Scan Amtsblatt

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    17.03.2020  Brief der Bürgermeisterin an die Einwohner Langewahls 

    Sehr geehrte Einwohner,
    auch unser Landkreis, Oder-Spree, muss Vorsorge treffen, um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Das bedeutet, dass es auch für unsere Gemeinde zu Einschränkungen kommt, die vorerst vom 18.03.2020 bis 20.04.2020 gelten. Ich möchte Sie hiermit über die wichtigsten Maßnahmen informieren und Sie bitten, diese zu beachten.
    Das Gemeindehaus wird mit sofortiger Wirkung geschlossen. Alle geplanten Veranstaltungen der Vereine und privater Nutzer entfallen. Sitzungen und Zusammenkünfte der Gemeindevertretung und der Vereine (Heimatverein, Angler, Freiwillige Feuerwehr und AWO) entfallen ebenfalls. Auch bereits geplante private Feiern und Veranstaltungen, wie Osterfeuer, Osterbasteln, Aufstellen des Maibaumes, Strick- und Spielabende und wahrscheinlich auch der Pfingstfrühschoppen fallen ebenfalls weg. Bitte vermeiden Sie auch ansonsten große Menschenansammlungen.
    Die öffentliche Bücherzelle wird geschlossen, um die Verbreitung der Viren zu verringern.
    Ebenso werden beide Spielplätze im Ort gesperrt, um das Zusammentreffen von Kindern zu vermeiden.
    Die Bürgermeistersprechstunden entfallen, Sie können sich aber jederzeit über mein privates Telefon (Telefonnummer 50225) an mich wenden und ich werde auch weiterhin bemüht sein, Ihnen bei der Lösung Ihrer Probleme zu helfen. Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer auf meinem Anrufbeantworter, falls ich gerade nicht zu erreichen bin. Ich melde mich dann bei Ihnen zurück. Ansonsten werden unsere Gemeindearbeiter und ich weiterhin alle anfallenden Aufgaben im Ort erledigen.
    In diesen Zeiten ist es aber auch wichtig, an die alten, kranken und hilfsbedürftigen Menschen und Nachbarn zu denken, die vielleicht Ihre Hilfe beim Einkaufen, dem Gang zur Apotheke oder zum Arzt benötigen. Natürlich sollten Sie dabei immer auf den Schutz der eigenen Gesundheit achten.
    Im Internet auf der Web-Seite des Amtes und in den Schaukästen der Gemeinde können Sie sich jederzeit über alle Maßnahmen informieren und auch, wie es nach dem 20.04.2020 weitergehen wird.
    Noch gibt es in unserem Amt keinen bestätigten Corona-Fall und es wäre sehr schön, wenn wir durch die festgelegten Maßnahmen und ihre strikte Einhaltung die Verbreitung des Corona-Virus vermeiden könnten.
    Ich bitte Sie um Verständnis und die Einhaltung aller getroffenen Festlegungen und hoffe und wünsche von ganzem Herzen, dass Sie alle gesund bleiben.
           
    Mit freundlichen Grüßen
    -Ihre ehrenamtl. Bürgermeisterin -


    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    13.03.2020  Absage wegen Corona 

    Der Heimatverein teilte soeben mit:
    Der Coronavirus bzw. diesbezügliche Behördenhinweise haben auch Auswirkungen auf Langewahler Veranstaltungen. Das Osterbasteln wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Das Osterfeuer steht auch auf der Kippe.

    Verhaltenshinweise gibt u. a. das Robert-Koch-Institut. In diesen Tagen wird dort u. a. empfohlen:

    Privater Bereich und Öffentlichkeit
    • zu Hause bleiben, wann immer möglich; Zimmer regelmäßig lüften
    • nicht notwendige Reisen absagen oder verschieben
    • möglichst nur für Versorgungsgänge rausgehen; Abstand von 1 bis 2 m zu anderen Personen halten
    • private Kontakte auf das Notwendigste reduzieren bzw. Möglichkeiten ohne direkten/persönlichen Kontakt nutzen (Telefon, Internet etc.)
    • Risikogruppen durch Familien- und Nachbarschaftshilfe versorgen; aktiv Hilfsangebote machen
    • Umgang mit Erkrankten im Haushalt festlegen (Schlafen und Aufenthalt in getrennten Zimmern; Mahlzeiten getrennt einnehmen; räumliche Trennung von Geschwisterkindern)
    • gemeinschaftliche Treffen/Aktivitäten absagen (Vereine, Sportgruppen, größere private Feiern)
    • enge Begrüßungsrituale vermeiden (Küsschen, Händeschütteln)

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung verschiedene Termine  Wandern, Basteln, Feiern 

    Ohne Gewähr seien folgende Terminideen des Heimatvereins genannt:
    Winterwanderung 1. März
    Osterbasteln 1. und 2. April (fällt aus!)
    Osterfeuer 11. April (fällt aus!)
    Kinderfest 6. Juni
    Dorffest 3. - 5. Juli
    Kinderzelten in Streitberg 22. - 23. August
    Herbstfeuer 2. oder 10. Oktober

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Mittwoch 19.02.2020  Zampern 

    Die Kinder und Erzieherinnen der Kita "Dorfspatzen" informieren, dass am Mittwoch, den 19.02.2020 - von 08:30 bis 11:00 Uhr - viele kleine Faschingskinder der Kita durch den Ort zampern. Die Tour führt von der Winkelmannstr.
    • zur Chausseestr.
    • Chausseestr. Richtung Fürstenwalde
    • Golmer Straße
    zurück zur Winkelmannstraße / Kita.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    01.02.2020  80 Grundstücke in 10 Jahren?? 

    Die Märkische Oderzeitung berichtet heute aus dem öffentlichen Teil der 5. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl.

    Ausriss MOZ

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    31.01.2020  Bürgermeisterin gegen höhere Kita-Gebühren 

    Die Märkische Oderzeitung berichtet aus dem Amtsausschuss

    Ausriss MOZ

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    30.01.2020  Die MOZ nennt Themen 

    Ausriss MOZ Die Märkische Oderzeitung nennt heute für ihre Leserinnen und Leser auch die Themen der heutigen 5. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl.

    Es bleibt spannend, ob insbesondere die Frage Bebauungsplan „Am Schnabel“ oder die Nutzungs- und Entgeltordnung hier auch die Zahl der Besucherinnen und Besucher der Gemeindevertretersitzung erhöht.

    Wir werden berichten.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung Donnerstag 30.1.2020 19:30 Uhr  5. Gemeindevertretersitzung der Gemeinde Langewahl 

    (sr) Diese Sitzung findet - wie gewöhnlich - im Gemeindezentrum Langewahl, Chausseestraße 101 statt.
    TAGESORDNUNG
    Öffentlicher Teil
    • 01. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit sowie der Tagesordnung
    • 02. Bestätigung des öffentlichen Teils der Niederschrift der 04. Gemeindevertretersitzung vom 05.12.2019
    • 03. Informationen der ehrenamtlichen Bürgermeisterin / Amt Scharmützelsee
    • 04. Einwohnerfragestunde
    • 05. Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 3 „Am Schnabel“ nach § 2 BauGB der Gemeinde Langewahl für die Grundstücke in der Gemarkung Langewahl, Flur 1, Flurstücke 368-375/3 und 586 (teilweise), Flur 3, Flurstücke 1-8.
    • 06. Beschluss zur 1. Änderung der Nutzungs- und Entgeltordnung der Gemeinde Langewahl vom 10.05.2012
    • 07. Sonstige Informationen
    Nicht öffentlicher Teil
    • 08. Bestätigung des nicht öffentlichen Teils der Niederschrift der 04. Gemeindevertretersitzung vom 05.12.2019
    • 09. Beratung zu den gemeindeeigenen Wohnungen in Chausseestr. 62 und 62a sowie Schulstr. 3
    • 10. Beratung zur weiteren Verfahrensweise mit den drei gemeindeeigenen Grundstücken in Streitberg
    • 11. Sonstige Informationen

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    27.01.2020  Die MOZ berichtet über das Langewahler Zampern ... 



    Ausriss MOZ

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung

    Ankündigung 25.1.2020 und 15.2.  Zampern und Fasching  

    (sr/Info Heimatverein)

    Hallo liebe Kinder und Erwachsene!

    Hurra, Hurra, wir zampern bereits das 4. Jahr!!!!

    Am 25.01.2020 oh wie schön, kann man wieder viele verkleidete Menschen zampern sehn! Begleitet mit Musik und Schwung ziehen Alt und Jung von Haus zu Haus und locken alle Leute raus.
    Vor der Haustür dann ein Tänzchen zur Kapelle, ein kleiner Schnaps ist auch zur Stelle.
    Über ein paar Euros freuen wir uns sehr, dann fällt das Bezahlen der Kapelle nicht so schwer.
    Treffpunkt um 9.00 Uhr an der Gemeinde

    Am 15.02.2020 findet unsere 2. Faschingsveranstaltung + Tombola statt.

    Ort: Bürgerhaus Berkenbrück
    Beginn: 19.00 Uhr Ende: 1.00 Uhr
    Weitere Infos zur Veranstaltung (z. B. Angebot Bustransfer) siehe Heimatblatt 1/2020!!!
    Eintritt pro Person 13 €
    Kartenvorverkauf am 28.01.2020 ab 18.00 — 19.00 Uhr in der Gemeinde Langewahl

    Alternativtermin am 06.02.2020 ab 18.00 — 19.00 Uhr in der Gemeinde Langewahl hängt vom Verkauf am 28.01.2020 ab

    Euer Heimatverein Langewahl e.V.

    Zurück Zur aktuellsten Eintragung Zur ältesten Eintragung


    2019 und früher >>>>>>>>>>>>>>
  •